Suche nach Selbsthilfegruppen und Initiativen

Auf dieser Seite können sie nach Selbsthilfegruppen und selbstorganisierten Initiativen im Raum München suchen. Hierfür können sie im Suchfeld Themenbereiche nach bestimmten vorgegeben Themenbereichen suchen oder sie geben in das Suchfeld Stichwortsuche ein Stichwort ihrer Wahl ein. Als Ergebnis erhalten Sie eine alphabetisch sortierte Liste aller Selbsthilfegruppen und selbstorganisierten Initiativen.

Suche nach Stichworten (Volltextsuche):

Bitte geben Sie Stichworte oder Gruppename ein (mehrere Begriffe bitte mit Komma trennen):
Dein Nachbar e.V.

Zielgruppe:
Menschen (vor allem Senioren), die im Alltag Hilfe benötigen (Einkaufen, Spazieren gehen, Kinderbetreuung etc.) Schwerpunkt: pflegende Angehörige.

Kurzbeschreibung:
Vermittlung von ehrenamtlich geschulten Betreuern zur Entlastung im Alltag.

Stichworte: Nachbarschaftshilfe, Pflege, Nachbarschaft, Demenz, Alter, hauswirtschaftliche Hilfen

Internet: www.deinnachbar.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Demokratische Brasilianer - Resistencia Democrática

Zielgruppe:
Brasilianer*innen und alle, die sich Sorgen um die Demokratie in Brasilien unter einer rechtsextremen Regierung machen

Aktivitäten/Arbeitsweise:
Gespräche, Diskussionen über die aktuelle politische Lage in Brasilien und Austausch über persönliche Erfahrungen in einer gespaltenen Gesellschaft.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Depression - SHG der Gautinger Insel

Zielgruppe:
Menschen mit Depressionen

Kurzbeschreibung:
„Morgen ist leider auch ein Tag“ - das sagte Tobi Katze in seinem Buch über Depression.
Wir müssen, vor allem aber wollen wir dieses Morgen bewältigen. Und wir wollen nicht nur leben sondern auch erleben, nicht allein, sondern zusammen mit anderen.
Nur ist das allein oft unendlich schwer. Jeder Handgriff wird zur Qual, zur unüberwindbaren Barriere zwischen mir und den anderen und damit dem Leben.
Und leider gibt es nicht viele Möglichkeiten diesem Seelenkollaps zu entfliehen.
Aber es gibt einen – MEINEN – Weg. Den kann ich erlernen und mit Hilfe von anderen Betroffenen gehen, die ähnliches oder sogar gleiches erleben und empfinden, die wissen wovon ich spreche und die wissen, wie es in mir aussieht.
In geschütztem Rahmen können wir uns austauschen, an die Hand nehmen und gemeinsam Wege zurück ins Leben suchen und finden. Wir können lernen die Diagnose Depression anzunehmen und damit umzugehen. Und plötzlich stellen wir fest: wir sind nicht allein!

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Depressionen und Angst - Selbsthilfegruppen der Münchner Angstselbsthilfe MASH

Zielgruppe:
Erwachsene mit Depressionen und/oder Angst und Depression

Beschreibung:
Ein Austausch mit anderen Betroffenen kann helfen, sich mit der eigenen Lebenssituation weniger alleine zu fühlen, diese besser zu verstehen und neue Bewältigungswege zu erschließen.
Das Konzept der MASH bietet einen geschützten, verbindlichen Rahmen, der für viele Angstbetroffene wichtig ist, um sich dem eigenen Thema stellen zu können.

Internet: www.angstselbsthilfe-muenchen.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

DepressionsErkrankte - SHG Germering

Zielgruppe:
Menschen mit diagnostizierter Depression

Kurzbeschreibung:
Es sind nur Betroffene mit diagnostizierter Depression, die noch in Behandlung sind oder in Behandlung waren, in der Gruppe, ohne Anleitung einer Fachkraft.
Es wird angeboten:
Blitzrunde, Austausch von Erfahrungen, Kenntnissen und unser Wissen, Hilfestellung bei auftretenden Sorgen und Problemen der Krankheit, Gruppenarbeiten, imaginäre Wanderungen, bevor die Gruppe beendet wird.
Austausch im Gespräch.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Depressionsselbsthilfegruppe - Fürstenfeldbruck

Zielgruppe:
Menschen mit Depressionen

Beschreibung:
Gesprächsgruppe für Menschen mit Depressionen im Caritas-Zentrum FFB;



Kontaktdaten über SHZ erfragen

Depressive Frauen - SHG Depression Grafing (Abendgruppe)

Zielgruppe:
Frauen mit Depressionen und anderen psychischen Erkrankungen wie Angst, Panik usw.

Beschreibung:
Ziel der Gruppe ist es, wieder Lebensfreude und Lebendigkeit herzustellen über kreative Übungen und das Gespräch.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Depressive Frauen - SHG Depression Grafing (Morgengruppe)

Zielgruppe:
Frauen mit Depressionen, in Lebenskrisen, mit Psychosen, mit einer Borderline Störung, suizidale Frauen, medikamentenabhängige Frauen

Beschreibung:
Die Gruppe dient dem regelmäßigen Austausch und der Bearbeitung von Themen wie z.B. innere Kraftquellen, Eigenverantwortung bei Medikamenteneinnahme, Selbstwirksamkeit, Einfluss auf psychosomatische Erkrankungen, Verbesserung der Selbstwahrnehmung, Co-Abhängigkeit, etc.
Zusätzlich wird ein Offener Treff mit Freizeitaktivitäten angeboten.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Deutsch - russisch - Internationales Familieninstitut e.V.

Zielgruppe:
russischsprachige Bevölkerung jeden Alters

Kurzbeschreibung:
Hilfeleistung beim Integrationsprozess für die russischsprachige Bevölkerung jeden Alters, Anlaufstelle für russischsprachige Familien in Fragen zur Erziehung und Ausbildung der Kinder.

Internet: www.derufai.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Deutsch - russischer Club „Zusammen“

Zielgruppe:
russischsprachige Migrant/innen und Deutsche (ca. 50+)

Beschreibung:
Ziele: (interkultureller) Austausch, Integration, Verbesserung der Deutschkenntnisse der Migrant/innen, Vorurteile abbauen; Einsamkeit entgegenwirken
Die meist älteren Migrant/innen haben oft Ausdrucksschwierigkeiten und Hemmungen mit dem deutschen Sprachgebrauch. Deshalb arbeiten hier die Deutschsprachigen als Art „Mentoren“ in mehreren kleinen Grüppchen zu bestimmten Themen, die für beide Seiten den Austausch befördern. Danach findet ein Austausch im Plenum statt.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Deutsch - Türkische Elterninitiative e.V.

Zielgruppe:
deutsch-türkische Eltern

Kurzbeschreibung:
Informationsaustausch und Solidarität unter deutsch-türkischen Eltern fördern und ein kinderfreundliche Bildungsumgebung schaffen

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Deutsch Afrikanischer Frauenaustausch (DAFA) e.V.

DAFA möchte Frauen afrikanischer Herkunft, die in Deutschland leben, stärken und ermutigen, mit Selbstbewusstsein und Zuversicht den Integrationsprozess in ihrer neuen Heimat anzugehen.

Hierzu veranstalten wir Begegnungen zwischen deutschen und afrikanischen Frauen, in denen verschiedene Themen besprochen werden, aber auch Zeit für Austausch gegeben ist. So werden Netzwerke geknüpft, in denen sich Frauen gegenseitig unterstützen, über alle Belange des Alltages austauschen und gemeinsam Probleme zu lösen.

Auch das gegenseitige Verständnis der deutschen und afrikanischen Frauen füreinander wird gefördert.

DAFA ist in Deutschland tätig mit den Schwerpunkten Integration von Frauen mit afrikanischen Wurzeln und Förderung des Austausches zwischen Frauen in Deutschland und afrikanischstämmigen Frauen.

Internet: www.dafa-ev.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Deutsch-Arabischer Raum e.V.

Zielgruppe:
Kinder und Jugendliche mit arbabischem Hintergrund

Kurzbeschreibung:
Vorträge zum Thema: Pubertierende Kinder
ansonsten muttersprachliche Angebote in hocharabisch, sind dafür bei einer Moschee, da bisher keine anderen Räume zu finden waren.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Deutsch-peruanischer Kulturverein e. V. / Centro Cultural de Peru e. V.

Ziel des Vereins ist es, die Kultur, die Geschichte und Sprache Perus einer breiteren Öffentlichkeit näherzubringen und zu einer besseren Verständigung zwischen den Völkern beizutragen. Der Verein organisiert regelmäßige Kulturveranstaltungen und hat zwei Tanzgruppen für Kinder und Erwachsene, die bei verschiedenen Festivals in Deutschland und Europa auftreten.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Deutsch-Rumänische Gesellschaft für Integration und Migration SGRIM e. V.

Zielgruppe:
Rumänische Gemeinschaft in München und Deutschland

Beschreibung:
Integration/ Rumänische Sprache
Beratung / Infoveranstaltungen / Homepage
Neue Mitglieder sind willkommen. Antrag kann auf der Homepage heruntergeladen werden.

Internet: www.sgrim.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Deutsche Heredo-Ataxie Gesellschaft - DHAG - Regionalgruppe München

Zielgruppe:
Betroffene und Angehörige von Erkrankungen des Zentralnervensystems.

Beschreibung:
Vererbte ataktische Erkrankungen des Zentralnervensystems. Die häufigsten Einzelerkrankungen sind Friedreich'sche Ataxie (FA) und cerebelläre Ataxie (CA, OPCA, Nonne-Marie) und nicht genetisch bedingte Ataxien.


Internet: www.ataxie.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Deutsche ILCO e.V. - Regionalgruppe München

Zielgruppe:
Stomaträger, also Menschen mit künstlichem Darmausgang (Colostoma und Ileostoma) oder Harnableitung (Urostoma) und deren Angehörige, DarmkrebspatientInnen auch ohne Stoma, Inkontinenz PatientInnen

Beschreibung:
PatientInnen, die z.B. nach Darmkrebs oder Colitis Ulcerosa bzw. Morbus Crohn einen künstlichen Darmausgang (oder Harnausgang) haben, leiden häufig unter der Angst, sie könnten durch Geräusche oder Geruch auffallen. Die Gruppe vermittelt eine Sicherheit, gemeinsam wird der Umgang mit dem Stoma erlernt und damit eine zunehmende soziale Beweglichkeit gefördert.

Internet: www.ilco.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Deutsche Klinefelter-Syndrom Vereinigung e.V. – Regionalgruppe Bayern

Zielgruppe:
Betroffene/Eltern/Partner*innen Klinefelter-Syndrom

Beschreibung:
Treffen finden derzeit halbjährlich in Germering statt.
Es sind Informations-Austauschgruppen bei dem Messenger Telegram für den Austausch vorhanden.

Internet: www.klinefelter.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Deutsche Myastheniegesellschaft e.V. Regionalgruppe München

Zielgruppe:
Von Myasthenie Betroffene

Beschreibung:
Myasthenia Gravis:
Autoimmunkrankheit mit Störung der neuromuskulären Reizübertragung. Symptome: Belastungsabhängige Ermüdung der quergestreiften Muskulatur, als Komplikationen können Schluck- und Atemlähmung auftreten.

Internet: www.dmg-online.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Deutsche Parkinson Vereinigung e.V. - Regionalgruppe Ebersberg

Zielgruppe:
Parkinson-Erkrankte und deren Angehörige

Beschreibung:
Unsere Parkinson-Selbsthilfegruppe hat derzeit ca. 65 Mitglieder und unser Ziel ist, durch gemeinsame Aktivitäten den Umgang mit der Krankheit zu erleichtern. Dazu gehören neben Erfahrungsaustausch und Information auch gemeinsame Unternehmungen.
Wir bieten ein umfangreiches Progamm mit Vorträgen von Ärzten und kompetenten Referenten sowie interessanten Ausflügen und geselligen Feiern..

Wir treffen uns monatlich an jedem 2. Mittwoch und sind offen für neue Mitglieder.
Interessenten sind herzlich eingeladen sich bei einem unserer Treffen unverbindlich zu informieren.

Internet: www.parkinson-ebersberg.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen