Suche nach Selbsthilfegruppen und Initiativen

Auf dieser Seite können sie nach Selbsthilfegruppen und selbstorganisierten Initiativen im Raum München suchen. Hierfür können sie im Suchfeld Themenbereiche nach bestimmten vorgegeben Themenbereichen suchen oder sie geben in das Suchfeld Stichwortsuche ein Stichwort ihrer Wahl ein. Als Ergebnis erhalten Sie eine alphabetisch sortierte Liste aller Selbsthilfegruppen und selbstorganisierten Initiativen.

Suche nach Stichworten (Volltextsuche):

Bitte geben Sie Stichworte oder Gruppename ein:
Partnergruppe II - ApK - Aktionsgemeinschaft der Angehörigen psychisch Kranker e.V. München

Zielgruppe:
Partner psychisch Erkrankter

Beschreibung:
Diese Gruppe bietet den Angehörigen die Möglichkeit, sich über ihre Erfahrungen als Partner von psychisch Kranken auszutauschen, sei es als Ehepartner/in, Lebenspartner/in oder Freund/in.

Internet: www.apk-muenchen.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Paruresis - SHG

Zielgruppe:
Von Paruresis Betroffene

Kurzbeschreibung:
Paruresis ist eine psychische Entleerungsstörung und beschreibt die Unfähigkeit, in Anwesenheit anderer zu urinieren. Diese soziale Phobie wird
weitgehend totgeschwiegen, was den Alltag der Betroffenen zusätzlich erschwert. In unseren Treffen reden wir über unsere Ängste, Erlebnisse und Gedanken und üben gleichzeitig konfrontativ das Pinkeln. Wir freuen uns über Gruppenzuwachs, Frauen und Männer sind gleichermaßen willkommen!
- derzeit keine Gruppentreffen die ehemalige Gruppenleiterin steht aber weiterhin für Anfragen zur Verfügung - Juli. 2014

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Pax Christi - Internationale katholische Friedensbewegung Diözesanverband München & Freising

Zielgruppe:
Menschen, die sich ehrenamtlich für den Frieden engagieren wollen

Beschreibung:
Die Idee:
Auf Grundlage des Evangeliums und zahlreicher UN-Deklarationen setzt sich Pax Christi für internationale Verständigung zur Überwindung von Feindbildern, Vorurteilen, Krieg und Gewalt ein. Wie? In Arbeitskreisen, in öffentlichen Diskussionsforen, in der Presse, durch Petitionen und "zivile Friedensdienste", z.B. im ehemaligen Jugoslawien.

Ehrenamtliche

Kooperationen:
mit gleichgesinnten kirchlichen und nichtkirchlichen Gruppen

Internet: http://muenchen.paxchristi.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Peace of Paper

Zielgruppe:
ortsansässige und geflohene Menschen

Beschreibung:
Workshops in Stempeldruck und Siebdruck zum Entwurf und zur Herstellung von Geschenkpapier

Internet: https://www.facebook.com/peaceofpaperWORKSHOP/

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Pemphigus-Pemphigoid Selbsthilfe e.V. München - Süddeutschland

Zielgruppe:
Betroffene von Pemphigus (griech. pemphix = Blase) und Pemphigoid
.
Kurzbeschreibung:
Die Erkrankungen sind selten, schwer und meist chronisch verlaufende Erkrankungen an der Haut und der Schleimhäute mit Blasenbildung.

Telefonische Beratung, Internetaustausch, pers. Beratung und Kontakt.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Perspektive für junge Flüchtlinge

Zielgruppe:
Flüchtlingshelfer

Kurzbeschreibung:
ehrenamtliche Hilfe für unbegleitete minderj. Flüchtlinge (OMF) wie Deutsch und Mathe-Unterricht, Kochen gemeinsam

Internet: www.pfjf.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Pflegende Angehörige - SHG in der Nachbarschaftshilfe Taufkirchen

Zielgruppe:
Pflegende Angehörige

Beschreibung:
Es gibt Hilfe und Unterstützung bei offenen und vertrauensvollen Gesprächen in geschütztem Rahmen. Sie fördern das gegenseitige Verständnis und geben das Gefühl, mit den eigenen Problemen nicht allein zu sein.

Internet: www.nachbarschaftshilfe-taufkirchen.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Pflegende Angehörige Dachau

Zielgruppe: pflegende Angehörige

Kurzbeschreibung:
Wer einen Angehörigen pflegt, richtet seinen Tagesablauf oft völlig auf die Pflege aus. Für eigene soziale Kontakte und Aktivitäten bleibt wenig Zeit. Teilweise ist es für Freunde und Bekannte problematisch, mit dem Thema Pflege umzugehen. Angehörige bewältigen überwiegend sehr isoliert alle anstehenden Aufgaben. Das Zusammentreffen von körperlicher und psychischer Belastung führt nicht selten zu einer dauerhaften Überforderung und birgt damit die Gefahr, selber zu erkranken. Oft bleibt nicht genug Kraft und Zeit, sich Informationen über Entlastungsangebote einzuholen.
Selbsthilfegruppen für pflegende Angehörige können helfen, aus der Isolation herauszukommen und Verständnis zu finden. Gleichbetroffene unterstützen sich gegenseitig dabei, gesundheitliche, psychische oder soziale Probleme zu bewältigen und frische Kraft zu tanken. Die Angehörigen treffen sich einmal im Monat, um Erfahrungen auszutauschen, zu entspannen und aktuelle Informationen zu erhalten. Bei Kaffee und Kuchen können Sie unter fachlicher Anleitung und Begleitung Anregungen, Ermutigung und Rückhalt bekommen. Welche Hilfen kann ich zulassen, wo sind meine Grenzen der Belastbarkeit und wie reagiert mein Körper auf die Situation?
Bei Bedarf werden Referenten zu speziellen Themen eingeladen. Beispielsweise Spezialisten aus dem Bereich Vorsorgevollmacht / Betreuungsverfügung, Kommunikation bei Demenz, Diagnostik und Behandlung bei demenziellen Syndromen....Ob Informationen zur Pflegesituation oder Techniken zur Entspannung angeboten werden, entscheidet die Gruppe.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Pflegende Angehörige demenzkranker Menschen Grünwald- SHG der Alzheimer Gesellschaft Landkreis München e.V.

Zielgruppe:
Pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz oder auch von Schlaganfallpatienten

Beschreibung:
Gruppe zum gegenseitigen Austausch und Unterstützung

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Pflegende Angehörige demenzkranker Menschen Oberhaching - SHG der Alzheimer Gesellschaft Landkreis München e.V.

Zielgruppe:
Pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz oder auch von Schlaganfallpatienten

Beschreibung:
Gruppe zum gegenseitigen Austausch und Unterstützung

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Pflegende Angehörige demenzkranker Menschen Oberschleißheim- SHG der Alzheimer Gesellschaft Landkreis München e.V.

Zielgruppe:
Pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz oder auch von Schlaganfallpatienten

Beschreibung:
Gruppe zum gegenseitigen Austausch und Unterstützung

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Pflegende Angehörige demenzkranker Menschen Unterhaching - SHG der Alzheimer Gesellschaft Landkreis München e.V.

Zielgruppe:
Pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz

Beschreibung:
Gruppe zum gegenseitigen Austausch und Unterstützung

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Pflegende Angehörige im Münchner Zentrum

Zielgruppe:
Pflegende Angehörige

Beschreibung:
In der Gruppe gibt es die Möglichkeit, sich mit Menschen auszutauschen, die sich in einer ähnlichen Lebenssituation befinden und Informationen von Fachleuten zu unterschiedlichen Themen zu erhalten (Vorsorgevollmacht, Pflegeversicherung, Entlastungsmöglichkeiten, Finanzierungen).
Die Gruppe wird von Fachkräften begleitet.

Internet: www.asz-altstadt.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Phoenix e.V. - SHG für Angehörige Freising - Schlaganfall

Zielgruppe:
Angehörige von Menschen mit erworbenen Hirnschäden z.B. nach Schlaganfall Unfall oder hypoxischem Gehirnschäden nach Reanimation

Beschreibung:
Die Gruppe bietet pflegenden Angehörigen einen Raum für die Sorgen, Ängste und Probleme. Die Teilnehmer machen sich gegenseitig Mut, tauschen sich aus, helfen sich, stärken in der Gemeinschaf das Selbstwertgefühl und schützen die eigene Gesundheit damit.

Internet: www.phoenix-freising.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

PlusPos 20+ - Gruppe für junge HIV Positive

Zielgruppe:
junge Positive bis 30
HIV AIDS

Beschreibung:
PlusPol ist eine Gruppe für junge HIV Positive bis 30. Wir treffen uns 1-2 mal im Monat und unternehmen unterschiedliche Freizeitaktivitäten. Dabei bieten wir neben der Aidshilfe und dem SUB eine weitere Alternative, um andere Positive kennenzulernen. Unser Schwerpunkt liegt darauf gemeinsam Spaß zu haben und Freizeitaktivitäten zusammen zu gestalten. Jedes Gruppentreffen findet anonym und im geschlossenen Rahmen in unserem Jugendzentrum statt. Wenn wir Aktivitäten außerhalb machen wird das zuvor natürlich angekündigt.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Polycythämie/Polycythaemia Vera (PV) und andere MPN-Erkrankungen - SHG

Zielgruppe:
Betroffene von Polycythämie (PV), Essentielle Thrombozythämie (ET), Primäre Myelofibrose (PMF/OMF) und anderen Erkrankung des MPN-Formenkreises.

Beschreibung:
Bei den myeloproliferativen Erkrankungen handelt es sich um eine bösartige Störung des Blutbildungsprozesses im Knochenmark, die unbehandelt lebensbedrohlich werden kann.
Es existieren drei bis vier Erkrankungsarten.
1. Polycythämie, Polycythaemia Vera, PV, Polyzythämie, Polyzythaemia
2. ET, Essentielle Thrombozythämie, Essentielle Thrombocythaemia, Essentielle Thrombozythaemia,
3. PMF, Primäre Myelofibrose
4. OMF, Osteomyelofibrose
Siehe auch www.mpd-netzwerk.de

Internet: www.sites.google.com/site/pvselbsthilfe/

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Polyneuropathie - SHG Bad Tölz

Zielgruppe:
An Polyneuropathie Erkrankte jeden Alters
Betroffene sowie Angehörige und Interessierte sind willkommen

Beschreibung:
Polyneuropathie bedeutet eine Nervenschädigung der peripheren Nervenbahnen, verbunden mit Missempfindungen und Schmerzen, ständigem Kribbeln bis Lähmungserscheinungen an Füßen und Hände, Gangunsicherheit und vielen anderen Einschränkungen.
Ziel/Thema der Gruppentreffen ist, besser mit der Krankheit leben zu lernen.
Aktivitäten/Arbeitsweise: Austausch und viele Gespräche untereinander, Tipps, Hilfen und Ratschläge, die einem das Leben mit der Krankheit erleichtern, verschiedene Referate, lockere Vorstellungsrunden. Wir lesen auch lustige Geschichten, um uns abzulenken, gehen z.B. mit einer Kräuterpädagogin in die Natur, sammeln Kräuter, verarbeiten sie und essen dann ein köstliches und gesundes Mahl.


Kontaktdaten über SHZ erfragen

Positive Frauen im Frauengesundheitszentrum FGZ

Zielgruppe:
Frauen mit HIV/Aids

Beschreibung:
Die Gruppe dient der Begegnung, dem Austausch von Infos und Tipps sowie der gegenseitigen Unterstützung und hilft den Frauen aus der Einsamkeit und Isolation herauszukommen.

Internet: www.fgz-muc.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Pouch Gesprächskreis

Zielgruppe:
Zu den Treffen eingeladen sind alle Pouch-TrägerInnen (auch alle, denen es nach einer OP sehr gut geht) sowie Patienten, die noch nicht operiert sind oder zwischen den OPs (Stoma und Pouch) stehen oder Betroffene, die eine Operation in Erwägung ziehen.

Beschreibung:
Es geht um den Austausch unter Betroffenen.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Prader Willi Syndrom PWS - SHG

Zielgruppe:
Eltern, Angehörige dieser Krankheit

Beschreibung:
Regionalgruppe eines bundesweiten Verbandes (Prader Willi Syndrom Vereinigung Deutschland e.V.);
genetische Störung
Hauptmerkmale: Lebensbedrohendes Übergewicht durch eine ständige Esssucht, Bewegungsarmut und Muskelhypotonie, Kleinwuchs, geistige Behinderung, Sprachbehinderung, psychische Veränderung, Psychosen, Verhaltensprobleme.
Beratung der Eltern. Empfehlung von Ärzten. Spätere Wohnmöglichkeiten.

Internet: www.prader-willi.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen