Suche nach Selbsthilfegruppen und Initiativen

Auf dieser Seite können sie nach Selbsthilfegruppen und selbstorganisierten Initiativen im Raum München suchen. Hierfür können sie im Suchfeld Themenbereiche nach bestimmten vorgegeben Themenbereichen suchen oder sie geben in das Suchfeld Stichwortsuche ein Stichwort ihrer Wahl ein. Als Ergebnis erhalten Sie eine alphabetisch sortierte Liste aller Selbsthilfegruppen und selbstorganisierten Initiativen.

Suche nach Stichworten (Volltextsuche):

Bitte geben Sie Stichworte oder Gruppename ein:
Afghanische Frauen in München - AFM e.V.

Zielgruppe:
Frauen und Mädchen

Beschreibung:
Unterstützung zur Linderung von Kriegstraumata, Integration,
Gleichberechtigung; Beratung zu Bildung, Erziehung, Gesundheit und Kindern, Vermittlung zu Sprachkursen ( Deutsch und Persisch/Dari)

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Afghanischer Kulturverein des Hazara Volkes e.V.

Zielgruppe:
Menschen des Hazara Volkes (verfolgte Urbevölkerung Afghanistans, mehrheitlich Schiiten); Menschen aus Afghanistan;

Beschreibung:
Erfahrungsaustausch mit Behörden, Integration in die Gesellschaft und ins Arbeitsleben; Hilfe für Bedürftige;
Aktivitäten: Muttersprachlicher Unterricht für Kinder (Dari – Persisch)
Hausaufgabenhilfe für Kinder; Nachhilfe für Erwachsene, die einen Sprachkurs besuchen;
Organisation von Sportveranstaltungen, insb. Fußball; Feste 2-3 Mal im Jahr, Frühjahr, Sommer, Herbst

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Afrikanisches Begegnungszentrum - ABeZe e.V.

Zielgruppe:
Afrikanische Vereine und Initiativen in München

Beschreibung:
ehemals: Afrika-Zentrum - Versteht sich als Dachorganisation verschiedener afrikanischer Vereine, zwischen denen Kooperationsbeziehungen bestehen.
Angebote:

- Leserraum mit afrikanischer Literatur und Zeitschriften
- Nachhilfeunterricht in den wichtigsten Fächern für Schüler
- Hausaufgabenbetreuung für Schüler
- Kinderlesestunden: afrikanische Märchen, Geschichte
- Muttersprachunterricht für Kinder Deutschunterricht für Alt und Jung
- Computerkurse für Frauen und Männer Geschichte Afrika für Kinder und Erwachsene
- Podiumsdiskussionen zu aktuellen gesellschaftspolitischen und sozialen Themen (hier und anderswo)
- Filmvorführungen zu Themen Afrika betreffend
- Afrikanisches Theater und Kabarett
- Allgemeine Beratung (Leben, Finanzen, Steuer, Versicherung, Behörde, ...)
- Afrikanisches Tee- und Kaffeetrinken
- Afrikanisches Essen Raummiete für andere Veranstaltungen

Internet: www.afrikazentrum.org

Kontaktdaten über SHZ erfragen

AGUS e.V. - Angehörige um Suizid

Zielgruppe:
Angehörige + Hinterbliebene nach Suizid
Akutbegleitung richtet sich an:
den Lebenspartner/ die Lebenspartnerin, die Eltern/ein Elternteil, an nahe Angehörige

Beschreibung:
SHG für Trauernde nach dem Suizid eines nahe stehenden Menschen. Beratung und Betreuung betroffener Angehöriger und Hinterbliebener. In Gemeinschaft haben Sie die Möglichkeit, die zum Teil sich widersprechenden Gefühle, Gedanken und Ängste offen auszusprechen und dadurch Wege zur Bewältigung zu finden - Wege, mit dem Unfassbaren leben zu lernen.
Regionalgruppe München

Akutbegleitung:
- für das Abschiednehmen
- für die Gestaltung der Trauerfeier
- für das Einbeziehen des Umfeldes (Familie, Freunde, Nachbarn, Mitarbeiter, Vorgesetzte)
- für Einzelgespräche



Internet: www.agus-selbsthilfe.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Akademisches Institut für Schöpfung universeller Wissenschaften - Academic Institute for Creating Universal Sciences (“Collegium“ All World Academy of Sciences, World Academic University)

Zielgruppe:
nur russischsprachig Interessierte

Kurzbeschreibung:
Forschungen, Vorträge und Präsentationen des akademischen Niveaus in allen wissenschaftlichen Richtungen. Besprechung fundamentaler Probleme von multilinguistischer Kommunikation, Adaptation, Integration, Philosophie, Psychologie, Pädagogik und Gesundheit. Vorbereitung und Durchführung akademischer Kongresse, Konferenzen, Symposien und anderer schöpferischer Veranstaltungen.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Akkord - SHG bei Chance aktiv e.V.

Zielgruppe:
Migrantinnen und Migranten in München, Münchner Bürgerinnen und Bürger

Kurzbeschreibung:
Durch gemeinsames Musizieren und Kochen soll ein Austausch der Kulturen stattfinden. Hierbei soll die musikalische und kulinarische Vielfalt deutlich werden und ein gemeinsames Miteinander entstehen. Geplant sind gemeinsame Konzerte etc.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Aktion Lichtblick e.V.

Zielgruppe:
Körperbehinderte junge Erwachsene bis 30 Jahre, Behinderte jeder Art, Angehörige

Beschreibung:
Zweck des Vereines ist die Unterstützung Behinderter bei der Selbstintegration, Prävention, Projektgruppen, Anlaufpartner für Familien mit behinderten Kindern, Kinder- u. Jugendbetreuung (z. B. Ferienfahrten)
Beratung Eltern behinderter Kinder
Beratung für Familien

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Aktionsgemeinschaft Rettet den Münchner Norden e.V.

Zielgruppe:
Alle Betroffenen Interessierten
Speziell für das Gebiet Feldmoching, Freimann, Harthof, Ludwigsfeld und Teile von Unterschleißheim

Beschreibung:
Überparteilich-ökologisch orientierte Gruppe, gegen weitere Industrialisierung, Straßenbau, Entsorgungseinrichtungen im Norden des Stadtgebietes. Mitarbeit an Vorbereitung und Durchführung von Bürgerbegehren und Bürgerentscheiden.
Ziel: Aufklärung der Anwohner, Öffentlichkeitsarbeit, für einen lebenswerten Münchener Norden



Internet: www.rettet-den-münchner-norden.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Aktiv durch Schach und Philosophie - SHG für Langzeitarbeitslose und Interessierte

Zielgruppe:
Arbeitslose, Obdachlose, Menschen mit Migrationshintergrund, Menschen in sozialen Schwierigkeiten, keine Altersbeschränkung, Schachkenntnisse nicht erforderlich.
Beschreibung:
Aktivitäten:
Kleiner Küchenbetrieb mit Kaffee, Tee und alkoholfreien Getränken, Schachspielen Unterhaltung und Austausch

Entstanden ist die Gruppe im Anschluss an eine im Dezember 2015 ausgelaufenen Jobcenter-Maßnahme für Langzeitarbeitslose über 50 Jahre, durchgeführt von Mikropartner.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Aktiv gegen Mediensucht e.V.

Zielgruppe:
Betroffene, Angehörige, ehemalige Betroffene, Fachleute und Motivierte

Kurzbeschreibung:
Initiative zur Verhinderung von Mediensucht durch aktives Handeln -- Initiiert von der Elterninitiative www.rollenspielsucht.de
AKTIV GEGEN MEDIENSUCHT will über betroffene Angehörige, ehemalige Betroffene, Fachleute und Motivierte eine Lobby schaffen, um der veröffentlichten Meinung, eine tägliche, stundenlange Nutzung von elektronischen Medien sei völlig normal und sogar notwendig, zu widersprechen. Der Punkt, an dem die Schwelle zur Sucht überschritten wird, wird oft viel zu spät erkannt. Wir spüren Wut auf die Tatsache, dass den Eltern der Schwarze Peter zugeschoben wird und niemand wahrhaben will, wie schwierig die Situation in den Familien wirklich ist. Wut auf diejenigen, die sich ausschließlich um die vielgerühmte "Medienkompetenz" kümmern. Wie diese aussehen soll z.B. im Angesicht des ungeheuren Sogs, den manche Spiele auf die Spielenden ausüben, bleibt unbeantwortet. Wir nehmen die Eltern in Schutz und wünschen uns, dass ihre Wut sich in Kraft verwandelt, in Kraft, selber AKTIV zu werden, zu handeln, statt weiterhin abzuwarten
Netzwerk für Ratsuchende:
www.netzwerk-fuer-ratsuchende.de
Verzeichnis von über 400 Stellen, die bei Mediesucht helfen können, auch Selbsthilfegruppen

Internet: www.aktiv-gegen-mediensucht.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Aktiv mit Handicap e.V. Lebensfreude mit Musik und mehr!

Zielgruppe:
Menschen mit Handicap und Hilfsmitteln (Rollator / Rollstuhl)

Kurzbeschreibung:
organisiert für Menschen mit und ohne eingeschränkter Mobilität
musikalische Kurse, z.B. Singen, Rythm. Bewegung mit Musik, Trommeln, Xylophon.
Chor - „Singen ohne Barrieren“
Ziele: Lebensfreude, sozialer Kontakt und selbstbestimmtes Handeln

Internet: www.aktiv-mit-handicap.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Aktivsenioren Bayern e.V.

Zielgruppe:
- Junge Menschen, die ein Unternehmen gründen oder unterhalten wollen
Klein- und Mittelbetriebe und von dem Erfahrungsschatz der Aktivsenioren profitieren möchten.
- Senioren die sich hier engagieren möchten.

Beschreibung:
Gründung 1984 in München-Germering, gemeinnützig anerkannt. Keine eigenwirtschaftlichen Zwecke, Arbeit erfolgt ehrenamtlich, honorarfrei gegen einen einmaligen Kostendeckungsbeitrag, Spesen müssen vom Klienten ersetzt werden. Die Bearbeiter nehmen sich Zeit, den Fall zu diskutieren, um manchmal verblüffende Lösungen zu finden. Die Mitarbeiter verfügen über langjährige berufliche Erfahrung.

Ziel:
* Weitergabe der Berufs- und Lebenserfahrung an Andere
* Dialog- und Hilfsbereitschaft
* Zusammenarbeit zwischen den Generationen
* Sinnvolle Lebensgestaltung nach dem Ausscheiden aus dem Beruf

Ansprechpartner bei: Existenzgründung, Existenzerhaltung, Existenzschwierigkeiten

Internet: www.aktivsenioren.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Al Manara - Marokkanische Initiative

Zielgruppe:
Menschen aus Marokko

Kurzbeschreibung:
Förderung von Kindern, Jugendlichen und deren Familien im Bildungs- und Kulturbereich
Austausch kultureller Unterschiede mit dem Ziel gegenseitiger Akzeptanz
Aufbau und Praktizieren eines interkulturellen Dialoges
Für Studenten:
Förderung des Austauschs zwischen marokkanischen Studenten, Absolventen.
Förderung der Integration von marokkanischen Studenten in München.
Bereitstellen eines Portals für marokkanische Studenten mit allen wichtigen Informationen rund ums Studium, Leben in Deutschland etc.
Veranstalten von gemeinsamen Projekten und Festen für Deutsche und Marokkaner.
Beratung und Information für neu nach München gezogenen Studenten.
Für Frauen:
Der Frauentreff bietet hier die ideale Möglichkeit für Frauen aus allen beruflichen und gesellschaftlichen Schichten, für ein paar Stunden ihrem Alltag zu entfliehen und unter "sich" zu sein. Er bietet ihnen die Möglichkeit, neue Anregungen für ihr Leben zu finden, andere Frauen kennenzulernen und sich mit ihnen über aktuelle Themen aus Gesellschaft und Familie auszutauschen.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Alateen – SHG für Kinder und Jugendliche, die in einem alkoholkranken Umfeld leben

Zielgruppe:
Die Selbsthilfegruppe Alateen gehört zu den Al-Anon Familiengruppen und richtet sich speziell an Kinder und Jugendliche (bis 21 Jahre), die in einem alkoholkranken Umfeld leben

Beschreibung:
In München und Umgebung gibt es derzeit 3 Alateen Gruppen. Die einzelnen Gruppen werden von erwachsenen Al-Anon Mitgliedern begleitet.
Meetingsorte und -Zeiten über www.al-anon.de/gruppe-finden.
Ab 12. Juni 2016 jeden 2. Sonntag im Monat im G2 im Selbsthilfezentrum um 14 Uhr. Hier kann man ohne Anmeldung vorbeikommen. Telefonkontakt über Al-Anon Kontakttelefon München und AA-Kontaktstelle München

Internet: www.al-anon.de/gruppe-finden

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Albanische Frauen e.V.

Zielgruppe:
Albanische Frauen in Deutschland so wie nicht albanische Frauen, welche bereit sind die Ziele des Vereines zu unterstützen und in ihrem Sinne zu handeln, so wie es die Satzung vorsieht.

Beschreibung:
Der Verein ist Anlaufstelle für Frauen, Kinder und Familien. Gegründet 1999 von alb. Frauen, wollen sie sich mit den Problemen auseinander setzen, die sie als Frauen in der Familie, zu Hause, in der Arbeit und in der Gesellschaft haben. Leisten Hilfe zur Selbsthilfe um in Deutschland schneller vertraut zu werden und die Integration zu erleichtern. Förderung des kulturellen Austausches. Austausch junger alb. Mütter außerhalb des Familienkreises.

Ehrenamtliche Mitarbeit möglich

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Alija - Bosnische Gruppe - SHG bei Donna Mobile

Zielgruppe:
Menschen aus Bosnien

Beschreibung:
Gruppe zum Austausch und zur gegenseitigen Unterstützung

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Alkohol - Selbsthilfegruppe im Caritas Zentrum Dachau

Zielgruppe:
trockene Alkoholiker mit Krankheitseinsicht und Therapieerfahrung, die durch ihre Mitgliedschaft in einer Selbsthilfegruppe ihre Abstinenz stabilisieren wollen
(Neue Mitglieder sollen trocken sein und eine Therapie abgeschlossen haben oder sie in absehbarer Zeit beenden.)

Beschreibung:
Unsere Selbsthilfegruppe trifft sich einmal wöchentlich, um sich vor dem Hintergrund unserer Suchterkrankung auszutauschen über Erfahrungen und Erlebnisse, die uns beschäftigen, um über mögliche Rückfallrisiken zu sprechen,
aber auch über allgemeine Themen, wenn sich im Blitzlicht (kurze Rückmeldung jedes Teilnehmers zu Beginn des Treffens) keine raumgreifenden Themen abzeichnen.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Alkoholkranke Frauen - SHG im Club 29

Zielgruppe:
Alkoholkranke Frauen

Beschreibung:
Der Zugang ist offen, es ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Internet: www.club29.net

Kontaktdaten über SHZ erfragen

All-Wir-Gruppe - SHG

Zielgruppe:
Arbeitslose Menschen, die selbst was bewegen möchten, Erwerbslose

Beschreibung:
Initiative für Menschen, die nur wegen ihres Alters (Langzeit) arbeitslos sind und Ausgrenzung erleben. Im Verein und dessen Organisationen treffen sich Leute mit und ohne Arbeit, um etwas Sinnvolles dagegen zu tun.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Allergie - Selbsthilfegruppe München

Zielgruppe:
Betroffene mit Allergien (aller Art), gerne auch Angehörige.

Kurzbeschreibung und Ziele:
Erfahrungsaustausch z.B. über folgende Themen:

- wie beeinflussen Allergien den Alltag
- welche Erfahrungen hat man mit Allergien in der Arbeitswelt gemacht
- woher bekommt man aktuelle und fundierte Informationen über Allergien
- wie kann man das Verständnis für Allergiker/innen im privaten und beruflichen Umfeld verbessern.

Die Selbsthilfegruppe wird unterstützt und gefördert vom Deutschen Allergie- und Asthmabund e.V. (DAAB).
Für die Teilnahme an den Gruppentreffen ist die Mitgliedschaft im DAAB nicht erforderlich, jede/r kann zum Treffen kommen, auch ohne vorherige Anmeldung.

Internet: www.selbsthilfegruppepeterh.jimdo.com

Kontaktdaten über SHZ erfragen