Veranstaltungen / Termine

Gruppeninventur – freie Termine

- Uhr

Was ist mit Gruppeninventur gemeint?
Die Gruppeninventur ist ein Angebot von SeKo Bayern e.V., das sehr erfolgreich im Jahr 2017 in Bayern startete. Bei der Gruppeninventur kann die Selbsthilfegruppe gemeinsam darüber nachdenken, was momentan gut läuft, wie Aufgaben zukünftig verteilt werden können und wo es vielleicht etwas zu ändern gibt.
Die Mitglieder einer Selbsthilfegruppe können sich dazu bei einem 3–4 stündigen Treffen in einer anderen bayerischen Stadt austauschen. [mehr...]

Foto zu Beitrag'Gruppeninventur – freie Termine'
Foto zu Beitrag'Gruppeninventur – freie Termine'

Die Moderation übernimmt ein/e erfahrene/r Selbsthilfeberater/in, die gerade weil sie die Gruppe nicht kennt, neutral und vertraulich das Gespräch moderiert.

Folgende Termine sind noch frei und können gebucht werden.

Rosenheim: 4. Mai  12.30 bis 16.30 Uhr

Würzburg: 23. März 14 Uhr bis 18 Uhr

und 24. März 13 Uhr bis 17 Uhr

Hersbruck: 13. April 13 Uhr bis 17 Uhr

9. Juni 2018, 10 bis 14 Uhr

27. Juli 2018, 10 bis 14 Uhr

Mühldorf: 21. September 14 Uhr bis 18 Uhr

Nähere Informationen über dieses kostenfreie Angebot erfahren Sie hier im Flyer: 

Gruppeninventur_Flyer_2018 (pdf, 213 KB)


TZI – Themenzentrierte Interaktion: die Kunst, sich selbst und eine Gruppe zu leiten

Donnerstag, 8. Februar 2018 - 15 Uhr bis 20 Uhr

Welche Faktoren sind dafür verantwortlich, dass die Zusammenkunft mit anderen Menschen als lebendig erlebt wird, und welche Einflussmöglichkeiten haben Sie selbst, damit sich ein lebendiges Miteinander entwickeln kann? Was bietet uns die TZI, um den Antworten auf diese Fragen näher zu kommen? [mehr...]

Im Seminar begeben wir uns anhand der eigenen Gruppenerfahrungen auf eine Forschungsreise und erweitern unseren Blick durch ein „Hineinschnuppern“ in das Konzept der Themenzentrierten Interaktion (TZI).

Je nach Interesse beschäftigen wir uns mit:

·       den (Hilfs-)Regeln der TZI als Basis für gelingende Gruppenarbeit

·       TZI als Moderationsinstrumentarium

·       TZI als Analyseinstrument

Leitung: Dagmar Brüggen (Dipl. Psychologin und Supervisorin (DGSv), TZI Diplom)

Anmeldung: Klaus Grothe-Bortlik, Tel.: 089/53 29 56 - 15, Fax: 089/53 29 56 - 49,

E-Mail: klaus.grothe-bortlik(at)shz-muenchen.de

 

 


Vernetzungstreffen für alle Selbsthilfegruppen mit seltenen Erkrankungen

Dienstag, 20. Februar 2018 - 18 Uhr
im Veranstaltungsraum des SHZ, Westendstr. 68

Anmeldungen bitte bei Mirjam Unverdorben-Beil, Tel.: 089/53 29 56 - 17,
E-Mail: mirjam.unverdorben-beil@shz-muenchen.de. [mehr...]


4. bayernweiten Tag der Seltenen Erkrankungen

Samstag, 3. Mrz 2018 - 10:30 Uhr bis 15.30 Uhr
im Zentrum für operative Medizin (ZOM) des Universitätsklinikums Würzburg

Die Anmeldung erfolgt über das Formular im Anhang, Anmeldeschluss ist der 26. Februar 2018.

Für Selbsthilfegruppen bzw. –organisationen ist es möglich einen Informationsstand anzubieten – bei Interesse bitte schriftlich mit dem Fachreferenten Kommunikation und Patientenorientierung, Michael Stahn von der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns, in Kontakt treten. E-Mail: Michael.Stahn@kvb.de [mehr...]

Foto zu Beitrag'4. bayernweiten Tag der Seltenen Erkrankungen'
Foto zu Beitrag'4. bayernweiten Tag der Seltenen Erkrankungen'

Am Samstag, den 3. März 2018, findet in Bayern zum vierten Mal der „Tag der Seltenen Erkrankungen“ statt. Zu dieser Veranstaltung möchten Sie die Initiatoren und Unterstützer – Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB), LAG SELBSTHILFE Bayern e. V., Selbsthilfe- koordination Bayern (SeKo), Bayerischer Apothekerverband e. V., Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen (ACHSE e. V.), Bayerische Landesärztekammer (BLÄK), Zentrum für Seltene Erkrankungen – Referenzzentrum Nordbayern (ZESE), Aktivbüro Würzburg sowie der Würzburger Arbeitskreis Seltene Erkrankungen (WAKSE) – herzlich einladen. 

Das Programm und Anmeldeformular finden Sie hier: 

Einladung-Tag-der-Seltenen-Erkrankungen (pdf, 1,5 MB)


Infobörse für Frauen aus aller Welt

Donnerstag, 3. Mai 2018 - 10:30 Uhr bis 14.30 Uhr
Festsaal Altes Rathaus, Marienplatz 15, 80331 München

Frauen mit Migrationshintergrund stehen häufig vor besonderen Herausforderungen: Sie wollen und müssen Geld verdienen, gleichzeitig sind sie für die Familie zuständig. Zusätzliche Hürden sind Sprachprobleme und das Fehlen geeigneter sozialer Strukturen. Einrichtungen und Initiativen, die die Integration und den interkulturellen Austausch fördern, können hier beraten, unterstützen und helfen.
Frauen aus aller Welt sollen hier auch Möglichkeiten kennenlernen, ihr berufliches Potential und ihre inter-kulturelle Kompetenzen zu nutzen. [mehr...]

Foto zu Beitrag'Infobörse für Frauen aus aller Welt'
Foto zu Beitrag'Infobörse für Frauen aus aller Welt'

Über 30 Einrichtungen und Initiativen aus München stellen sich vor. Das gesamte Programm können Sie hier herunterladen: 

Flyer_Infobörse_2018 (pdf, 3,3, MB)