Suche nach Selbsthilfegruppen und Initiativen

Auf dieser Seite können sie nach Selbsthilfegruppen und selbstorganisierten Initiativen im Raum München suchen. Hierfür können sie im Suchfeld Themenbereiche nach bestimmten vorgegeben Themenbereichen suchen oder sie geben in das Suchfeld Stichwortsuche ein Stichwort ihrer Wahl ein. Als Ergebnis erhalten Sie eine alphabetisch sortierte Liste aller Selbsthilfegruppen und selbstorganisierten Initiativen.

Suche nach Stichworten (Volltextsuche):

Bitte geben Sie Stichworte oder Gruppename ein:
Trauernde Eltern 5-Seen-Land

Das eigene Kind, den Bruder oder die Schwester zu verlieren ist wohl das Schwerste was einem Menschen passieren kann und löst tiefe Trauer und großen Schmerz aus.

In unserer Selbsthilfegruppe treffen sich Eltern, Familien und Geschwister, die Ihr Kind, Ihren Bruder oder Ihre Schwester durch einen Unfall, Krankheit, Suizid oder sonstigen Unglücksfall verloren haben.

Hier finden Sie Unterstützung und Hilfe von Menschen, mit denen Sie das gleiche Schicksal verbindet, die das Gleiche erlebt und erlitten haben, die Sie verstehen, die mitfühlen und teilhaben.

Wir möchten Ihnen Mut machen, das Untröstliche in Worte zu fassen und Ihrer Trauer, Ihren Tränen,
Ihrer Wut und Ihrem Schmerz in einem geschützten Rahmen Ausdruck zu geben. Denn durch das Gespräch und den Austausch mit Gleichgesinnten erfahren Sie, dass Sie mit Ihren Gefühlen, Sorgen und Ihrer Verzweiflung nicht alleine sind.

Wir möchten Sie auf Ihrem Trauerweg und Ihrer Trauerverarbeitung unterstützen und dazu beitragen, dass Sie neue Kraft und Stärke in sich entdecken, die Sie hinführt in ein hoffnungsvolles und lebenswertes Leben.

Internet: www.verwaiste-eltern-5-seen-land.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Traumgruppe

Zielgruppe:
Menschen, die ihre Träume deuten wollen

Beschreibung:
Wir verschlafen ca. ein Drittel unseres Lebens, dabei träumen wir gewiss mehrmals jede nacht, egal ob wir uns daran erinnern oder nicht. Träume sind Boten eines inneren Universums, zu dessen Pforte wir den Schlüssel verloren haben. Jede Nacht werden durch sie Schätze aus der Tiefe gehoben, die für uns hilfreich und heilsam sein können.

Es scheint einer Kunst gleichzukommen, diese Sprache der Träume aus Bildern, Symbolen und Metaphern zu erlernen und in einen tieferen Dialog mit dem eigenen Unbewussten zu treten. Wir leben in einer hektischen und an Äußerlichkeiten orientierten Welt. Träume sind flüchtige und scheue Gesellen, die sich wie Mäuse in einem alten Haus erst dann aus ihren Löchern hervorwagen, wenn ihre Bewohner zu Bett gegangen sind. Für eine erfolgreiche Traumarbeit benötigen wir deswegen eine neue, innere Achtsamkeit.

In unserer Traumgruppe erarbeiten wir gemeinsam die Bedeutung unserer aufgezeichneten Träume. Dabei lernen wir Schritt für Schritt die reiche Bildersprache des Unbewussten in seinen persönlichen und kollektiven Symbolen besser zu verstehen. Von Zeit zu Zeit gibt es auch kleinere Vorträge zu verschiedenen Themen in Umfeld der Träume.

Hintergrund unserer Traumarbeit bildet ein spirituelles Menschenbild, das über unser rein materielles Dasein hinausweist. Die Botschaften des Unbewussten zeichnen den Menschen als ein Wesen aus, das sich auf einem permanenten, inneren Entwicklungsweg befindet. In unserer Traumarbeit werden u.a. Erkenntnisse und Vorstellungen aus der Psychoanalyse von C.G. Jung verwendet, wie die Archetypenlehre und das kollektive Unbewusste.

