Suche nach Selbsthilfegruppen und Initiativen

Auf dieser Seite können sie nach Selbsthilfegruppen und selbstorganisierten Initiativen im Raum München suchen. Hierfür können sie im Suchfeld Themenbereiche nach bestimmten vorgegeben Themenbereichen suchen oder sie geben in das Suchfeld Stichwortsuche ein Stichwort ihrer Wahl ein. Als Ergebnis erhalten Sie eine alphabetisch sortierte Liste aller Selbsthilfegruppen und selbstorganisierten Initiativen.

Suche nach Stichworten (Volltextsuche):

Bitte geben Sie Stichworte oder Gruppename ein (mehrere Begriffe bitte mit Komma trennen):
Selbsthilfeorganisation für Menschen mit Anorektalfehlbildung - Soma e.V.

Zielgruppe:
Kinder und Erwachsene mit anorektaler Fehlbildung
Angehörige

Beschreibung:
Angeborene Fehlbildung des Enddarms.
Ziel: Betroffene Familien beraten; den Erfahrungsaustausch zwischen Eltern, Kindern, Erwachsenen und Ärzten ermöglichen; Hilfe im Umgang mit den Behörden (Steuerrecht, Schwerbehindertenrecht, Pflegegeld etc.); die Wissenschaft und Forschung zu fördern und neue Erkenntnisse daraus in geeigneter Form zugänglich zu machen.

Internet: www.soma-ev.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

selbstverwaltete Tagesstätte für psychisch belastete als Co-working-space – in Gründung

Zielgruppe
Die Zielgruppe des Projektes sind sensible und begabte psychisch belastete Menschen mit dem Bedürfnis nach Selbstbestimmung, Entfaltung und Gestaltung, die tagsüber eine Anlaufstätte für ihr eigenes Tun, Struktur außerhalb der eigenen Wohnung und Gemeinschaft in einem wertschätzend geschützten Rahmen suchen. Es geht also um Menschen, die viele eigene Ideen und ein hohes Potential haben, aber mangels Antriebes und Selbstvertrauens nicht ins Tun kommen.
Zu unserer Zielgruppe gehören beispielsweise Personen:
• die eine Selbstständigkeit aufbauen oder bereits selbstständig oder freiberuflich tätig sind,
• die in einer Phase der Neuorientierung oder Jobsuche sind,
• die in Zeitarbeit, Teilzeit oder geringfügig arbeiten,
• bzw. auch Personen in Arbeit oder Erwerbslose, die während einer längeren Krankheitsphase Tagesstruktur und Kontakte suchen
• sowie Studierende, die während Semesterferien oder Krankheitsphasen Tagesstruktur benötigen, oder auch nur einen geschützten Ort zum Lernen und Schreiben brauchen.
Die Betroffenen werden in ihren spezifischen Stärken und Schwächen gesehen – beiden Seiten will das Projekt gerecht werden. Das Angebot richtet sich an eine Zielgruppe, die in der Regel mit wenig Geld auskommen muss.
Angebot
In dem Projekt soll es den Nutzer/innen ermöglicht werden im Sinne eines Coworking Space an ihren eigenen Büro-Aufgaben zu arbeiten, z.B. Schreiben von Bewerbungen, Seminararbeiten, Büchern oder Blogartikeln, Lernen, Buchhaltung, Steuererklärung, Mails beantworten etc. Ebenso Teil des Projektes soll künstlerisches, kreatives und handwerkliches* Arbeiten sein Dies bietet sowohl (angehenden) Künstler/innen als auch Hobbyisten die Möglichkeit, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen, das kreative Arbeiten als Ausgleich zu nutzen, gewerblich* oder privat neue schöne Dinge zu erschaffen oder kleinere Reparaturarbeiten durchzuführen. Bewegung soll ein weiterer Angebotsschwerpunkt werden, da gerade Menschen mit Depressionen oft Schwierigkeiten haben, sich für sportliche Aktivitäten aufzuraffen. Weiterhin soll es immer die Möglichkeit geben, sich in einen Ruheraum zurückzuziehen, wenn man das Bedürfnis danach hat. Gemeinsam eingenommene Mahlzeiten, z.B. Frühstück und/oder Mittagessen, können fester Bestandteil des Angebots werden und erleichtern sowohl den Start in den Tag als auch die Einhaltung fester Mahlzeiten, was einigen psychisch belasteten Menschen schwerfällt.
Ein wichtiges Prinzip des Projektes ist, dass jede/r Teilnehmer/in in zwei Rollen auftreten darf: als Gebende/r und Nehmende/r. Man darf sowohl Nutzer/in der Angebote, Räumlichkeiten und Arbeitsplätze sein, als auch Verantwortung für ein Angebot übernehmen und somit zum Anbieter werden. In diesem geschützten Rahmen ist es also möglich sich mit geringer Hemmschwelle auszuprobieren, dabei zu testen, was einem liegt und dadurch nicht nur Selbstwirksamkeit zu erfahren, sondern auch das Selbstbewusstsein zu stärken. Das Projekt soll ein geschützter Ort des Experimentierens und der Belastungserprobung sein. Es wird ein Ort geschaffen, wo Krankheit sein darf und trotzdem Neues entstehen kann und die Betroffenen in ihrem Potential gesehen und gewürdigt werden.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Sendlinger Kulturschmiede e.V.

Zielgruppe:
BewohnerInnen des Stadtteils Sendling, Erwachsene, Kinder, Jugendliche

Beschreibung:
* Kinder -u. Jugendwerkstatt
* Improtheater
* Frauen Malgruppen
* Sonntagskino, Politisches Kino
* Fotoworkshop
* Ausstellungssommer
* Initiative historische Lernorte Sendling
* Veranstaltungen
* Konzerte
* Ausstellungen



Internet: www.sendlinger-kulturschmiede.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Senioren - Nachbarschaftshilfe Fürstenried

Zielgruppe:
SeniorInnen in Fürstenried
Ehrenamtliche Helfer jeder Altersgruppe
Beschreibung:
Die Nachbarschaftshilfe unterstützt alte Menschen im Alltag mit dem Ziel, einer Isolierung und Vereinsamung entgegenwirken. Sie organisieren kleine handwerkliche Hilfen im Haushalt, Abhol- und Begleitdienste, Besuchsdienste (z.B. im Krankheitsfall) und Veranstaltungen für Senioren.

Nur Ehrenamtliche, ca. 20 Mitglieder
Kooperationen: Altenhilfeeinrichtungen in Fürstenried

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Senioren Computer Club München - SCCM e.V.

Zielgruppe:
Alle Damen und Herren, die das Rentenalter erreicht haben

Beschreibung:
Der Club wurde im September 2000 gegründet und hat ca 150 Mitglieder.
Jeder von uns arbeitet ehrenamtlich im Club. Mit den Mitgliedsbeiträgen von
60 Euro jährlich finanzieren wir Geräte und Zubehör. Wir bieten Kurse für die verschiedensten Interessensgebiete der Mitglieder an, und helfen bei den ersten Schritten und der Bedienung einer neuen Software. Freitags sind wir ohne Terminvereinbarung von 13.00 bis 17.00 Uhr zu erreichen.


Internet: www.sccm.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Senioren Net Süd e.V. - Umgang mit neuen Medien, Computer

Zielgruppe
Senioren, die Zugang zu den neuen Medien erlernen möchten.

Kurzbeschreibung
In Lerntreffs und Kursen tauschen die Teilnehmer untereinander PC-Kenntnisse und -Erfahrungen aus; Projektarbeit, Interessengruppen Digitalfotografie, Videofilm und Kreatives Schreiben (IG Wort). Zusammenarbeit u.a. mit der Siemens PCAG. Regelmäßiger Infobrief, überregionale Mailinglisten. Darüber hinaus Besichtigungen, Ausflüge und Wanderungen.

Internet: www.seniorennet-sued.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Seniorentreff Neuhausen e.V.

Zielgruppe:
Für ältere Menschen, aber auch Generationsübergreifend

Beschreibung:
Förderung + Erhaltung der Selbstständigkeit; Körperliche + geistige Aktivierung und Gesundheitspflege; Förderung der gesellschaftl. Integration und Begegnung der Generationen; Förderung von Eigeninitiativen und Selbsthilfegruppen.
- Seniontreff
Kulturelle Veranstaltungen; offene Treffs; Kurse und Sport; Mittagstisch; Information und Beratung bei persönlichen Problemen, finanziellen Schwierigkeiten oder familiären Konflikten; Vermittlung von Hilfen,
- Wohnen für Hilfe
preiswerter Wohnraum für alleinstehende jüngere Menschen, die älteren Menschen in ihrer (großen) Wohnung Hilfestellung geben. (Idee aus Darmstadt).
Kooperation: im Stadtteil ÖAG, RegsAM.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Seniorenverein der Vietnamesischen Flüchtlinge e.V.

Zielgruppe:
Vietnamesische Seniorinnen (Flüchtlinge)

Beschreibung:
Ziel und Zweck des Seniorenvereins der vietnamesischen Flüchtlinge:
(Selbstbeschreibung der Gruppe)
Eingetragener Verein seit November 1986.
- Soziale Selbsthilfegruppe für alte Menschen mit Migrationshintergrund
Unterstützung bei der Bewältigung des Leben im hohen Alter und - Entgegenwirken sozialer Isolation und Einsamkeit aufgrund der sehr schlechten deutsch Kenntnisse und Anschluss-Schwierigkeiten.
- Gesundheitliche Beratung und Unterstützung durch ärztliche Unterstützung und Praktiken der vietnamesischen Ärzte aus den USA und zertifizierter Akupunkteure.

- Organisieren von Ausflügen und Freizeitunternehmungen für Vereinsmitglieder „Erholung für alten Menschen“ und wurde von Caritas „Alter und Erholung“finanziert nur bis 2000
- Beratung und Unterstützung bei der Konfliktbewältigung im Alltag und im sozialem Umgang miteinander
- Vereinsmitglieder über Weltgeschehen, Kultur und Gesundheitstipps informieren und am laufenden halten durch Vereinszeitschrift in vietnamesischer Sprache.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Sensible und begabte Lebenskünstlerinnen

Zielgruppe:
Sensible und vielseitig interessierte Frauen, die sich trotz Begabung und Anpassungsleistung am Rande der Gesellschaft fühlen
Kurzbeschreibung:
Hast du einen wachen Geist? Neigst Du zu Unangepasstheit und hast ein großes Freiheitsbedürfnis? Kommen dir immer wieder neue Ideen und du hast schon viele Projekte angefangen und einige davon nicht bis zum Ende verfolgt? Sind deine Ansprüche an dich selbst sehr hoch und betrachtest du dich und zum Teil auch andere Menschen kritisch? Dann bist Du in unserer Runde herzlich willkommen.
Wir sind eine selbstorganisierte Selbsthilfegruppe und wollen uns austauschen über die Erfahrungen im Alltag und im Umgang mit den Problemen, die unser Anderssein mit sich bringt. Aber am wichtigsten ist uns, gemeinsam eine schöne Zeit mit Gleichgesinnten zu verbringen und zu wissen, dass wir mit unseren Schwierigkeiten nicht allein sind.
Wir tauschen uns gerne über selbst angelesenes Wissen aus, z.B. zu Hochsensibilität, Hoch- bzw. Vielbegabung, Depression, komplexe PTBS, sowie zu Hilfsangeboten, welche wir in unserer Lebens- (und Leidens-)geschichte in München schon kennengelernt haben.



Kontaktdaten über SHZ erfragen

Service Zentrum Walmdachhaus – Diakonieverein der Erlöserkirche e.V.

Zielgruppe:
Menschen mit und ohne Behinderung und deren Angehörige

Beschreibung:
Ambulanter Dienst für behinderte, alte und kranke Menschen mit dem Ziel, durch die benötigte Hilfestellung ein möglichst selbstbestimmtes Leben in der eigenen Wohnung zu ermöglichen.
Angebote: Haushaltshilfen, Begleitdienste zu Ärzten, Behörden, etc., Beratung zur Lebensgestaltung im Alter.
Außerdem:
Treffen, Veranstaltungen, Kurse, Vorträge und Beratung für Menschen mit und ohne Behinderung und deren Angehörige.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

SEWA e.V. Solarenergie für Westafrika

Zielgruppe:
Unterstützer der Solarenergie für Westafrika

Beschreibung:
Unser gemeinnütziger Verein „Sonnenenergie für Westafrika e.V.“ arbeitet an der Verbesserung der Lebensbedingungen in Westafrika, speziell in Burkina Faso. Verschiedene Projekte rund um Solarenergie werden in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern realisiert und langfristig verfolgt. Die wichtigsten Projekte des Vereins sind die Elektrifizierung von Schulen und Krankenstationen in den ländlichen Gebieten Burkina Fasos, die weit ab des Stromnetzes liegen. Einfache Solaranlagen können dort eine große Wirkung erzielen: nächtliche Eingriffe an den Krankenstationen müssen nicht mehr im Licht von Taschenlampen stattfinden und Schulen können abends zum Beispiel für Alphabetisierungskurse für Erwachsene genutzt werden. Nähere Informationen, so wie ausführliche Dokumentationen zu all unseren Projekten finden Sie auf www.solar-afrika.de.die bisherigen Vereinsmitglieder sind alles ehemalige Zivildienstleistende, die in Burkina Faso waren und sich auch im Nachhinein für nachhaltige Verbesserungen in Westafrika einsetzen. Überwiegen Studierende, junge Leute

