Suche nach Selbsthilfegruppen und Initiativen

Auf dieser Seite können sie nach Selbsthilfegruppen und selbstorganisierten Initiativen im Raum München suchen. Hierfür können sie im Suchfeld Themenbereiche nach bestimmten vorgegeben Themenbereichen suchen oder sie geben in das Suchfeld Stichwortsuche ein Stichwort ihrer Wahl ein. Als Ergebnis erhalten Sie eine alphabetisch sortierte Liste aller Selbsthilfegruppen und selbstorganisierten Initiativen.

Suche nach Stichworten (Volltextsuche):

Bitte geben Sie Stichworte oder Gruppename ein:
Verlassene Eltern Kontaktabbruch - SHG

Zielgruppe:
Eltern, von denen ihre erwachsenen Kinder den Kontakt abgebrochen haben.

Kurzbeschreibung:
Ziele der Gruppe:
1) Wöchentliches Treffen
2) aus der Verzweiflung herausfinden und neuen Mut fassen
3) sich selber in der Begegnung mit anderen Menschen mehr kennenlernen
4) Informationen zu bekommen
5) Unterstützung und Verständnis bei anderen Menschen
finden, die eine ähnliche Lebenssituation aus eigener Erfahrung kennen
6) einen neuen Kreis von gemeinsamen Freunden finden
7) gemeinsam Aktivitäten planen und unternehmen

Wir wollen gemeinsam eine Reise zu den eigenen Gefühlen unternehmen, mit dem Ziel eines Versöhnungspotenzials. Das muss nicht heißen, dass unsere Kinder zu uns zurückkommen, aber wir können verzeihen und positiv nach vorne blicken und unser Leben dadurch wieder meistern und gestalten für die restlichen Jahre, die wir noch haben.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Verwaiste Eltern - SHG Dachau

Zielgruppe:
verwaiste Eltern

Beschreibung:
Gruppe zum Austausch

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Verwaiste Eltern München e.V.

Zielgruppe:
Mütter und Väter, Geschwister, die ihr Kind verloren haben, egal, welche Todesursache

Beschreibung:
Begleitung trauernder Eltern und Geschwister in Einzelgesprächen, begleitete Trauergruppen, Seminartage
Begleitung, Beratung, Information für Eltern, die ihre Kinder verloren haben, egal welche Todesursache.
Drei hauptamtliche und viele ehrenamtliche Mitarbeiter. Jede Gruppe wird begleitet.




Internet: www.verwaiste-eltern-muenchen.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Via Nova - SHG

Zielgruppe:
Die Selbsthilfegruppe betreut Frauen und Männer, die von der Fehlbildung ihres eigenen Kindes betroffen sind.

Kurzbeschreibung:
Die Gruppe bietet eine Orientierungshilfe für Eltern, die vor der Entscheidung stehen, die Schwangerschaft abzubrechen oder das ungeborene Kind bis zu seiner natürlichen Geburt zu begleiten. Es gibt für jeden dieser Wege Frauen in der Netzwerkgruppe von Via Nova.
Angeboten werden in der Entscheidungsphase Einzel- oder Gruppengespräche mit Frauen, die Ähnliches erlebt haben. Betroffene Frauen betonen immer wieder, dass es wichtig ist sich Zeit zu lassen für diese Entscheidung, statt aus dem Schock heraus zu handeln. Dies hat vor allem Bedeutung im Hinblick auf die Trauer nach dem Verlust des Kindes.
Via Nova bietet außerdem eine therapeutisch begleitete Trauergruppe für betroffene Frauen und Männer an, die nach dem Tod ihres Kindes wieder ins Leben zurückfinden wollen.

Internet: www.natuerliche-geburt.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Vietnamesen in Sendling-Westpark

Zielgruppe:
Vietnamesische Familien in München und Umgebung

Kurzbeschreibung:
Ca. 40 vietnamesische Familien, die sich regelmäßig zum Austausch treffen, darunter viele alleinerziehende Frauen oder Mütter, die sich über Kindererziehung etc. austauschen

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Vietnamesische Frauengruppe München - Nón lá

Zielgruppe:
Vietnamesische Frauen

Beschreibung:
Die Koordinatorin ist Balletttänzerin und Künstlerin die in Vietnam, Russland und seit 17 Jahren in Deutschland lebt. Ist Sie arbeitet seit vielen Jahren mit dem Bayerischen Zentrum für transkulturelle Medizin zusammen und ist zertifizierte Referentin von MIMI (Migranten für Migranten). Arbeitet für das Zentrum auch als Dolmetscherin. Non la bedeutet "Stroher Kegelhut"; zur Zeit 15 Frauen.

Sie hat die Gruppe gegründet (April 2011), weil ihr immer viele Vietnamesische Frauen begegnet sind die hier in München unter einem hohen Leidensdruck leben. Häufig Gewaltprobleme in der Familie. Möchte den Frauen Möglichkeiten zum Austausch und zur gegenseitigen Unterstützung geben). Ihre Themen sind Selbstbewusstsein, Frauenrolle, Integration, Familienthemen, interkulturelle Gesundheitsmediation.




Kontaktdaten über SHZ erfragen

Vitalia - Freunde natürlichen Lebens e.V.

Zielgruppe:
BürgerInnen, Schulen u. interessierte Institutionen/Fachleute denen es um gesunde Ernährung und Lebensweise geht

Beschreibung:
Vitalia setzt sich dafür ein, mit natürlichen Methoden Gesundheit zu erhalten und fördern. Naturheilkunde sowie ein ganzheitliches Menschenbild sind dabei wesentlich.
Nur Ehrenamtliche (450 Mitglieder)
Kooperationen mit Heilpraktikern, Ernährungswissenschaftlern, Naturheilärzten, Schulen, Kindergärten, Kurverwaltungen, etc.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Vitiligo – SHG München

Zielgruppe:
Betroffene mit der Weißfleckenkrankheit

Beschreibung:
Gruppe zum Austausch, für Hilfestellungen, Informationen und zum Erlernen des Umgangs mit der Krankheit.

Internet: http://www.vitiligo-bund.de/index.php/de/regionen/muenchen

Kontaktdaten über SHZ erfragen

VIVATS Selbsthilfe München e.V.

Zielgruppe;
Menschen mit Identitätsstörungen bezüglich ihres Geschlechts
Transsexuelle (Männer und Frauen)
Transvestiten und deren Angehörige

Beschreibung:
SHG von Menschen, die sich d. anderen Geschlecht zugehörig fühlen oder die sonst Probleme mit ihrer Geschlechtszugehörigkeit haben.
Die Gruppe gibt transsexuellen Menschen Unterstützung bei der Bewältigung ihrer Probleme (soziale Ausgrenzung, medizinische oder psychotherapeutische Maßnahmen, Coming Out, Probleme am Arbeitsplatz, rechtliche Probleme).

Internet: www.vivats.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Wagnis - Wohnbaugenossenschaft eG

wagnis ist eine junge Genossenschaft. Sie wurde im Jahr 2000 mit 21 Mitgliedern gegründet und verzeichnete im Jahr 2010 bereits über 800 Mitglieder. Die Rechtsform Genossenschaft bedeutet Selbst- und Gemeinschaftsorganisation, Mitbestimmung und Selbstverwaltung. Sie ist demokratisch aufgebaut. Jedes Mitglied hat unabhängig von seinen eingezahlten Geschäftsanteilen eine Stimme, das höchste Organ ist die Mitgliederversammlung.

Das gesamte Projekt ist Gemeinschaftseigentum, in dem die Wohnenden "Mieter im eigenen Haus" sind. Sie besitzen ein lebenslanges Wohnrecht und zahlen auf Dauer günstige Mieten. Die Einlagen der Genossen bilden die wirtschaftliche Basis. Diese betragen etwa 30 Prozent des Gesamtinvestitionskapitals, darin enthalten sind auch die Finanzierungen für die Gemeinschaftseinrichtungen, an denen sich jeder hier wohnende Genosse beteiligt.

Zweck der Genossenschaft ist die Förderung ihrer Mitglieder vorrangig durch eine sozial und ökologisch verantwortbare Wohnungsversorgung.

Internet: www.wagnis.org

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Waldgärtner - Solidarische Landwirtschaft

Zielgruppe:
Interessierte

Kurzbeschreibung:
Die erste Community Supported Agriculture (CSA) in Bayern. Eine Art kleine Wirtschaftsgemeinschaft die gemeinsam in einem Waldstück Gemüse anbauen und Käse herstellen. Die Gruppe trifft sich ein bis zwei mal jährlich hier im SHZ um Organisatorisches zu besprechen ansonsten trifft man sich im Garten oder organisiert sich per Mail und Telefon.
Gruppengröße:
ca. 25 Personen

Internet: www.waldgaertner.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Weißer Ring e.V. - Außenstelle München Zentrum

Kostenfreies Opfertelefon, diese Nummer kann von allen deutschen Orten aus kostenfrei angerufen werden, ist die zentrale Anlaufstelle des weissen Ringes bundesweit.

Internet: www.weisser-ring.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Werkhaus - Human-kreative Gemeinschaft e. V.

Zielgruppe:
alle Interessierten
Beschreibung:
Die "WERKHAUS human-krative Gemeinschaft e.V." wurde 1979 gegründet.
1982 hat der Verein das Haus an der Leonrodstr. 19 gekauft und damit vor dem Abbruch gerettet. In den Jahren danach haben (wenige) Vereins-Aktive viel Zeit und Kraft investiert, um das Haus mit seiner Nutzfläche von 800 qm zu sanieren.
Organisationen / Projekte wie Aktion humane Schule, Amnesty International, Netzwerk, Robin Wood, Nicaragua Libre e.V. haben feste Büros. In weiteren Räumen sind der Werkhaus Kindergarten e.V., zwei Musikschulen, der Flickschneider Daniel, das Institut für Fort- und Weiterbildung (IFW) und das Büro für Energiebewußtsein untergebracht; wie gesagt, alles feste Mieter.
Zu dieser "Vielfalt unter einem Dach" (so die Süddeutsche Zeitung) gehören weiter Gruppen, die sich regelmäßig im Werkhaus treffen: wie die Tierversuchsgegner, Arbeitskreise der ÖDP und der Grünen, "Fährhaus" - eine anonyme Suchtselbsthilfe, außerdem Theaterseminare und handwerkliche Kurse. Schließlich finden eine Fülle von "körperorientierten" Aktivitäten wie Dynamische Meditation, Yoga für Erwachsene, Bauchtanz für Kinder und Erwachsene, Kindertanz, Kinderturnen TAI CHI, Jazzgymnastik, Jazztanz, usw. statt.
Aufgaben: Liegt die Hauptaufgabe des Werkhauses also darin, Räume zu günstigen Konditionen bereitzustellen? Ja und Nein. Gewiss wollen wir das Haus erhalten, um modellhaft zu zeigen: Der Betrieb eines bürgernahen Stadtteilzentrums ist machbar ohne kleinkarierte Bürokratie, ohne allgegenwärtige Chefs und ohne öffentliche Geldgeber (wir bekommen keinerlei kommunale / staatliche Zuschüsse). Und wir wollen Räumlichkeiten auch jenen Gruppen bieten, die anderswo nicht so einfach einen Treffpunkt finden.
Aber: der Werkhaus-Verein versteht sich nicht nur als "Raumvermietungsverein". Wir wollen bewegen - nicht bewahren. Das Werkhaus ist eine Art Zukunftswerkstatt, in der wir - zusammen mit anderen Gruppen im Haus - daran arbeiten, wie eine humane Zukunft realisiert werden könnte.

Internet: www.werkhaus-ev.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Werkkreis Literatur der Arbeitswelt e.V. - Werkstatt München

Zielgruppe:
an dieser Art Literatur Interessierte

Kurzbeschreibung:
Literatur der Arbeitswelt
Literatur der sozialen Umwelt
Literatur der ökologischen Umwelt
machen Lesungen bei Stadtteilwochen und andere Veanstaltungen, Herausgabe von Büchern und Broschüren. jeden 2.Freitag Lesung bei Radio Lora um 20 Uhr.
Vortrag eigener Texte u. Besprechung und Beurteilungen

Internet: www.werkkreis-literatur.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Williams-Beuren-Syndrom - Regionalgruppe Bayern-Süd

Zielgruppe:
Familien mit Kindern, die das WBS aufweisen
Angehörige

Beschreibung:
Ursache des WBS ist der Verlust von Chromosomenmaterial während der Entstehung der Keimzellen. Charakteristische Merkmale sind unter anderem: Herzfehler, Gefäßanomalien, veränderte Gesichtszüge, leichte bis mittelschwere geistige Retardierung, Entwicklungsverzögerung (v.a. beim Laufen und Sprechen), typisches Persönlichkeitsprofil: kontaktfreudig, sehr musikalisch, gutes Personen- und Ortsgedächtnis.
Ziele der Regionalgruppe sind unter anderem: Erreichen möglichst vieler betroffener Familien, Förderung sozialer Integration, Bewältigung familiärer und elterlicher sozialer Folgeprobleme, Öffentlichkeitsarbeit.




Internet: www.wbs-bayern.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Wir für uns - SHG Mieter - Initiative

Mieter-Initiative im Bereich Wohnen selbstorgnanisiert

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Wissenschaft und Technologie – russischsprachige SHG

Zielgruppe:
russischsprachige Naturwissenschaftler und Interessierte

Beschreibung:
Abspaltung aus dem Münchner Club russischsprachiger Naturwissenschaftler, die andere teilweise progressivere Ansätze vertreten. Halten Vorträge über Kosmologie, Nuklearmedizin, Nuklearphysik und diskutieren darüber. Dabei ist die soziale Komponente der Treffen, der Austausch und die gegenseitige Anerkennung besonders wichtig.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Witwen und Frauen, die von Partnerverlust betroffen sind

Zielgruppe:
Ältere Frauen über 60 Jahre, Trennung / Trauer

Beschreibung:
Partnerverlust überwinden, neue Anstöße erhalten um alleine zurecht zu kommen, Freizeitunternehmungen, Informationen u. Erfahrungsaustausch.

Internet: www.asz-altstadt.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Wohnen im Alter im Cosimapark - WiAC e.V.

Zielgruppe:
Mitglieder des Vereins die Unterstützung in ihrer Wohnung benötigen aufgrund von Krankheit, Pflegebedürftigkeit, nach KKH Aufenthalt usw. - schwerpunktmäßig Seniorinnen / Senioren.

Kurzbeschreibung:
Unser Verein, „Wohnen im Alter im Cosimapark“, bietet den Mitgliedern bei Hilfsbedürftigkeit jedweder Art z. B. einer Erkrankung oder nach einem Krankenhausaufenthalt kurzfristig Unterstützung an. Unseren fast ausschließlich älteren Mitgliedern ermöglichen wir solange es geht, in ihren eigenen Wohnungen und in ihrem gewohnten sozialen Umfeld zu bleiben. Wir ersparen Ihnen somit einen beschwerlichen Umzug und das Eingewöhnen in eine völlig neue Umgebung, ganz zu schweigen von den Kosten. Da WiAC e.V. sich als Solidargemeinschaft versteht, ist eine Mitgliedschaft bei WiAC e.V. allen Altersgruppen zur Verfügung.

Mittlerweile konnten wir unsere Aktivitäten über die im Cosimapark betreuten Häuser weiter ausdehnen. Unsere Mitglieder sind nicht nur im Rentenalter, wir haben auch jüngere Leute (30 Jahre) mit Familie sowie junge Singles in unserem Verein, die unsere Dienste in Anspruch nehmen können. Zum Beispiel kann Hilfe nach der Rückkehr aus dem Krankenhaus oder kurzfristige Kinderbetreuung übernommen werden.

Internet: www.wiacev.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Wohnen mit Herz - Gemeinschaftlich Wohnen im Alter

Zielgruppe:
Seniorinnen und Senioren, die an der Gründung eines gemeinschaftlichen Wohnprojekts interessiert sind.

Kurzbeschreibung:
1. Bildung einer „Kerngruppe“ die das Konzept ausarbeitet
2. Öffentlichkeitswerbung
3. Gründung einer Genossenschaft oder eines Vereins. Investoren und Kapitalgeber finden
4. Bauplanung
5. Wohnraum für 20-30 Personen und Gemeinschaftsräume schaffen

Internet: http://www.kapuste-coaching.de/wohnen-mit-herz.html

Kontaktdaten über SHZ erfragen