Suche nach Selbsthilfegruppen und Initiativen

Auf dieser Seite können sie nach Selbsthilfegruppen und selbstorganisierten Initiativen im Raum München suchen. Hierfür können sie im Suchfeld Themenbereiche nach bestimmten vorgegeben Themenbereichen suchen oder sie geben in das Suchfeld Stichwortsuche ein Stichwort ihrer Wahl ein. Als Ergebnis erhalten Sie eine alphabetisch sortierte Liste aller Selbsthilfegruppen und selbstorganisierten Initiativen.

Suche nach Stichworten (Volltextsuche):

Bitte geben Sie Stichworte oder Gruppename ein (mehrere Begriffe bitte mit Komma trennen):
Diabetikerbund Bayern e.V. - Treffpunkt Diabetes Neuperlach

Zielgruppe:
Schwerpunkt liegt bei Diabetes Typ II (aber auch Typ I)

Beschreibung:
Diabetikerselbsthilfegruppe, die von der Sani-Pep-Apotheke im Einkaufscenter Neuperlach organisiert wird.

Internet: www.diabetikerbund-bayern.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Diabetikerbund Bayern e.V. - Typ-1-Diabetiker - SHG München

Zielgruppe:
Menschen mit Diabetes mellitus Typ 1
Die Treffen werden meistens von der Gruppe selbst gestaltet und dienen vor allem dem Erfahrungsaustausch untereinander. Ein- bis zweimal pro Jahr wird ein/e Referent/in zu einem spezifischen Thema eingeladen.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Diagnoseübergreifend-Sputnik-München.Russischsprachige Eltern von Kindern mit Beeinträchtigungen

Zielgruppe(n):
Russischsprachige Familien mit Kindern mit diagnosenübergreifenden Beeinträchtigungen
Aktivitäten/Arbeitsweise:
Wir sind Teil von "Die Sputniks e.V.", der ersten und einzigen russischsprachigen Selbsthilfe-Organisation, die in Berlin und in anderen Bundesländern Eltern mit Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen und/oder chronischen Krankheiten vereinigt.
Unsere lokale Münchner Gruppe "Diagnoseübergreifend-Sputnik-München" befasst sich mit unterschiedlichen Diagnosen bei russischsprachigen Kindern. Wir helfen uns gegenseitig mit Rat und Tat in medizinischen und bürokratischen Fragen und unternehmen in unserer Freizeit vieles gemeinsam, auch mit unseren Kindern.
Wir tauschen uns auch sehr intensiv virtuell in unserem Forum, da wir wegen unseren pflegeintensiven Kindern unter permanenter Zeitnot leiden und so auf aktuelle Probleme unserer Mitglieder unmittelbar reagieren können.

Internet: www.die-sputniks.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Die ASS-Kosmonautinnen – Frauengruppe in Gründung

Die ASS-Kosmonautinnen – Ein Treffen für
Frauen, die merken, dass sie irgendwie anders sind als Andere.
Frauen, die sich als Pinguine in der Wüste, als absolute Unikate, als Kosmonautinnen empfinden.
Frauen mit Autismus (Asperger, HFA usw.) Hochsensibilität oder ähnlichen Formen des Andersseins..
Manche Menschen genießen die Gesellschaft anderer, doch es tut ihnen gut, wenn es gewisse Strukturen gibt. Deshalb beginnen wir mit einer Vorstellungsrunde und einem Blitzlicht, vertiefen danach Themen, Anliegen und Fragen der Einzelnen und/oder widmen uns dem Monatsthema. Am Ende gibt es eine Schlussrunde. Jede entscheidet für sich was und wie viel sie erzählen mag.

Wir treffen uns jeden dritten Sonntag im Monat für etwa zwei Stunden. Die Monatsthemen werden von einer von uns als Gesprächsimpuls vorbereitet und dienen als Gesprächsgrundlage.
Für die kommenden Monate sind folgende Themen vorgesehen:

Februar: Autismusspektrum – Was ist mit Spektrum eigentlich gemeint?
März: Anderssein – Krankheit, Behinderung, besondere Gabe – oder???
April: Umgang mit Stress und sensorischer Überlastung

Anmeldung und nähere Infos unter:
kosmonautinnen@t-online.de

Herzlich willkommen – wir freuen uns über Zuwachs!