Internet: www.solar-afrika.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

SHG 2.0 - durch dick und dünn - Germering

Zielgruppe:
Adipositas Patienen mit bariatrischer OP

Kurzbeschreibung:
Persönliche Gruppentreffen
Austausch über soziale Medien
Vertretung im Adipositas-Verband
Vorträge von Experten

Internet: www.shg-adipositas-op.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

SHG Altomünster „einfach leben“ Für Krebspatienten in der Region

Zielgruppe:
Tumorpatienten und deren Angehörige

Aktivitäten/Arbeitsweise:
Monatliches Treffen zum Erfahrungsaustausch / Vorträge von Referenten zu Themen, die für Tumorpatienten relevant und interessant sind / andere Aktivitäten wie Ausflüge, Besinnungstage, Basteln etc.

Wir kümmern uns um alle Tumorpatienten und freuen uns, wenn auch Angehörige mitkommen. Die Gruppe erarbeitet und gestaltet aktiv das Gruppenleben, d.h. jeder bringt seine Wünsche und Ideen ein, jeder wird gehört und ernst genommen.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

SHG für Menschen mit Burnout - Syndrom in der Herrschinger Insel

Zielgruppe:
Menschen mit Burnout-Syndrom, Überlastungs-Depression

Beschreibung:
Offener Gesprächskreis mit Befindlichkeitsrunde, und Achtsamkeitstraining.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

SHG für Menschen mit Verbrennungen und Narben

Zielgruppe:
Menschen mit Verbrennungen und Narben

Beschreibung:
Gruppe hilft beratend, zeigt Wege auf und vermittelt Kontakte.

Internet: www.cicatrix.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

SHG nach Krebs - Moosburg

Zielgruppe:
Menschen, die an Krebs erkrankt sind oder waren (vorwiegend Brustkrebs Darmkrebs, Leukämie)

Beschreibung:
Die Gruppe trifft sich zum Erfahrungs- und Informationsaustausch, zu Vorträgen von Fachkräften sowie zu Meditation, Entspannung (Yoga), Ausflügen, Museumsbesuchen und zur fröhlichen Unterhaltung.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

SHG Sucht und Psychische Belastungen (aller Art)

Zielgruppe: Betroffene und Angehörige von Suchterkrankungen und psychischen Belastungen

Beschreibung:
Themengeführte Selbsthilfegruppe mit Befindlichkeitsrunde (Vorrang)
Freizeitaktivitäten

Kontaktdaten über SHZ erfragen

SHG vor und nach KMT - Selbsthilfegruppe der Bayerischen Krebsgesellschaft

Zielgruppe:
Menschen mit Leukämie u.ä., die eine Transplantation vor oder hinter sich haben

Beschreibung:
Selbsthilfegruppe der Bayerischen Krebsgesellschaft/Leukämiehilfe München e.V. die in Kooperation mit der Leukämiehilfe München e.V. läuft. Frau Zölzer ist die Geschäftsstellenleiterin der Leukämiehilfe.

Internet: www.lh-m.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

SHG „Die Psycho-Rebellen“ – in Gründung

Zielgruppe: Menschen mit psychischen Belastungen im alltäglichen Leben, wie Depressionen, Posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS), ect. sowie deren Angehörige
Beschreibung: Gesprächsgruppe ohne Redezwang, Begleitung und Nachsorge, Motivation, Wegweiser zur (weiterführenden) Hilfe
„Wir sind immer für Dich da“

Kontaktdaten über SHZ erfragen

SHI Lela e.V. - SHG Bayern

Zielgruppe:
Aktive aus SHG, die sich mit sexualisierter Gewalt befassen.

Kurzbeschreibung:
SHI Lela entstand aus der Zusammenarbeit mehrerer Selbsthilfegruppen, die sich mit sexualisierter Gewalt befassen. Wir stellten fest, dass jede Gruppe vor Anforderungen steht, die durch einen Austausch von vorhandenen Informationen und Erkenntnissen leichter zu bewältigen sind.

Kontaktdaten über SHZ erfragen