Suche nach Selbsthilfegruppen und Initiativen

Auf dieser Seite können sie nach Selbsthilfegruppen und selbstorganisierten Initiativen im Raum München suchen. Hierfür können sie im Suchfeld Themenbereiche nach bestimmten vorgegeben Themenbereichen suchen oder sie geben in das Suchfeld Stichwortsuche ein Stichwort ihrer Wahl ein. Als Ergebnis erhalten Sie eine alphabetisch sortierte Liste aller Selbsthilfegruppen und selbstorganisierten Initiativen.

Suche nach Stichworten (Volltextsuche):

Bitte geben Sie Stichworte oder Gruppename ein (mehrere Begriffe bitte mit Komma trennen):
Narzisstischer Missbrauch in Partnerschaft und Beruf

Zielgruppe:
Menschen, die im beruflichen und/oder partnerschaftlichen Kontext narzisstischen und emotionalen Missbrauch erfahren (haben) und die dazugehörigen Wahrnehmungs- und Interaktionsmuster erkennen und verstehen wollen, um sich mit Hilfe dieser Erkenntnis aus ihren ausbeuterischen Arbeits- und Partnerbeziehungen lösen möchten.

Kurzbeschreibung:
Narzissmus ist heute fast zu einem Modewort geworden. Geblendet von der eigenen Kompetenz und Größe verlieren narzisstische Menschen im Beruf den Kontakt zum anderen und konzentrieren sich nur auf den Erhalt ihrer Position und Macht. Bei narzisstischen Partnern dreht sich alles um den eigenen Vorteil in der Beziehung, alles steht im Dienste eines erweiterten Selbst. Narzisstische Beziehungen in Beruf und Partnerschaft sind selten dauerhaft befriedigend. Das gesunde Gleichgewicht zwischen Altruismus und Egoismus, Achtung und Rücksichtslosigkeit, gesunder Sensibilität und Kränklichkeit sowie das Empfinden des Selbst- und Fremdwerts sind beim Narzissmus deutlich gestört.

Herausforderungen für die eigene Entwicklung:
Je selbstbewusster wir sind und je unabhängiger wir uns von der Bestätigung narzisstischer Menschen machen, umso freier können wir handeln. Eine Möglichkeit der „Lösung“ besteht darin seinen persönlichen Wert vom narzisstischen Gegenüber abzukoppeln und dadurch wieder zur eigenen Lebendigkeit und Freiheit zurückzukehren. Nicht selten bedarf es hierzu jedoch einer konkreten Trennung oder eines bewussten Setzens von Grenzen.

Internet: www.baerbel-wardetzki.de/termine

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Netzwerk am Isareck

Zielgruppe:
Bewohner der Gegend um die Isareckstraße

Beschreibung:
Bewohnertreff, Möglichkeit für selbst gestaltete Angebote, Holzwerkstatt im Keller

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Netzwerk erwerbssuchender Akademiker - *nea e.V.

Zielgruppe:
Akademiker/innen und Hochqualifizierte; Erwerbslose, erwerbssuchend und/oder in prekären Erwerbslagen

Beschreibung:
Die Gruppe will neue Motivation schaffen, bietet Unterstützung bei Problemlösungen, beruflicher Neuorientierung und Existenzgründung, Kommunikationsplattform im Internet und persönliche Kontakte zu anderen Betroffenen durch regelmäßige selbstorganisierte Treffen in eigenen Büroräumen, Angebot für Reaktivierung eigener Kompetenzen und eigener Erprobung im geschützten Raum. Keine! prof. Arbeitsvermittlung.
Ziel: Gegens. Unterstützung, gesell./polit.- Aufklärung (mit Ständen, Pressearbeit, Gesprächsangeboten, Netzwerkarbeit mit anderen Betroffenengruppen) und Enttabuisierung, Betonung wirtschaftlicher Leistungskraft und Potenziale der Mitglieder, gesell. Angebot, gemeinsam mit Politik, Gesellschaft und Wirtschaft, neue Lösungen für den Arbeitsmarkt zu finden. Verein war 2015 in Anerkennung seiner ehrenamtl. Leistung Finalist bei startsocial in Berlin.

