Suche nach Selbsthilfegruppen und Initiativen

Auf dieser Seite können sie nach Selbsthilfegruppen und selbstorganisierten Initiativen im Raum München suchen. Hierfür können sie im Suchfeld Themenbereiche nach bestimmten vorgegeben Themenbereichen suchen oder sie geben in das Suchfeld Stichwortsuche ein Stichwort ihrer Wahl ein. Als Ergebnis erhalten Sie eine alphabetisch sortierte Liste aller Selbsthilfegruppen und selbstorganisierten Initiativen.

Suche nach Stichworten (Volltextsuche):

Bitte geben Sie Stichworte oder Gruppename ein:
Ammerseer Krebs - SHG Inning

Zielgruppe:
Menschen die von Krebs betroffen sind oder waren.

Kurzbeschreibung:
Unterstützung durch: Aussprache, Information, Ausflüge, Vorträge etc.
Die Gruppe ist der Bayerischen Krebsgesellschaft angegliedert.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Angehörige psychisch kranker Menschen im Raum Ebersberg/Grafing – SHG

Zielgruppe:
Angehörige und Freunde psych. Kranker

Beschreibung:
Angehörige psychisch Kranker tauschen sich aus, alle psychischen Störungen in der Gruppe vertreten, aber hauptsächlich Schizophrenie; fachliche Begleitung durch Sophia Liemann-Mühlsteff vom SPDi Ebersberg.
Die Gruppe soll ein Forum zum Erfahrungsaustausch sein und eine Möglichkeit, um gemeinsam die frohen und positiven Seiten des Lebens wahrzunehmen oder wieder zu entdecken, trotz der belastenden Auswirkungen, die eine psychische Erkrankung eines Angehörigen mit sich bringen kann. Darüber hinaus sollen auch Informationen über Verläufe psychischer Erkrankungen sowie psychosoziale und psychiatrische Versorgungssysteme Thema sein.
Die Gruppe ist dem Landesverband Bayern der Angehörigen psychisch Kranker e.V. angegliedert.

Internet: www.lvbayern-apk.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Angehörige Suchtgefährdeter und Abhängiger - SHG

Zielgruppe:
Angehörige und Eltern Drogenabhängiger und Gefährdeter (Jugendliche, junge Erwachsene, Erwachsene),

Kurzbeschreibung:
Selbsthilfegruppe für Angehörige Suchtgefährdeter und Abhängiger unter der Regie von der Beratungsstelle Condrobs.

Internet: www.condrobs.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Angehörige von Alzheimerpatienten - SHG Maisach

Zielgruppe:
Angehörige von Menschen mit Alzheimerdemenzerkrankungen (Stadium 1-3)

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Angehörige von Menschen mit Messie-Syndrom - SHG

Zielgruppe:
Angehörige, Partner und Ehepartner von Messies (Co-Abhängigkeit)

Kurzbeschreibung:
Gesprächsgruppe für Partner und Ehepartner von Messies

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Angehörige von Missbrauchsopfern in Gründung

Zielgruppe:
Angehörige von Missbrauchsopfern. Dazu zählen beispielsweise Eltern, Großeltern, Tante, Onkel, Cousin/e, Geschwister, enge Freunde oder auch Partner.
Missbrauch passiert häufig, oft hinter verschlossenen Türen und meist spricht niemand darüber. Diese Situation ist auch für Angehörige nur schwer in Worte zu fassen.
Wie gehen Angehörige mit dem Schweigen um?
Wie reagieren sie angemessen?
Und am wichtigsten: Wohin können Angehörige mit ihrer Last?
Diese Gruppe soll dazu dienen, den Gefühlen der Angehörigen Raum zu verschaffen. Sie soll dazu dienen, sich gegenseitig aufbauen zu können und das belastende Schweigen zu brechen. Es muss einen Raum geben, in dem Mittel und Wege aufgezeigt werden, wie man mit diesem Familientrauma umgehen kann.
Aller Anfang ist schwer, aber das Geschehene in Worte zu fassen ist ein wichtiger Schritt, um positive Veränderungen zu bewirken.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Angehörige von psychisch auffälligen und erkrankten Kindern und Jugendlichen - ApK - Aktionsgemeinschaft der Angehörigen psychisch Kranker e.V. München

Zielgruppe: Eltern und erwachsene Angehörige von psychisch auffälligen Kindern und Jugendlichen

Sie machen sich Sorgen um Ihr Kind, weil sein Verhalten sich verändert hat? Wenn sich bei Kindern und Jugendlichen erste Anzeichen einer psychischen Veränderung offenbaren, steht die Welt der Familie häufig Kopf. Ängste und Verunsicherung sind groß.

Diese neue Selbsthilfegruppe bietet Raum für den Austausch mit Menschen in einer ähnlichen Situation. Dabei ist es egal, welche Probleme die Kinder haben und ob sie in Behandlung sind oder nicht. Zudem geben erfahrene Angehörige Tipps und Hilfestellung.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Angehörige von Spielsüchtigen SHG München - West

Zielgruppe:
Angehörige von Spielsüchtigen

Kurzbeschreibung:
Unsere Gruppe wurde gegründet von Teilnehmer/innen an ETAPPe - einem Entlastungstraining für Angehörige problematischer und pathologischer Glücksspieler/innen, das 2010 durch die Condrobs e.V. Suchtberatungsstelle Pasing angeboten wurde. Diese Gruppe trifft sich alle 4 Wochen und bespricht die unter Aktivitäten angeführten Punkte.
Die Themen werden offen und ohne Vorbehalte besprochen, wobei Schweigepflicht selbstverständlich ist, Meinungsfreiheit besteht und keiner persönlich angegriffen werden darf.

Aktivitäten und Arbeitsweisen:
- ggf. Blitzlicht zu Beginn, wie geht es dem Einzelnen jetzt
- Gespräch über die individuelle Situation, Entwicklung oder Veränderung seit dem letzten Treffen,
- Spezielle Themen und Fragen aus dem Teilnehmer/innenkreis - individuelle Fragen der Teilnehmer/innen
- Erfahrungs- und Informationsaustausch
- nach Bedarf Vortrag von Fachberatern der Condrobs e.V. Suchtberatungsstelle Pasing
- regelmäßige Besprechung über Verhaltensfragen von Angehörigen nach einer Vorlage, etwa 15 bis 20 Minuten
- Feedback am Ende des Treffens über die Eindrücke, Verlauf, wie es dem Einzelnen geht.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Angehörige von Trans*menschen

Zielgruppe:
Angehörige (Ehepartner, Lebensgefährten, Kinder, Eltern, Freunde etc.) von Trans*menschen.

Kurzbeschreibung:
Ein Angehöriger oder jemand aus Deinem Bekanntenkreis hat sich Dir anvertraut und Du weißt nicht, wie Du damit umgehen sollst und was Dich erwartet?
Wir möchten Dir helfen!
Wir möchten Angehörigen von Trans*menschen die Möglichkeit geben, sich in einem geschützten Umfeld auszutauschen, Fragen zu stellen, aber auch Sorgen, Ängste und Nöte zu teilen. Wir teilen auch positive Erfahrungen, weil der gemeinsame Weg auch eine Bereicherung sein kann.

Internet: www.vivats.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Angehörigengruppe FFB - ApK - Aktionsgemeinschaft der Angehörigen psychisch Kranker e.V. München

Zielgruppe:
Angehörige psychisch Erkrankter

Beschreibung:
Hilfe im Einzelfall durch die Gruppe. Themenbezogene Unterstützung einzelner Angehöriger durch Wissen und Erfahrung anderer.
Angehörige stellen bedrängende, selbst gewählte Fragen, die sich aus ihrer Lebenssituation ergeben, zur Diskussion.

Internet: www.apk-muenchen.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Angehörigengruppen von Suchtkranken im Club 29

Zielgruppe: Angehörige von Suchtkranken

Kurzbeschreibung:
Erfahrungsaustausch und gegenseitige Unterstützung, Informationsaustausch

Internet: www.club29.net

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Angst - SHG Ismaning

Zielgruppe:
Menschen mit Angst-Problematik

Kurzbeschreibung:
Angst-Selbsthilfegruppe Ismaning

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Angst - SHG Unterschleißheim

Zielgruppe:
Menschen mit generalisierten und/oder sozialen Ängsten

Beschreibung:
Gesprächsgruppe zur Bewältigung aller Arten von Ängsten, Erfahrungsaustausch
Angst

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Angst-Selbsthilfegruppe-Freising

Zielgruppe:
Menschen mit Angsterkrankung

Kurzbeschreibung:
Gesprächsrunde zum Austausch und zur Unterstützung von Betroffenen für Betroffene.

Internet: www.shg-angst-fs.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Ängste und Depressionen - SHG „Talfahrt bergauf „

Zielgruppe(n):
Betroffene, depressiver Zustände, die mit der Hilfe Gleichgesinnter, die auch eine schwierige Vergangenheit hatten, die Basis einer schönen Zukunft aufbauen möchten und dabei auch noch die Gegenwart genießen wollen. Momentan werden nur Frauen aufgenommen, da ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis angestrebt wird.
Aktivitäten/Arbeitsweise:
Austausch von Erfahrungen, Entwicklung eines Entfaltungsrahmens, Empfehlungen weiterführender Medien (Bücher, Filme, etc.), Gegenseitiges Motivieren und Bestärken, Entwickeln einer gesunden Lebensperspektive, Analysieren und Besprechen ähnlicher Umstände

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Anonyme Alkoholiker - AA - Region München und Umland (ca. 70 Gruppen)

Zielgruppe:
Alkoholabhängige aller Altersstufen und aller Berufsgruppen, Angehörige, sowie Nichtalkoholiker zur positiven Unterstützung

Beschreibung:
20 AA Gruppen im Landkreis München und den umliegenden Landkreisen Ebersberg, Erding, Freising, Dachau, Fürstenfeldbruck, Starnberg und Landsberg.

Gemeinsame Meetings: AA + AL-ANON (zumeist 1x monatlich),
Offene Meetings, wie gemeinsame Meetings + fremde Beteiligte,
Besuche von Schulen, Krankenhäusern, Justiz- + Pflegeheimen, Sport- + kirchliche Gruppen
Mitwirkung bei öffentlichen Veranstaltungen (auf Einladung) sowie Zusammenarbeit mit anderen Selbsthilfegruppen

Internet: www.anonyme-alkoholiker.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Anonyme Alkoholiker - AA englisch Donnerstag

Zielgruppe:
Die Gruppen sind für jeden offen, einzige Bedingung:
der Wunsch, mit dem Trinken aufzuhören.

Kurzbeschreibung:
Englischsprachige Gruppe nach dem 12-Schritte-Programm

Internet: www.alcoholics-anonymous.eu

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Anonyme Alkoholiker - AA Kontaktstelle München

Zielgruppe:
Die Gruppen sind für jeden offen, einzige Bedingung:
der Wunsch, mit dem Trinken aufzuhören.

Kurzbeschreibung:
In München und Umgebung gibt es rund 75 AA-Gruppen, in München Stadt rund 50 Meetings (siehe www.anonyme-alkoholiker.de), in Deutschland ca. 2.000 und weltweit ca. 50.000 Gruppen

Internet: www.anonyme-alkoholiker.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Anonyme Alkoholiker Frauen - AA

Zielgruppe:
Die Gruppen sind für jede offen, einzige Bedingung:
der Wunsch, mit dem Trinken aufzuhören. - Frauengruppe

Kurzbeschreibung:
AA-Gruppe nach dem 12 Schritte-Programm

Internet: www.anonyme-alkoholiker.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Anonyme Anti-Mathematiker (AAM)

„Mathe für Anti-Mathematiker“

Idee:
Viele Menschen haben die Welt der Mathematik in ihrer Schulzeit nicht durchdrungen. Dafür gibt es versch. Gründe. Doch das Ergebnis ist das selbe, man fühlt sich nicht kompetent in diesem Gebiet. Dies kann darin enden, dass man Berufe und Studiengänge meidet, die mathematische Grundlagen haben und sich selbst als Anti-Mathematiker erlebt. Die gute Nachricht, auch Anti-Mathematiker können in Mathe kompetent werden.
Diese SHG will einen geschützten Raum schaffen in dem eigenverantwortlich und dennoch mit gegenseitig fördernden Elementen ein neues Selbstverständnis der eigenen mathematischen Fähigkeiten erarbeitet wird. Dies gelingt durch das gemeinsame Durcharbeiten dieses Buches: „Mathe f. Antimathematiker“ von Dario Bednarski.
Hausaufgaben, Interesse und Mitarbeit sind Voraussetzung für die erfolgreiche Teilnahme.
Konzept: Laien für Laien.

Kontaktdaten über SHZ erfragen