Suche nach Selbsthilfegruppen und Initiativen

Auf dieser Seite können sie nach Selbsthilfegruppen und selbstorganisierten Initiativen im Raum München suchen. Hierfür können sie im Suchfeld Themenbereiche nach bestimmten vorgegeben Themenbereichen suchen oder sie geben in das Suchfeld Stichwortsuche ein Stichwort ihrer Wahl ein. Als Ergebnis erhalten Sie eine alphabetisch sortierte Liste aller Selbsthilfegruppen und selbstorganisierten Initiativen.

Suche nach Stichworten (Volltextsuche):

Bitte geben Sie Stichworte oder Gruppename ein (mehrere Begriffe bitte mit Komma trennen):
AL-Anon - englisch

Zielgruppe:
Angehörige und Freunde von Menschen, die ein Alkoholproblem haben

Aktivität: Bearbeitung der 12 Schritte des Alanonprogramms in englischer Sprache

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Albanische Frauen e.V.

Zielgruppe:
Albanische Frauen in Deutschland so wie nicht albanische Frauen, welche bereit sind die Ziele des Vereines zu unterstützen und in ihrem Sinne zu handeln, so wie es die Satzung vorsieht.

Beschreibung:
Der Verein ist Anlaufstelle für Frauen, Kinder und Familien. Gegründet 1999 von alb. Frauen, wollen sie sich mit den Problemen auseinander setzen, die sie als Frauen in der Familie, zu Hause, in der Arbeit und in der Gesellschaft haben. Leisten Hilfe zur Selbsthilfe um in Deutschland schneller vertraut zu werden und die Integration zu erleichtern. Förderung des kulturellen Austausches. Austausch junger alb. Mütter außerhalb des Familienkreises.

Ehrenamtliche Mitarbeit möglich

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Alcoholics Anonymous, Munich Newcomers Group

Zielgruppe:
Alkoholiker, die aufhören wollen mit dem Trinken
Die Gruppen sind für jeden offen, einzige Bedingung:
der Wunsch, mit dem Trinken aufzuhören.

Kurzbeschreibung:
Englischsprachige Gruppe nach dem AA-12 Schritte-Programm
Die Gruppe teilt ihre Erfahrung, Kraft und Hoffnunn und trägt somit zur Genesung der Gruppenmitglieder bei


Internet: www.alcoholics-anonymous.eu

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Alija - Selbsthilfegruppe Bluthochdruck (bosnisch-serbisch-kroatisch-sprachig) bei Donna Mobile

Zielgruppe:
Menschen aus Bosnien

Beschreibung:
Gruppe zum Austausch und zur gegenseitigen Unterstützung

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Alkohol - Selbsthilfegruppe im Caritas Zentrum Dachau

Zielgruppe:
trockene Alkoholiker mit Krankheitseinsicht und Therapieerfahrung, die durch ihre Mitgliedschaft in einer Selbsthilfegruppe ihre Abstinenz stabilisieren wollen
(Neue Mitglieder sollen trocken sein und eine Therapie abgeschlossen haben oder sie in absehbarer Zeit beenden.)

Beschreibung:
Unsere Selbsthilfegruppe trifft sich einmal wöchentlich, um sich vor dem Hintergrund unserer Suchterkrankung auszutauschen über Erfahrungen und Erlebnisse, die uns beschäftigen, um über mögliche Rückfallrisiken zu sprechen,
aber auch über allgemeine Themen, wenn sich im Blitzlicht (kurze Rückmeldung jedes Teilnehmers zu Beginn des Treffens) keine raumgreifenden Themen abzeichnen.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Alkoholkranke Frauen - SHG im Club 29

Zielgruppe:
Alkoholkranke Frauen

Beschreibung:
Der Zugang ist offen, es ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Internet: www.club29.net

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Allergie und/oder Histaminintoleranz – SHG München

Zielgruppe:
Von Allergien und/oder Histaminintoleranz Betroffene, gerne auch Angehörige und Interessierte.

Kurzbeschreibung und Ziele:
Allergien und Unverträglichkeiten erhöhen die Histaminfreisetzung, ein zu hoher Histaminspiegel im Körper kann aber auch durch andere Faktoren bedingt sein (z. B. bestimmte Nahrungsmittel, Zusatzstoffe, Alkohol, Medikamente, Chemikalien, Stress) und bei verzögertem Abbau von Histamin und anderen biogenen Aminen zu einer Histaminintoleranz führen. Dadurch können sich bei atopischer Disposition allergische Reaktionen verstärken.

Diese möglichen Wechselwirkungen machen die Problematik komplex, wobei Allergien meist leichter zu erkennen sind als eine davon unabhängige oder gleichzeitig bestehende Histaminintoleranz mit ihren vielfältigen Folgeerscheinungen, die einer Allergie oft sehr ähnlich sind.

Die Selbsthilfegruppe kann durch Erfahrungs- und Informationsaustausch im Rahmen eines offenen Gesprächskreises Unterstützung bieten zur Einordnung, Vermeidung oder Linderung von Symptomen, die mit teilweise sehr einfachen Maßnahmen und Änderungen der eigenen Lebens- und Ernährungsweise positiv beeinflussbar sind.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Allergie, Asthma + COPD - SHG Erding

Zielgruppe:
von Asthma, COPD (chron. Lungenerkrankungen wie Lungenemphysem oder chron. Bronchitis) und Allergien Betroffene

Beschreibung:
Die Gruppe bietet den Betroffenen die Möglichkeit sich auszutauschen, Erfahrungswerte zu sammeln und an Vorträgen teilzunehmen.
Sie ist dem Deutschen Allergie- und Asthmabund e.V. (www.daab.de) angegliedert.

Internet: www.atemlos-erding.jimdo.com

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club - ADFC

Zielgruppe:
RadlerInnen

Beschreibung:
Die Idee:
Der ADFC engagiert sich für eine Radverkehrsförderung im Rahmen des Umwelt-Verkehrsverbundes. Ehrenamtliches Engagement findet statt in den Bereichen: Fahrradtouren, Reparaturkurse, Infoladen, Werkstatt, Radverkehrspolitik, Fahrradtouristik.

1,5 Hauptamtliche, 6500 Mitglieder in München, davon ca. 100 aktiv ehrenamtlich tätig in 6 Arbeitsgruppen.

Kooperationen:
mit Initiativen und Verbänden , die sich für umweltfreundlichen Verkehr engagieren

Internet: www.adfc-muenchen.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Alopecia Areata - SHG München

Zielgruppe:
von Kreisrundem Haarausfall (Alopecia Areata) oder totalem Haarausfall (Alopecia Areata totalis/universalis) Betroffene und Angehörige

Kurzbeschreibung:
Alopecia Areata ist eine Autoimmunkrankheit, eine nicht hormonell bedingte Form des entzündlichen Haarausfalls unterschiedlicher Ausprägung, die Männer, Frauen und Kinder betreffen kann.
Symptomatik: Plötzlich auftretender Haarverlust auf der Kopfhaut (kreisrund oder total), evtl. auch Verlust der Augenbrauen, Wimpern und der Körperbehaarung, sowie teilweise Veränderungen an Haut und Nägeln.
Zweck der SHG ist der wechselseitige Erfahrungsaustausch, die gegenseitige Unterstützung, Sammeln und Weitergeben von Infos zu kosmetischen Tricks, Ärzten etc. sowie telefonische und persönliche Beratung.
Die SHG ist eine Ortsgruppe des AAD (Alopecia Areata Deutschland e.V.) = bundesweite Organisation mit intensivem Kontakt zu Forschung und Ärzten.

Internet: www.kreisrunderhaarausfall.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

ALS - Amyotrophe Lateralsklerose - SHG

Zielgruppe/ Aktivitäten:
Die Selbsthilfegruppe richtet sich an Betroffene, deren Angehörige, Freunde oder aus dem weiteren sozialen Umfeld.

Beschreibung:
Die ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) ist eine Erkrankung, die sowohl zentrale als auch die peripheren motorischen Nervenzellen befällt. Im Laufe der Krankheit verstärkt sich die Schwäche in Armen und Beinen bis zur völligen Unbeweglichkeit. Die Sprache und die Atmung können ebenfalls betroffen sein. Die Nahrungsaufnahme kann dadurch unmöglich werden. Die geistige Leistungsfähigkeit bleibt bis zuletzt erhalten. Blasen- und Darmmuskulatur bleiben ebenso wie Herz und Verdauungssystem funktionsfähig. Es gibt rasche und langsame Verläufe (1 bis 7 Jahre, in Ausnahmefällen länger). Die Sterbehäufigkeit liegt zwischen 3-5 Jahre nach Diagnose.
Die SHG unterstützt Betroffene und Angehörige im Krankheitsverlauf, ebenso Hinterbliebene. Sterbebegleitung wird durch das Christophorus-Hospiz angeboten.
Jährlich findet ein ALS-Gesprächskreis statt, an dem von Fachleuten über ein Schwerpunktthema referiert wird. Hier ist stets auch ein Neurologe als Ansprechpartner dabei, der für Fragen zur Verfügung steht und über die Entwicklung von Forschung und Ergebnissen aus Studien berichtet.
Die Angehörigen treffen sich 4-5 Mal jährlich zum Austausch und gegenseitiger Unterstützung, 1 Mal treffen wir uns im Biergarten..
Die SHG ist der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke (DGM) - Landesverband Bayern e.V. angegliedert. die Gruppenleiter sind telefonisch auch außerhalb der Veranstaltungen jederzeit ansprechbar.

Internet: www.dgm-bayern.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

ÄLWA - Älter werden am Ackermannbogen

Zielgruppe:
ältere Frauen und Männer

Kurzbeschreiung (aus Internet):
Älter werden am Ackermannbogen - ÄlwA

Ein aktueller Text wird noch eingestellt


Internet: www.ackermannbogen-ev.de/projektgruppen/projektgruppe-aelter-werden-am-ackermannbogen-aelwa.html

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Alzheimer Club und Treff - Angehörigengruppe der Alzheimer Gesellschaft

Zielgruppe:
Angehörige von Menschen mit einer Demenzerkrankung

Beschreibung:
Gesprächsgruppe für Angehörige, Teilnahme jederzeit möglich.

Internet: www.agm-online.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Alzheimer Gesellschaft München e.V.

Zielgruppe:
Alzheimer Patienten und deren Angehörige
Demenz

Beschreibung:
Hilfen für Alzheimer Kranke und ihre Familienangehörigen.
Beratung, Vermittlung von Hilfen durch den familienentlastenden Dienst, Angehörigengruppen, Informationsveranstaltungen, Fortbildungsveranstaltungen, Informationsmaterial, Öffentlichkeitsarbeit

Internet: www.agm-online.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Ambulante Herzsportgruppen im SV Germering e.V.

Zielgruppe:
herzkranke Menschen (Belastungsgrenze 75 Watt)
Besuch bitte nur nach Terminvereinbarung
Neue Mitglieder bitte zuerst Kontakt aufnehmen!

Beschreibung:
Bewegungstherapie, ambulanter Herzsport
Rehabilitationssport für herzkranke Menschen mit auf Herzerkrankungen ausgelegten Übungen.
Bei den Übungsstunden ist immer ein Arzt anwesend. Die Übungsstunden werden durch speziell ausgebildete Übungsleiter durchgeführt.
Neben den sportlichen Aktivitäten werden angeboten:
ärztl. Vorträge zu koronaren Herzerkrankungen, Erfahrungsaustausch der Patienten untereinander, Kurse zu Herz/Lungen Wiederbelebung, Freizeitaktivitäten s.u.

Internet: www.sv-germering.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Ammerseer Krebs - SHG Inning

Zielgruppe:
Krebspatienten

Kurzbeschreibung:
Aussprachemöglichkeiten
Austausch von Erfahrungen und Informationen
Neueste Behandlungsmöglichkeiten
Gemeinsame Ausflüge
Persönliche Kontakte
Psychologische Betreuung
Vorträge von Ärzt*innen, Therapeut*innen, Psycholog*innen, Heilpraktiker*innen
Kontakte zur Bayerischen Krebsgesellschaft e.V.
und Vieles mehr.

Angebote:
Austausch im Gespräch
Fachreferate externer Experten
Ausflüge und andere Freizeitaktivitäten
Feste

Internet: www.ammerseerkrebshilfe.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Angehörige psychisch kranker Menschen im Raum Ebersberg/Grafing – SHG

Zielgruppe:
Angehörige und Freunde psych. Kranker

Beschreibung:
Angehörige psychisch Kranker tauschen sich aus, alle psychischen Störungen in der Gruppe vertreten, aber hauptsächlich Schizophrenie.
Die Gruppe soll ein Forum zum Erfahrungsaustausch sein und eine Möglichkeit, um gemeinsam die frohen und positiven Seiten des Lebens wahrzunehmen oder wieder zu entdecken, trotz der belastenden Auswirkungen, die eine psychische Erkrankung eines Angehörigen mit sich bringen kann. Darüber hinaus sollen auch Informationen über Verläufe psychischer Erkrankungen sowie psychosoziale und psychiatrische Versorgungssysteme Thema sein.
Die Gruppe ist dem Landesverband Bayern der Angehörigen psychisch Kranker e.V. angegliedert.

Internet: www.lvbayern-apk.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Angehörige Suchtgefährdeter und Abhängiger - SHG

Zielgruppe:
Angehörige und Eltern Drogenabhängiger und Gefährdeter (Jugendliche, junge Erwachsene, Erwachsene),

Kurzbeschreibung:
Selbsthilfegruppe für Angehörige Suchtgefährdeter und Abhängiger unter der Regie von der Beratungsstelle Condrobs.

Internet: www.condrobs.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Angehörige von Menschen mit Messie-Syndrom - SHG

Zielgruppe:
Angehörige, Partner und Ehepartner von Messies (Co-Abhängigkeit)

Kurzbeschreibung:
Gesprächsgruppe für Partner und Ehepartner von Messies

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Angehörige von Missbrauchsopfern

Zielgruppe:
Angehörige von Missbrauchsopfern. Dazu zählen beispielsweise Eltern, Großeltern, Tante, Onkel, Cousin/e, Geschwister, enge Freunde oder auch Partner.
Missbrauch passiert häufig, oft hinter verschlossenen Türen und meist spricht niemand darüber. Diese Situation ist auch für Angehörige nur schwer in Worte zu fassen.
Wie gehen Angehörige mit dem Schweigen um?
Wie reagieren sie angemessen?
Und am wichtigsten: Wohin können Angehörige mit ihrer Last?
Diese Gruppe soll dazu dienen, den Gefühlen der Angehörigen Raum zu verschaffen. Sie soll dazu dienen, sich gegenseitig aufbauen zu können und das belastende Schweigen zu brechen. Es muss einen Raum geben, in dem Mittel und Wege aufgezeigt werden, wie man mit diesem Familientrauma umgehen kann.
Aller Anfang ist schwer, aber das Geschehene in Worte zu fassen ist ein wichtiger Schritt, um positive Veränderungen zu bewirken.

Kontaktdaten über SHZ erfragen