Angebote: Amtsbegleitung, gegens. Unterstützung bei Fragen zu ALGI/II, Berentung, Alltagsbewältigung in prekärer Erwerbslage, Arbeit mit anderen Selbsthilfegruppen im Netzwerk, Regelmäßige Arbeitskreise / Workshops zu eigenen Kompetenzprofilen, PR/Medien, Mobbing, Software, Architektur, Design/Gestaltung, Akquise, Soziale Fragen, Bewerbung, Existenzgründung, Möglichkeiten gemeinsamer Freizeitgestaltung, Forum für "Talent-/Ideen-/Tausch".

Internet: www.nea-ev.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Netzwerk Gemeinsinn e. V.

Internet: www.netzwerk-gemeinsinn.org

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Netzwerk Gewaltfreie Kommunikation e.V.

Zielgruppe:
Menschen, die gewaltfreie Kommunikation erlernen, bzw. praktizieren möchten

Kurzbeschreibung:
Die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg vermittelt den Ausdruck von Gefühlen und Bedürfnissen gegenüber Gesprächspartner/innen ohne Beschuldigung, Bewertungen, Kritik.

Internet: www.gewaltfrei-muenchen.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Netzwerk Inklusion Bayern e.V. - Elternstammtisch

Zielgruppe:
Thema Inklusion und Menschenrechte

Aktivitäten:
Koordination von Strategien wie die UN-Behindertenkonvention für uns umgesetzt werden kann.

Internet: www.inklusion-bayern.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Netzwerk München e.V.

Kurzbeschreibung:
Der Verein wurde 1980 im Werkhaus gegründet, nach eingehenden Vorgesprächen im Ruffini. Ziel des Vereins ist die Förderung selbstverwalteter Betrieb, kultureller, sozialer und politischer Projekte.

Hier hat Netzwerk viel auf den Weg gebracht, unter anderem auch dadurch, dass es Büro und Infrastruktur für andere Gruppen zur Verfügung stellte (Volkszählungsboykott, Wackersdorf, Tschernobyl, Weltwirtschaftsgipfel in München etc.). Sein Geld bekommt Netzwerk von Einzelmitgliedern, die monatlich eine bestimmte Summe zur Verfügung stellen, und von Mitgliedsprojekten, wobei fast alle selbstverwalteten Betriebe Münchens mittlerweile Mitglied sind. Ein Grundsatz von Netzwerk München war es über die Jahre, finanziell (und damit auch politisch) unabhängig zu sein und nicht mit Parteien oder kommunalen Stellen zusammenzuarbeiten.

Die Gelder – Kredite oder Zuschüsse – vergibt der Beirat nach Antragstellung und eingehender Diskussion. Den Verein vertreten nach außen drei Vorstände. Beide Gremien werden auf der jährlich stattfindenden Mietgliederversammlung gewählt. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen, zur aktiven Mitarbeit oder einfach als Geldgeber, damit Netzwerk weiterhin wertvolle Unterstützung und Förderung leisten kann.

Internet: www.netzwerk-muenchen.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Netzwerk Neuroendokrine Tumore e.V. - Regionalgruppe München

Zielgruppe:
Menschen, die an einem Neuroendokrinen Tumor erkrankt sind sowie deren Angehörige

Beschreibung:
Hilfe für Patienten, die an einem Neuroendokrinen Tumor erkrankt sind.
Information und Aufklärung der niedergelassenen Ärzte über diese seltene Krankheit. (In den meisten Fällen wird der Tumor nur durch Zufall entdeckt, obwohl die Symptome schon lange zu erkennen waren.)

Aktivitäten/Arbeitsweise:
Regelmäßige Treffen der regionalen Mitglieder und Angehörige, die teilweise durch Klinikärzte, die in Vorträgen über die Krankheit aufklären und Behandlungsmethoden vorstellen und Fragen der Patienten beantworten, begleitet werden.
Einmal im Jahr wird ein bundesweiter überregionaler Tumortag für alle Mitglieder, Angehörige und Interessierte veranstaltet.
Zudem wird 2mal im Jahr die Zeitschrift Diagnose NeT herausgegeben.

Internet: www.netzwerk-net.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Netzwerk Selbsthilfe e.V.

Zielgruppe:
Menschen, die sich sozialpolitisch und gesellschaftspolitisch engagieren wollen

Beschreibung:
Netzwerk: - praktiziert und fördert Solidarität in Zeiten von Konkurrenz und
Vereinzelung
- ist basisdemokratisch und lebt von seinen Mitgliedern
- stärkt Menschen, die mit Ideen und Visionen gegen den Strom
schwimmen
- vernetzt und bündelt Ideen dieser Stadt
- fördert die Initiative an eurer Straßenecke
- unterstützt die alternative Lebensqualität Münchens, die auch ihr in
Anspruch nehmt
Der Verein wurde 1980 im Werkhaus gegründet.
Ziel des Vereins ist die Förderung selbstverwalteter Betrieb, kultureller, sozialer und politischer Projekte.
Sein Geld bekommt Netzwerk von Einzelmitgliedern, die monatlich eine bestimmte Summe zur Verfügung stellen, und von Mitgliedsprojekten, wobei fast alle selbstverwalteten Betriebe Münchens mittlerweile Mitglied sind. Ein Grundsatz von Netzwerk München war es über die Jahre, finanziell (und damit auch politisch) unabhängig zu sein und nicht mit Parteien oder kommunalen Stellen zusammenzuarbeiten.
Mit diesem Geld werden politische Initiativen, selbstverwaltete Betriebe und kulturelle Projekte auf Antrag gefördert durch Zuschüsse oder Darlehen.

Internet: www.netzwerk-muenchen.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Neu-Veganer für München – SHG in Gründung

Wir haben eine gemeinsame Vision: Tierleid zu verringern
Wer wir sind:
Wir sind zum Teil selbst Neueinsteiger oder Wiederentdecker der pflanzlichen Ernährung und oftmals selbst herausgefordert. Wir sind eine kreative, junge Gruppe mit immer frischen Ideen!
Warum es uns gibt:
Weil wir wissen, wie schwer es, gerade zu Beginn, sein kann, Ernährungsgewohnheiten umzustellen. Außerdem wollen wir das Thema Veganismus in die Mitte der Gesellschaft bringen.
Was wir bieten:
Einen Erfahrung- und Informationsaustausch unter Menschen, welche schon längere Zeit vegan leben oder diesen Weg beschreiten möchten. Wir sprechen über alles im Zusammenhang mit Veganismus und Nachhaltigkeit, was Dir auf der Seele brennt. Gemeinsame Aktionen wie Kochen, Backen und Picknicken sollen unseren Zusammenhalt und die Motivation der Gruppe stärken.

Wir treffen uns regelmäßig in den Räumen des Selbsthilfezentrums München in der Westendstr. 68.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Nichtrauchergruppe / Nicotine Anonymous – NicA

Zielgruppe:
Menschen, die mit dem Rauchen aufhören möchten.

Kurzbeschreibung:
Wollen Sie mit dem Rauchen aufhören?+
Unsere Selbsthilfegruppe stärkt das
Bewusstsein, um im Kampf
gegen die Zigaretten zu gewinnen.
Die Gruppe arbeitet nach dem 12-Schritte-Programm.

Internet: www.nicotine-anonymous.org/deutsch.html

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Nicolaidis - Treff für Männer

Zielgruppe:
Gruppe für Männer bis 49 Jahre, die um Ihre Partnerin trauern

Kurzbeschreibung:
Trauergruppe

Internet: www.nicolaidis-youngwings.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Nicolaidis Stiftung

Zielgruppe:
Witwen und Witwer mit kleinen Kindern

Beschreibung:
Trauer und Trauerverarbeitung, Alltagsunterstützung, Hilfe bei der Kinderbetreuung; Besuch der Gruppen nur nach Vorgespräch!

Selbsthilfegruppen:
Mittwochsgruppe
Beschreibung: Zweiwöchentliche Selbsthilfegruppe für junge Erwachsene, die um ihren Partner trauern.

Dienstagsgruppe
Beschreibung: Zweiwöchentliche Selbsthilfegruppe für junge Erwachsene, die um ihren Partner trauern. Für Betroffene bis 49 Jahre mit und ohne Kinder.

+/- 30-Gruppe
Beschreibung: Monatliche Selbsthilfegruppe für sehr junge Erwachsene, die um ihren Partner trauern. Für Betroffene um die 30 Jahre.

YoungChange:
Die Selbsthilfegruppe bietet jungen Erwachsenen bis 27 Jahre in zweiwöchigen Abständen die Möglichkeit, in geschütztem Rahmen über ihren Verlust und die damit verbundenen Themen zu sprechen. YoungChange richtet sich an Betroffene, die ein Elternteil oder beide Eltern verloren haben.



Internet: www.nicolaidis-stiftung.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Nicolaidis YoungWings Stiftung

Zielgruppe:
Erwachsene bis zum Alter von 49 Jahren nach dem Tod des Lebenspartners sowie Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis zum Alter von 27 Jahren nach dem Tod eines Elternteils oder beider Elternteile.

Beschreibung:
Trauer und Trauerverarbeitung, Trauerbegleitung, Einzelbegleitung, Trauergruppen, kreative Angebote, Trauerwochenenden, Trauerberatung, Alltagsunterstützung; Besuch der Gruppen nur nach Vorgespräch!

Trauergruppen nach Tod des Lebenspartners:
U50-Trauergruppe:
Beschreibung: Zweiwöchentliche Selbsthilfegruppe für Erwachsene, die um ihren Partner trauern. Für Betroffene bis 49 Jahre mit und ohne Kinder.
- U50-Gruppe I: montags
- U50-Gruppe II: dienstags
- U50-Gruppe III: mittwochs
- U50-Gruppe IV: donnerstags

+/- 30-Trauergruppe:
Beschreibung: Monatliche Selbsthilfegruppe für junge Erwachsene, die um ihren Partner trauern. Für Betroffene um die 30 Jahre. Jeden ersten Dienstag im Monat.

Männertreff:
Beschreibung: Monatliche Gruppe für trauernde Männer in ungezwungener Atmosphäre. Jeden dritten Mittwoch im Monat

Selbsthilfegruppen nach Tod eines Elternteils:
U9-Trauergruppe:
Beschreibung: Trauergruppe für Kinder im Alter von 3 bis 8 Jahren nach Tod eines Elternteils. Einmal im Monat an einem Samstag.

U12-Trauergruppe:
Beschreibung: Trauergruppe für Kinder im Alter von 9 bis 11 Jahren nach Tod eines Elternteils. Einmal im Monat an einem Samstag.

U18-Trauergruppe:
Beschreibung: Trauergruppe für Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren nach Tod eines Elternteils. Einmal im Monat an einem Samstag.

U28-Trauergruppe:
Beschreibung: Monatliche Selbsthilfegruppe für junge Erwachsene im Alter von 18 bis 27 Jahren, die um einen Elternteil oder beide Elternteile trauern.
- U28-Gruppe I: Jeden zweiten Montag
- U28-Gruppe II: Jeden zweiten Mittwoch

Internet: www.nicolaidis-youngwings.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Nigerianische Community Bayern e.V

Zielgruppe:
Menschen aus Nigeria

Beschreibung:
Austausch und gegenseitige Unterstützung beim Leben in München

Kontaktdaten über SHZ erfragen

No Mobbing - SHG

Zielgruppe:
Von Mobbing Betroffene

Kurzbeschreibung:
Durch Mobbing am Arbeitsplatz werden engagierte, begabte und beliebte Mitarbeiter/innen geschädigt. Nach mehreren Monaten oder Jahren stellen sich seelische und körperliche Krankheitsbilder ein (Selbstzweifel, Depression, Schlafstörungen, Magen- und Rückenprobleme).
Meist erfolgt der erste Kontakt am Mobbing-Telefon jeweils mittwochs von 16.00 - 19.00 Uhr. Nach der Einladung zum Gruppentreffen finden sich die Betroffenen ein. Im Gruppengespräch gelingt es den Betroffenen meist besser, die schwierige Situation am Arbeitsplatz zu verarbeiten. Wir suchen gemeinsam nach Lösungen. Auch Möglichkeiten der gegenseitigen Stärkung können entdeckt werden. Mut und Selbstwertgefühl kehren zurück und verhelfen zur Bewältigung.
Die Begleitung zum Arbeitsgericht wird immer als große Unterstützung gewertet. Die Selbsthilfegruppe betreibt Öffentlichkeitsarbeit, sie beteiligt sich regelmäßig am Münchner Selbsthilfetag und weiteren öffentlichen Präsentationen (außer Fernsehen).

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Oberberg - SHG München

Zielgruppe:
Alkoholabhängige, Depressioserkrankung, Medikamente

Beschreibung:
Nachsorge nach Aufenthalt in psychosomatischen Suchtkliniken (z.B. Oberberg-Klinik, Bad Tönisstein). Die Zusammenkünfte lehnen sich an den Ablauf der Gruppen-Sitzung in der Oberberg-Klinik an.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Offene Gruppe - Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister München e.V.

Zielgruppe:
Mütter und Väter, deren Sohn oder Tochter verstorben ist

Kurzbeschreibung:
Gesprächsgruppe
Die Gruppenbegleiterinnen sind ausgebildete Trauerbegleiterinnen und betroffene Mütter.

Internet: verwaiste-eltern-muenchen.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Offene Kreativgruppe zum Ausdruck von Gefühlen - in Gründung

Talente gesucht!

Um gemeinsam daran zu arbeiten, unsere Gefühle besser auszudrücken oder einfach nur zusammen Spaß zu haben, möchte ich eine Spiel- / Musik- / Tanzgruppe gründen.
Ziel ist es, gemeinsam zunächst einmal einen Lieder- / Sketchabend oder ähnliches zusammenzustellen und vor Publikum aufzuführen, bei Erfolg ggf. später auch Anspruchsvolleres.
Auf Wunsch können sich Interessenten auch nur „hinter den Kulissen“ beteiligen: niemand wird dazu gezwungen, sich auf die Bretter zu wagen, falls ihn das zu nervös macht.
Jeder, der gern singt, tanzt, spielt, organisiert oder anderweitig kreativ tätig ist, ist herzlich eingeladen!
Ich würde mich freuen über eure Rückmeldung und / oder Beteiligung!
…denn der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt…
(Friedrich Schiller)

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Offene Selbsthilfegruppe für aktuelle und zwischenmenschliche Probleme - SHG

Zielgruppe:
Alltagsbewältigung aller Art

Beschreibung:
Offene Gesprächsgruppe für aktuelle und zwischenmenschliche Probleme. Umgang mit Sorgen, auch gesundheitlicher Art, schwierige Probleme mit Religion und Esoterik. Wir entwickeln eigene Arbeitsweisen, einen eigenen Charakter unserer Meetings. Uns ist Nähe und gegenseitiges Vertrauen sehr wichtig.

Kontaktdaten über SHZ erfragen