Veranstaltungen / Termine

Diagnose unbekannt – Was tun bei seltenen Erkrankungen?

Donnerstag, 19. Oktober 2017 - 19:00 Uhr bis 19.30 Uhr
Einstein 28 Bildungszentrum, Vortragssaal 2, Einsteinstr. 28, Eintritt frei, 50 Plätze, barrierefrei

Eine Erkrankung, von der nicht mehr als fünf von 10.000 Menschen betroffen sind, gilt als selten. In den meisten Fällen sind Ursache und Verlauf von seltenen Erkrankungen trotz Forschungsanstrengungen unklar. Das hat zur Folge, dass Patienten mit Beschwerden und ohne Diagnose nicht adäquat behandelt werden können. [mehr...]

Das Münchner Zentrum für Seltene Erkrankungen (MZSE) ist eine Anlaufstelle für Betroffene. Erfahren Sie von Dr. Maximilian Witzel, Alexander Niepel und Mirjam Unverdorben-Beil, wie ein interdisziplinäres Ärzteteam handelt, wie Betroffene damit leben lernen und welche Unterstützung Selbsthilfegruppen bieten.

In Kooperation mit dem Selbsthilfezentrum München (SHZ) und der Selbsthilfegruppe Alpha 1.

Anmeldung über die Münchner Volkshochschule, https://www.mvhs.de, Tel. 089/480 06-65 65. (Teilnahme auch ohne Anmeldung möglich).


Schwabinger Gesundheitsforum und Selbsthilfe: Achtung Termin wurde verlegt auf 9. Nov.

Donnerstag, 9. November 2017 - 16:30 Uhr bis 19.30 Uhr
Hörsaal der Kinderklinik, Parzivalstr. 16

Das Selbsthilfezentrum kooperiert mit dem Schwabinger Gesundheitsforum im Klinikum Schwabing:
Fachvortrag: „Endometriose“ - eine unterschätzte Erkrankung

Symptome, Diagnostik, Therapie, Selbsthilfe [mehr...]

Referentinnen und Referenten: Dr. med. Olaf Neumann, CA der Frauenklinik; Mirjam Unverdorben-Beil; Selbsthilfezentrum München; NN., Vertreterin der Endometriose Selbsthilfegruppe München


6. Münchner Woche für seelische Gesundheit

Donnerstag, 5. Oktober 2017 - 18:00 Uhr bis 20. Oktober

Das Münchner Bündnis gegen Depression veranstaltet unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dieter Reiter die Woche für seelische Gesundheit unter dem Schwerpunkt „Seelische Gesundheit und Migration“. [mehr...]

Foto zu Beitrag'6. Münchner Woche für seelische Gesundheit'
Foto zu Beitrag'6. Münchner Woche für seelische Gesundheit'

Die Eröffnung findet am Donnerstag, 5. Oktober, im Kleinen Konzertsaal im Gasteig statt.

 Am Freitag, 6. Oktober, befasst sich eine Abendveranstaltung in der Black Box im Gasteig mit dem Schwerpunktthema.


Die Münchner Messe Seelische Gesundheit findet am Sonntag, den 8. Oktober, ebenfalls im Gasteig statt. Hier wird es neben den Messeständen wieder eine „offene Bühne“ mit einem bunten Programm und parallel angebotenen Fachvorträgen geben. Das Selbsthilfezentrum München (SHZ) wird dort mit einem Infostand vertreten sein.

Am Dienstag, 10. Oktober, gibt es die jährliche Kundgebung ZehnZehn anlässlich des Welttages der Seelischen Gesundheit.

2017 dauert die Münchner Woche für Seelische Gesundheit insgesamt 16 Tage. Sie endet am Freitag, 20. Oktober.

Weitere Informationen unter: http://www.woche-seelische-gesundheit.de/


Vortrag und Diskussion im Rahmen der Woche für seelische Gesundheit: Selbsthilfe im Alter – das Selbsthilfezentrum München stellt sich vor

Donnerstag, 19. Oktober 2017 - 14:30 Uhr bis 16 Uhr
ASZ Kleinhadern-Blumenau, Alpenveilchenstr. 42, 80689 München

Eine Mitarbeiterin des Selbsthilfezentrums München informiert zum Thema „Selbsthilfe“ und die Möglichkeiten von Selbstorganisation im Alter. Zudem stellt sich die „Selbsthilfegruppe Osteoporose München Ost“ sowie die selbstorganisierte Initiative „Nachbarschaftlich leben für Frauen im Alter e.V.“ vor. Die Engagierten bieten im Anschluss die Möglichkeit, gemeinsam offene Fragen zur konkreten Arbeit der Initiativen zu klären und miteinander ins Gespräch zu kommen. [mehr...]


Parlament der Migrantinnen und Migranten: Teilhabe ist ein Menschenrecht

Samstag, 9. Dezember 2017 - 13:00 Uhr

Das Parlament der MigrantInnen vom 14.7.2017 musste auf den 9. Dezember 2017; 14 bis 18 Uhr verschoben werden.
Wir (die Landtagsfraktion Bündnis 90/die Grünen, das Netzwerk MORGEN, die Förderstelle Bürgerschaftliches Engagement FöBE und das Selbsthilfezentrum München SHZ) möchten mit dieser Veranstaltung die Wahrnehmung und Anerkennung des geleisteten Engagements der Menschen in der Integrationsarbeit in den Vordergrund rücken. [mehr...]

Die Vernetzung, aber auch das Kennenlernen guter Praxisbeispiele sind weitere Ziele. 

In den Workshops besprechen wir migrations- und integrationsrelevante Themen. 

Weitere Informationen zum genauen Ablauf der Veranstaltung folgen nach der Sommerpause. 

Kontakt und Anmeldung:

Hamun Tanin

Referent für Integration und Asyl


Selbstmanagementkurs INSEA „Gesund und aktiv leben“

Donnerstag, 21. September 2017 - 13:00 Uhr
im Veranstaltungsraum des SHZ, Westendstr. 68

7 Termine, immer donnerstags vom 21. September bis 2. Nov. 2017
jeweils von 15 bis 17.30 Uhr [mehr...]

Foto zu Beitrag'Selbstmanagementkurs INSEA „Gesund und aktiv leben“'
Foto zu Beitrag'Selbstmanagementkurs INSEA „Gesund und aktiv leben“'

INSEA steht für „Initiative für Selbstmanagement und aktives Leben“

In den Kursen lernen die Teilnehmer/innen Wege und Methoden kennen, die sie dabei unterstützen, mit der Erkrankung selbstbestimmt umzugehen und ein gesundes und aktives Leben zu führen. Im Zentrum der Kurse stehen die Teilnehmer/innen mit ihren Anliegen und Bedürfnissen.

Leitung: Stephanie Striebel (SHZ) und Elke Kilian

Anmeldung: Astrid Maier, Tel.: 089/53 29 56 - 18

E-Mail: astrid.maier(at)shz-muenchen.de

Weitere Informationen können Sie dem Flyer entnehmen:

INSEA-Flyer-2017 (pdf, 557 KB)