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Die Bärchen e.V. - Eltern-Kind-Initiative

Zielgruppe:
Kinder von 1-6 Jahre und deren Eltern


Kurzbeschreibung:
Selbstorganisierte Kindertagesstätte zur Betreuung Kinder von 1-6 Jahren

Internet: www.die-baerchen.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Die Fraueninsel - SHG für Frauen in Krisen und mit Depression Grafing (Nachmittagsgruppe)

Zielgruppe:
Frauen mit Depressionen und anderen psychischen Erkrankungen

Beschreibung:
Die Gruppe macht sich gegenseitig Mut und gibt Anregungen, um wieder zu mehr Lebensfreude und Lebendigkeit zu gelangen. Gespräche, Entspannung und Bewegung helfen, um gemeinsam Wege aus der Depression zu finden.

Internet: www.ospe-ev.de/index.php?id=gruppen

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Die Nachbarschaftshilfe - Deutsche und ausländische Familien

Zielgruppe:
Menschen aller Nationen,
Interkulturelle und interreligiöse Begegnungsarbeit. Arbeit mit Flüchtlingen.

Beschreibung:
Projekt Nachbarschaftshilfe für ausländische Familien im Verein Freundschaft zwischen Ausländern und Deutschen e.V.
Goethestr. 53, 80336 München; Angebote bitte direkt in der Einrichtung erfragen.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Die Pastinaken

Zielgruppe:
Jugendliche, Fachkräfte

Kurzbeschreibung:
Die „Pastinaken“ machen Angebote für die Vermittlung demokratischer Werte, Normen und Handlungskompetenzen in allgemeinbildenden Schulen und Berufsschulen, sowie im außerschulischen Bereich. Sie bieten Workshops und Seminareinheiten für Projekttage und Schullandheimaufenthalte

Internet: http://agfp.de/die-pastinaken

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Die Philosophen - Institut für dialogische und angewandte Philosophie e.V.

Zielgruppe:
Alle philosophisch Interessierten

Beschreibung:
"Die Philosophen" wollen in ihrem regelmäßigen philosophischen Gesprächskreis den Mut zum eigenständigen Denken fördern. Ihr Motto lautet: "Wir wollen mit den Menschen philosophieren, nicht über sie".

Internet: www.die-philosophen.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Die Polarbären - SHG (für manisch-depressive Menschen, bipolar)

Zielgruppe:
Menschen mit bipolaren affektiven Störungen (manisch-depressiv)

Beschreibung:
Gruppe mit vorwiegend jüngeren Mitgliedern;
Zwischen Manie (gehobene oder gereizte Stimmung, Rededrang, Gedankenrasen, gesteigerte Aktivität, Ruhelosigkeit, Verlust von Hemmungen, Taktlosigkeit, Psychosen) und Depression (Schwermut, gedrückte Stimmung, verminderter Antrieb, gesteigerte Ermüdbarkeit, gehemmte Emotionen, Ängste, Pessimismus, Verlust des Selbstvertrauens, Schuldgefühle, Unentschlossenheit, Grübeln) ist ein geregeltes Leben kaum möglich. Das wiederkehrende Auf und Ab der Emotionen mit Stimmungs- und Antriebsschwankungen sind ebenso Realität wie ein erhöhtes Suizidrisiko.
Es findet ein Austausch unter Betroffenen zur gegenseitigen Unterstützung und Vermittlung von Hoffnung und Mut sowie über die Wirkung von Medikamenten und Therapien statt. Zudem soll einer sozialen Isolation durch das gegenseitige Kennenlernen und gemeinsame Aktivitäten entgegengewirkt werden.
Die Gruppe kooperiert mit der Deutschen Gesellschaft für Bipolare Störungen (DGBS) e.V. (Internet: www.dgbs.de)



Internet: www.diepolarbaeren-shg.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Die Wohnsolistinnen

Gruppe 2018 gegründet, maximale Teilnehmerinnenzahl derzeit erreicht. Wünsche nach Neugründung einer Gruppe zum Thema Allleinwohnen können unterstützt werden.
Zielgruppe:
Frauen die,
- alleine wohnen und keine Familie haben,
- gerne andere Frauen treffen möchten, die in der gleichen Lebenslage sind,
- sich über verschiedene Fragen zum Alleinewohnen austauschen möchten. Wir möchten die Möglichkeit geben, die eigene Lebenssituation mit anderen Betroffenen zu teilen und sich gegenseitig zu unterstützen.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

DIJA e.V. - Gesellschaft albanischer Akademiker e.V.

Zielgruppe:
albanische Akademiker

Kurzbeschreibung:
Zweck des Vereins ist die Förderung
- von Wissenschaft und Forschung
- von Kunst und Kultur
- der Erziehung, Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe
- des Völkerverständigungsgedankens - der Entwicklungszusammenarbeit

Die Förderung von Kunst und Kultur wird durch Organisation von literarischen Lesungen und Vorträgen realisiert. Die Förderung des Völkerverständigungsgedankens sowie der Entwicklungszusammenarbeit wird durch Organisation von gemeinsamen Workshops mit deutschen, europäischen sowie albanischen Vereinen und Organisationen realisiert, in dem aktuelle Themen über Kultur, Entwicklung und Zusammenarbeit diskutiert werden. Durchführung von wissenschaftlichen Veranstaltungen und Forschungsvorhaben Vergabe von Forschungsaufträgen Organisation von Tagungen und Vortragsreihen gemäß Satzung.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

diversity München - Dachverband der LesBiSchwulen - Jugendgruppen Münchens

Zielgruppe:
junge LesBiSchwule, Bisexuelle, Transsexuelle, Queer

Beschreibung:
Dachverband aller LesBiSchwulen Jugendgruppen und Projekte Münchens; organisieren, koordinieren und unterstützen die Arbeit, sorgen für das nötige Geld und vertreten die Gruppen und Projekte gegenüber Politik und Öffentlichkeit; sind Mitglied im Kreisjugendring; diversity-cafe: Jugendcafe für alle bis 27.

Internet: www.diversity-muenchen.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

DMSG - Kontaktgruppe Zorneding

Zielgruppe:
von Multiple Sklerose (MS) Betroffene

Beschreibung:
Gruppe zum Austausch und zur gegenseitigen Unterstützung

Kontaktdaten über SHZ erfragen

DMSG Gruppe Westpark für Multiple Sklerose Erkrankte

Zielgruppe:
Multiple Sklerose (MS) Erkrankte und Angehörige

Beschreibung:
Gruppe ist zur Zeit im Aufbau, momentan hauptsächlich Erfahrungs- und Informationsaustausch.

Teilnahme erst nach Vorgespräch.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

DON-Gruppe für ehemalige kpb-Patienten SHG

Zielgruppe: Ehemalige Patienten einer Fachambulanz für „Klientenzentrierte Problemberatung“(KPB), Alkohol und medikamentenabhängige Männer und Frauen ab 18 Jahren, auch Glücksspielsüchtige.

Beschreibung: Die Fachambulanzen „Klientenzentrierte Problemberatung (KPB)“, sind ärztlich geleitete Rehabilitationseinrichtungen zur ambulanten Behandlung von alkohol- und medikamentenabhängigen Männern und Frauen ab 18 Jahren. Seit 2009 können auch Betroffene mit der Indikation Pathologisches Glücksspiel therapiert werden. Die Rehabilitation erfolgt auf der Grundlage der Vereinbarung „Abhängigkeitserkrankungen“ vom Mai 2001 der Spitzenverbände der Kranken- und Rentenversicherungsträger und des gemeinsamen Rahmenkonzeptes der DRV und der gesetzlichen Krankenkassen vom Dezember 2008. Die Einrichtungen der KPB sind von der Kassenärztlichen Vereinigung Oberbayern und Stadt/Land München, den gesetzlichen Krankenkassen und Rentenversicherungsträgern und den Beihilfestellen anerkannt. Sie befinden sich in privater Trägerschaft. Die KPB ist Mitglied im Fachverband Sucht e.V. , im Fachverband Glücksspielsucht e.V., im Kompetenznetzwerk Glücksspielsucht der Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern und in verschiedenen regionalen psychosozialen und suchtspezifischen Arbeitskreisen vertreten. (Quelle: www.kpb-fachambulanz.de)

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Down-Kind e.V.