Wir treffen uns jeweils am 1. Sonntag im Monat (14.30 - ca. 17.30 Uhr). Wer den Wunsch hat, seine Träume in gemeinsamer Gruppenarbeit besser verstehen zu lernen, ist herzlich eingeladen. In einem persönlichen Vorgespräch lernen wir uns kennen und klären dabei, ob für die Teilnahme gute Voraussetzungen auf beiden Seiten gegeben sind.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Treff 111 - Nachbarschaftstreff Ramersdorf

Zielgruppe:
Bewohner der Gegend um die Balanstraße (etwas Auserhalb)

Beschreibung:
Anlaufstelle für Anwohner mit Unterstützungsmöglichkeiten

Internet: www.treff111.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Treff für Familien und Nachbarn in Sendling - Elly

Internet: www.efbs-muc.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Treff für Familien und Nachbarn in Sendling - Elly

Internet: www.efbs-muc.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Treff Mosaik - Nachbarschaftstreff AG-Buhlstrasse e.V.

Zielgruppe:
Alle Bewohner des neuen Wohngebietes Nymphenburg Süd und interessierte und engagierte Personen, die gerne ihre Fähigkeiten in dem Treff mit und für andere Menschen einsetzen wollen. Nachbarn und Menschen, die die ehrenamtlichen Angebote besuchen möchten und Raum zur Verwirklichung eigener Ideen suchen.

Beschreibung:
Bewohnertreff mit großem ehrenamtlichen Engagement und niederschwelligem Angebot

Internet: www.treff-mosaik.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Treffpunkt Familie International – TREFFAM

Zielgruppe:
Mütter und Väter verschiedener Nationalitäten mit Kindern von 0-6 Jahren

Beschreibung:
Unser Angebot richtet sich an Eltern, Kinder, Frauen und Mädchen. Sie können sich hier Informationen, Beratung und Unterstützung holen, Kontakte knüpfen und gemeinsam aktiv werden. Schulung von Ehrenamtlichen.
Bei allen Fragen gibt es Beratung in verschiedenen Muttersprachen und auf deutsch.
Integration in das Arbeitsleben durch Beratung, Beschäftigung, Qualifizierung und Vermittlung
Beratungstermine können jederzeit persönlich oder telefonisch vereinbart werden. Auf Wunsch vermitteln wir auch muttersprachliche Beratung bei PsychologInnen, ÄrztInnen, und Hebammen.

Themen: Integration, Austausch, Unterstützung für Familien insbesondere auch bi-nationale Familien, Gesundheit, Erziehung, Sprachförderung, Gleichberechtigung für eingewanderte Familien
Familienzentrum

Internet: www.im-muenchen.de/migration/treffam/

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Treffpunkt für alleinerziehende Frauen und Männer Riem

Zielgruppe:
Alleinerziehende mit ihren Kindern und ohne Kinder; Einelternfamilien; allein lebende Eltern

Kurzbeschreibung:
Ansprechpartnerin für Alleinerziehendentreff im jeweiligen Stadtteil.

Internet: www.sankt-florian.org

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Treffpunkt für Schlaganfallbetroffene - Unterschleißheim

Zielgruppe:
Betroffene und Angehörige von Schlaganfällen

Beschreibung:
Information und Beratung; gemeinsame Aktivitäten; über Therapiemöglichkeiten austauschen; Körper und Geist trainieren (durch Gedächtnisübungen, Bewegungsübungen)

Internet: www.begegnungszentrum-ush-awo-obb.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Treffpunkt Nierenkrebs - Krebsselbsthilfegruppe 44 der Bayerischen Krebsgesellschaft

Zielgruppe:
Menschen mit Nierenkrebs und Angehörige

Kurzbeschreibung:
Austausch und gegenseitige Unterstützung in der Gruppe

Internet: www.bayerische-krebsgesellschaft.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Treffpunkt Theresienhöhe II - Nachbarschaftstreff

Zielgruppe:
alle BürgerInnen, insbesondere des Stadtbezirks 8, Theresienhöhe, alle Kulturen, Generationen, Ehrenamtliche

Kurzbeschreibung:
klassischer Nachbarschaftstreff, siehe Konzept des QRA

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Treffpunkt WAPE - WAPE e.V.

Zielgruppe:
alle Bewohner von Waldperlach

Kurzbeschreibung:
Raumvergabe für Aktivitäten wie Kurse, Vorträge, gemeinsame Treffen

Internet: www.waldperlach.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Trennung und Scheidung SHG für Frauen - Frauennotruf und -beratung FFB

Zielgruppe:
Frauen, die Gewalt aller Art erfahren haben (Partnergewalt, sexuelle gewalt, Stalking), in Trennungs- und Scheidungssituationen

Beschreibung:
Wir bieten: ein- und mehrmalige Beratungsgespräche, Krisenintervention, juristische Informationen, Beratung in Trennungs- und Scheidungssituationen, Unterstützung bei Behörden und Ämtern, bei Bedarf Begleitung zu Polizei, Ärzten, Gericht, Behörden usw., Informationen über Therapiemöglichkeiten

Aktuelle Projekte: SHG für Frauen in Trennungssituation
8 Abende, 90 min, 40 Euro, mit Anleitung
danach laufende Gruppe ohne Anleitung möglich

Räume sind behindertengerecht

Internet: www.fhf-ffb.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Trennungsväter - SHG im MIM e.V. - Männer Informationszentrum München

Zielgruppe:
Männer nach Trennung und Scheidung

Aktivitäten/Arbeitsweise:
Wenn Männer eine Trennung erleben, fragen sie sich häufig: Was habe ich falsch gemacht oder warum geschieht dies gerade mir?
Für viele Männer bricht nach einer Trennung ihre gesamte Lebensplanung zusammen, und sie haben das Gefühl, vor einem riesigen Scherbenhaufen zu stehen. Sie haben ihre Partnerin verloren und manchmal nur einen eingeschränkten Zugang zu ihren Kindern. Wie soll es nun weiter gehen?
Der Selbsthilfebereich des Münchner Informationszentrums für Männer (MIM) möchte Ihnen ein Angebot machen, um neue Zukunftsperspektiven für sich zu entwickeln. Dieses Angebot umfasst ein lösungsorientiertes Gruppenangebot.
Viele der Betroffenen sind beruflich sehr engagiert und stellen in der jetzigen Lebenssituation fest, dass sie zu wenig Zeit in Familie und Freunde investiert haben. Ihr "Kümmern" um die Familie lag mehr in der materiellen Versorgung. Die emotionale und soziale Kompetenz und Verantwortung wurde der Partnerin überlassen. Aus dieser Situation heraus bricht für sie nach der Trennung der größte Teil ihres sozialen Netzes zusammen. Die Frau hatte die Hauptverantwortung für die Sozialkontakte. Nun stehen sie oft alleine da und manche haben das Gefühl, dass sich auch ihre Kinder von ihnen abwenden.
Das Ziel unseres Angebotes für Sie ist, Ihre Lebensplanung zu überdenken und gemeinsam mit anderen Betroffenen neue Perspektiven für Ihr zukünftiges Leben zu entwickeln.

Internet: www.maennerselbsthilfe-mim.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

TRIATON - SHG - beim SPDi Giesing

Zielgruppe:
Menschen mit psychischen Erkrankungen, Depressionen, Psychosen, Borderline, Zwangserkrankungen etc. und deren Angehörige sowie Singbegeisterte

Beschreibung:
Triaton ist eine offene Singgruppe, in der ungezwungenes Singen und die Freude und das Miteinander im Mittelpunkt stehen. Es wird niemand ausgeschlossen, d.h. es werden keine besonderen Voraussetzungen/Fähigkeiten verlangt. Durch das Singen selbstverfasster Texte soll die eigene Lebensfreude entdeckt, Selbstheilungskräfte geweckt, das Selbstvertrauen gestärkt sowie die Möglichkeiten zum Kontakt und Austausch gegeben werden.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Trichotillomanie – SHG

Zielgruppe:
Betroffene des Haarzupfzwangs (Trichotillomanie)

Beschreibung:
Die Krankheit beginnt bei den meisten vor oder während der Pubertät. Sie ist kein Tick oder eine schlechte Angewohnheit, sondern eine medizinisch anerkannte Zwangsstörung. Betroffene schaffen sich Erleichterung durch Haareausreißen, um den Druck aufgestauter Gefühle und Bedürfnisse abzubauen. Es werden Kopfhaare, Wimpern und Augenbrauen und nicht selten die Schamhaare gezupft. Viele haben Angst als eigenartig oder unbeherrscht abgestempelt zu werden, als dass sie mit Ihrem Problem an die Familie, Freunde, oder gar an die Öffentlichkeit gingen.
So ist die Gruppe eine Chance aus der Isolation herauszukommen. In ihr finden wir gegenseitiges Verständnis und haben so die Möglichkeit vertrauensvoll über unser Problem zu sprechen und Lösungen zu finden.

Internet: www.trichotillomanie.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Trockendock - Sucht SHG

Zielgruppe:
ehemalige Patienten der kpb

Kurzbeschreibung:
Selbsthilfegruppe zum Thema Alkohol. Die Gruppe orientiert sich in ihrer inhaltlichen Arbeit an der der „Philosophie/ dem Geist der kpb“ und den hier erfahrenen Werten und Vorgehensweisen zum Erhalt der Abstinenz.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Trotzdem essen - Histaminunverträglichkeit SHG

Zielgruppe:
Für alle die trotz Histaminintoleranz und/oder Nahrungsmittelunverträglichkeit den Spaß am Leben und am Essen erhalten oder wieder gewinnen wollen.

Beschreibung:
Durch Erfahrungsaustausch und gegenseitige Motivation möchten wir helfen den strengen Diätplan durchzuhalten und in den Alltag zu integrieren.
Auf unserer noch in Arbeit befindlichen Internetseite sollen die durch die Gruppe getesteten Rezepte gesammelt werden. Bei Interesse könnten auch Kochkurse stattfinden.
Da wir in unserer Familie vier Histaminintolerante sind, können wir für alle durch die Histaminintoleranz beeinträchtigen Lebensbereiche praktische Tips geben.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Türkisch-Deutscher Studentenbund e.V.

Zielgruppe:
Türkische und Deutsche Studierende

Kurzbeschreibung:
Die Bildungsakademie München bietet seit Jahren vielen Schülern und Schülerinnen Bildungsangebote an. Vor allem Schülern und Schülerinnen in der Türkei, die aus verschiedenen Gründen kein Zugang zu den türkischen Universitäten bekommen haben, wird die Möglichkeit gegeben in Deutschland zu studieren und verschiedene Sprachkurse zu besuchen. Gleichzeitig helfen wir auch den türkischen Jugendlichen, die in Deutschland leben ihr Auslandsabitur in der Türkei zu absolvieren und bereiten sie auf die Aufnahmeprüfungen der türkischen Universitäten vor. Wir unterstützen unsere Schüler in jeder Hinsicht. Unser Team besteht aus Lehrer und Lehrerinnen, die in der Türkei ihr Studium begonnen und in Deutschland beendet haben.

Internet: www.tds-muenchen.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Türkische Frauengruppe für Erziehungs- und Bildungsfragen

Zielgruppe:
Türkische Familien und Jugendliche

Beschreibung:
Integrationshilfen durch Informations- und Beratungstätigkeiten, Kriseninterventionen bei Generationenkonflikten

Kontaktdaten über SHZ erfragen