Zielgruppe:
Eltern von Kindern mit Down-Syndrom und Angehörige

Beschreibung:
Betreuung und Beratung von Eltern zum Zeitpunkt der Diagnosestellung Trisomie 21 (Down-Syndrom), sowie nach der Geburt.

Rein ehrenamtlich organisierte:
- Öffentlichkeitsarbeit
- Familientreffen
- Krabbelgruppe
- Vorbereitung und Durchführung von Vorträgen und Workshops zu wechselnden
Themen zum Leben mit Kindern mit Down-Syndrom
- Ausgabe und Versand von eigenenInfomaterialien an Eltern und Verwandte und
auch an Interessierte (Studierende, Fachleute etc.)

Internet: www.down-kind.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Dr. von Haunersches Kinderspital - Klinikum der Universität München - Kinderbücherei

Zielgruppe:
Kinder im Krankenhaus

Beschreibung:
Besuchsdienst für Kinder im Krankenhaus
Initiative vom Dt. Ärztinnenbund e.V. mit Modellbücherei im Dr. v. Haunerschen Kinderspital. Wollen Kindern in Krankenhäusern direkt am Bett mit dem Bücherwagen adäquate Literatur zu vermitteln und ihnen damit den Aufenthalt und die Krankheit zu erleichtern.
Besetzung: 4 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen, eine Bürokraft (Minijob)

Internet: www.aerztinnenbund.de/Das-froehliche-Krankenzimmer-e-V

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Dynamisches Chaos Theater - SHG in Gründung

Für wen? Alle kreativ Interessierten, egal welcher Herkunft oder ob mit Handicap ...
Der Initiator möchte einen Raum der Möglichkeiten eröffnen. Jeder, der gerne Gedichte, Märchen oder Anekdoten erzählt oder singt, tanzt, spielt, mit Mikrofon und Kamera arbeitet , Audio und Video weiter bearbeitet, organisiert oder anderweitig kreativ tätig ist, ist herzlich eingeladen!
Bisher bestehen mehrere Ideen:
- Mittels eines Puppentheaters (das Theater des lebendigen Chaos, siehe: https://www.youtube.com/watch?v=5mR8O6X7FnA&feature=youtu.be) können die Fähigkeiten erweitert werden, frei Geschichten zu erzählen.
- Generell können Alltagssituationen nachgespielt werden. Schwierige Situationen können durch Humor entschärft werden. Durch wechselnde Rollenbesetzung können unterschiedliche Umgangsformen oder Lösungsansätze aufgezeigt werden.
- Ausländische Comedy-Filme könnten mittels Simultanübersetzungen in eine neue Form gebracht werden, sodass diese internationalen Familien nähergebracht werden können. Dadurch tragen wir zu einem größeren Kulturverständnis bei.
¬- Die gemeinsame Erarbeitung von kurzen Amateur-Filmen könnte ein Ziel sein oder einen Märchen-/Sketchabend aufzuführen.
Um gemeinsam daran zu arbeiten, unsere Gefühle besser auszudrücken oder einfach nur zusammen Spaß zu haben, möchte ich diese Audio-Schauspielgruppe gründen.

Internet: www.youtube.com/watch?v=5mR8O6X7FnA&feature=youtu.be

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Dystonie Gesellschaft e.V. - SHG München

Zielgruppe:
Von Dystonie Betroffene und Angehörige

Beschreibung:
Unter Dystonie versteht man eine Fehlfunktion bei der Kontrolle von Bewegungen, die vom Gehirn ausgeht und unbeeinflussbar ist. Man unterscheidet fokale (örtlich begrenzte) und andere Formen. Die Folgen sind unwillkürlich auftretende Fehlhaltungen oder Fehlbewegungen, die sehr schmerzhaft sein können. Sie kann jeden treffen, überall und in jedem Alter. Ihre Kennzeichen sind z. B. Fehlhaltung des Kopfes, Häufiges unregelmäßiges Blinzeln, gepresstes oder verhauchtes Sprechen, Verkrampfte Hand beim Schreiben



Internet: www.dystonie.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen