Suche nach Selbsthilfegruppen und Initiativen

Auf dieser Seite können sie nach Selbsthilfegruppen und selbstorganisierten Initiativen im Raum München suchen. Hierfür können sie im Suchfeld Themenbereiche nach bestimmten vorgegeben Themenbereichen suchen oder sie geben in das Suchfeld Stichwortsuche ein Stichwort ihrer Wahl ein. Als Ergebnis erhalten Sie eine alphabetisch sortierte Liste aller Selbsthilfegruppen und selbstorganisierten Initiativen.

Suche nach Stichworten (Volltextsuche):

Bitte geben Sie Stichworte oder Gruppename ein (mehrere Begriffe bitte mit Komma trennen):
Tinnitus ECHO - SHG Germering

Zielgruppe:
Menschen mit Tinnitus

Aktivitäten:
Austausch im Gespräch, Fachreferate externer Experten
Hilfe zur Selbsthilfe
Konzentration
Spaß und Entspannung

Die Gruppe ist erst am Entstehen.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Tinnitus Selbsthilfe München der Deutschen Tinnitus-Liga e.V.

Zielgruppe
Betroffene aus den Bereichen Tinnitus (Ohrgeräusche), Morbus Menière (Drehschwindel), Hörsturz, Schwerhörigkeit, sowie Hyperakusis (Geräuschüberempfindlichkeit)

Kurzbeschreibung der Gruppe
Aufgabe und Ziel der Gruppe bzw. des Gesprächskreises ist es insbesondere, im Rahmen der Gruppensatzung der Deutschen Tinnitus-Liga e.V. und der Richtlinien für Selbsthilfegruppen der Deutsche Tinnitus-Liga e.V.(DTL) den Erfahrungsaustausch unter den Mitgliedern zu vermitteln, die vor allem der Verbesserung der körperlichen und seelischen Gesundheit, wie der allgemeinen Lebenstüchtigkeit sowie Arbeits- und Erwerbsfähigkeit ihrer Mitglieder dienen soll. Die Gruppenleiter moderieren die Treffen und sind von der DTL ausgebildete Berater.
Gegründet wurde die Gruppe von den Initiator/innen im Herbst 2015. Die Gruppe wird durch den Initiativkreis geleitet, der die anfallenden Aufgaben unter sich aufgeteilt hat. In unserer Selbsthilfegruppe kann und soll jeder selbst etwas zur eigenen Krankheitsbewältigung und Gesundheit beitragen.
Unsere Selbsthilfegruppe wird durch regelmäßigen Besuch getragen. Nur so kann Vertrauen und eine funktionierende Gemeinschaft entstehen. Wir sind keine einmalige Tippbörse und keine Beratungsstelle.
Wir, die Gruppenleitung, sind Betroffene und Mitglieder der Deutschen Tinnitus-Liga e.V. und nehmen an regelmäßigen Schulungen der DTL teil. Unsere Arbeit ist ehrenamtlich. Wir bitten um Verständnis, dass wir nicht jederzeit erreichbar sind - und ruft uns bitte auch nicht mitten in der Nacht an.
Datenschutz ist eine Sebstverständlichkeit - eMail Adressen oder Telefonnummern werden entsprechend vertraulich behandelt.

Internet: www.tinnitus-selbsthilfe-muenchen.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Tinnitus SHG München

Zielgruppe:
von Tinnitus (Ohrgeräusche unterschiedlicher Frequenz und Intensität), Morbus Meniére (Innenohrerkrankung mit Drehschwindelanfällen) und Hyperakusis (Geräuschempfindlichkeit) Betroffene

Beschreibung der Gruppe:
SHG besteht seit 1987. Unser Programm ist eine gleichbleibende Therapie, mitbestimmt von Erfahrungswerten von uns und abhängig vom Fluss untereinander in der Gruppe. Erfahrungsaustausch in Heilkunde, Psyche,/Seele, Krankenkassen, etc. Die Nähe löst aus der Isolation, baut auf, stärkt, ist Wegweiser. Des weiteren üblich sind telefonische Kontakte und persönliche Treffen. In loser Folge hören wir Referate u. Rekapitulationen von Heilkundigen und über bewährte Methoden (Kongresse), von der Qualifikation her möglichst abhängig von nachweisbaren Erfolgen. Auch halten wir Kontakt und Austausch zu SHGs mit fachübergreifender Problematik. Der traditionelle Austausch mit der „Deutschen Tinnitus-Liga“ in Wuppertal bringt den aktuellen Stand in weiterführenden medizinischen Erkenntnissen mit sich.

Internet: www.tinnitus-shg-muenchen.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Togoviwo

Zielgruppe:
Togolesen in München

Kurzbeschreibung:
Togoviwo ist eine Selbsthilfegruppe. Wir unterstützen einander mit eigenen Mitteln und Kräften und bilden Solidarität unter uns. Selbstdisziplin und Selbstbewusststein sind die Grundlage für die Teilnahme an dieser Gruppe.
Aktivitäten:
- Wir tauschen uns miteinander über die Probleme des Alltagslebens aus und suchen gemeinsam Lösungen. Bei Notfällen leisten wir Hilfe verschiedener Art, um unsere Mitglieder zu unterstützen.
- Unsere Versammlungen finden vier Mal im Jahr statt. dennoch sind wir rund um die Uhr in den sozialen Medien miteinander verbunden.
- Feste und kulturelle Veranstaltungen sind auch Bestandteil unserer Aktivitäten.

Die Teilnahme neuer Mitglieder an unserer Versammlung ist durch eine Voranmeldung bedingt. Sie können uns per Mail oder Telefon kontaktieren.

Le but du groupe:
Togoviwo est un groupe d’entraide. Nous nous soutenons mutuellement avec nos propres moyens et forces, et forme la solidarité entre nous. L’aout-discipline et la confiance en soi sont des elements de base pour la participation á ce groupe.
Acticités du groupe:
Nous discutons entre nous les problèmes de la vie courante et cherchons ensemble des solutions. En cas de besoin, nous soutenons notre membre en diverses formes. Notre rencontre a lieu quatre fois par an. Cependant, nous sommes liés les uns aux autres autour de l´horloge dans le médias sociaux. Fêtes et événements culturels font également partie de nos activités.
Divers:
La participation des nouveaux membres á notre Assemblée générale est conditionnée par une inscription au préalable. En ce cas veuillez nous contacter au téléphone ou par email.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Tolstoi Hilfs- u. Kulturwerk e.V. - Sozialberatung

Zielgruppe:
Russische Migranten und Flüchtlinge und deren Angehörige

Beschreibung:
Die Tolstoi-Bibliothek ist eine unabhängige, überkonfessionelle, nicht kommerzielle Einrichtung zur Förderung, Erhaltung und Vermittlung russischer Kultur in Deutschland. Sie verfolgt keine politischen Ziele.
Das Tolstoi Hilfs- u. Kulturwerk widmet sich der kulturellen und sozialen Betreuung der in Deutschland lebenden, Russisch sprechenden Bevölkerungsgruppe und ist Träger der Tolstoi-Bibliothek und der russischen Sozialberatung.
Die russische Sozialberatung bietet Orientierungs-, Eingliederungs-, Dolmetscher- und Übersetzungshilfen und unterstützt russischsprachige Zuwanderer in schwierigen persönlichen Situationen. Neu Ankommende werden über Zukunftsperspektiven, über Weiterwanderungs- und Rückkehrmöglichkeiten informiert. Hier Ansässigen mit Bleiberecht weist die Beratungsstelle den Weg zu den zuständigen Behörden, Fachdiensten und Organisationen und erleichtert damit ihre Integration.
Außerdem bieten wir präventive Familienhilfe und systemische Beratung an. Die Beratung erfolgt in russischer und deutscher Sprache.

Internet: www.tolstoi.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Trabzon und Schwarzmeer Kultur Solidaritätsverein e.V.

Zielgruppe:
Migranten - Schwarzmeer

Kurzbeschreibung:
Tanzsport/Folklore/Völkerverständigung/Hilfestellung an Ältere und
Rentenproblemen

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Trainingsgruppe Schlagfertigkeit -„Clevere Antworten auf fiese Sprüche“

Übungsgruppe zur Verbesserung der Kommunikation
Zielgruppe:
die Gruppe richtet sich an Menschen, die eine Verbesserung ihrer Schlagfertigkeit und Präsenz anstreben; zum Beispiel an Menschen nach Mobbing-Erfahrungen, bei sozialen Ängsten (Sozialangst); Schüchternheit, Redeangst etc.
Beschreibung:
Durch ständiges Üben im geschützten Raum der Gruppe können wir unsere Schlagfertigkeit erfolgreich trainieren.
Wir lernen das eigene Reaktionsmuster kennen und so neues konstruktives Verhalten einzuüben.
Wir lernen eine breite Palette von Strategien und Taktiken kennen, die aus der Sprachlosigkeit helfen können. Nach und nach können wir so auch unser Selbstbewusstein und Selbstvertrauen stärken.

Ablauf :
- Blitzlicht zum Kennenlernen
- kurze Beschreibung der Befindlichkeit
- Rollenspiele bzgl. Schlagfertigkeit
- Entspannungsübungen
- Blitzlicht zum Abschluss und Reflexion des Ablaufs
- Wunschthemen zum nächsten Treffen
- Verabschiedung

Kontaktdaten über SHZ erfragen

TRANS-IDENT München - SHG

Zielgruppe:
Trans.Ident München ist eine Selbsthilfegruppe für Menschen mit transidentem Empfinden, also Menschen, die körperlich entweder dem männlichen oder dem weiblichen Geschlecht angehören, sich jedoch als Angehörige des anderen Geschlechts empfinden. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Transsexuellen und deren Angehörigen Hilfen auf ihrem Weg anzubieten und sie in allen Fragen ihrer Transsexualität bzw. Transidentität zu beraten. Wir verfolgen keinerlei kommerzielle Ziele und wollen auch keine Therapie durch medizinische oder psychologische Fachkräfte ersetzen.

Kurzbeschreibung:
TRANS-IDENT e.V. Trans-Ident e.V. ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, der eine eigene Beratungsstelle für
Transsexuelle bzw. Transidente und deren Angehörige sowie für das gesamte Spektrum LSBTTIQ unterhält. Neben dem Verein sind in diesem Verbund die zehn Selbsthilfegruppen Trans-Ident Ansbach, Trans-Ident Bayreuth, Trans-Ident Erlangen, Trans-Ident Frankfurt, Trans-Ident Kempten, Trans-Ident Lichtenfels, Trans-Ident München, Trans-Ident Nürnberg, Trans-Ident Regensburg, Trans-Ident Würzburg. Informationn zu den Treffen der einzelnen Gruppen sowie Kontaktformulare zu den Gruppenleitungen befinden sichj in den Gruppenmenüs unter www.trans-ident.de In den Gruppentreffs der derzeit zehn Gruppen findet ein reger Erfahrungsaustausch der anwesenden Besucher statt. Daneben bieten zahlreiche Fachvorträge von kompetenten Referenten wichtige Informationen für alle. Drei Stammtische in Nürnberg und Ansbach und diverse abwechslungsreiche Freizeitaktivitäten sorgen dafür, dass auch das Gesellige in unserm Verbund nicht zu kurz kommt. Alle Gruppen und Stammtische sind offen für neue Interessenten, gleich ob Betroffene, Angehörige oder sonstige Interessenten. Auch wenn Trans-Ident e.V. ein eingetragener, gemeinnütziger Verein ist, ist es selbstverständlich nicht notwendig ein Vereinsmitglied zu sein. Daneben sind im Rahmen unserer Trans-Ident Beratungsstelle Einzelgespräche mit kompetenten und erfahrenen Mitarbeitern zur Beratung nach telefonischer Terminabsprache möglich. Wir haben Erfahrung im Bereich der Beratung von Betroffenen in Selbsthilfegruppen seit 1978. Kontaktaufnahme per Telefon, SMS oder Mail. Absolute Vertraulichkeit wiurd zugesichert.

Internet: www.trans-ident.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Transition Town

Zielgruppe:
Menschen, die ein nachhaltiges Leben und wirtschaften fördern wollen.

Beschreibung:
Wir sind eine Münchner Initiative, die als Teil des internationalen
Transition-Netzwerks den Energie- und Kulturwandel hin zu einem
nachhaltigen Leben und Wirtschaften fördert. Dabei ist uns ein achtsamer
Umgang mit der Erde, ein achtsamer Umgang mit den Menschen und faire
Verteilung wichtig.

Der Klimawandel stellt uns vor große Herausforderungen in allen
Lebensbereichen (Rohstoffe, Nahrungsmittel, Transport, Freizeit, ...).
Wir wollen Alternativen zum Wachstumszwang in unserem Wirtschaftssystem
und ein regionaleres, ökologischeres Wirtschaften fördern, das die eben
genannten Werte achtet. Wir versuchen, in unserem eigenen Bereich
unseren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren, dabei Geld zu sparen und
bei all dem viel Spaß zu haben.

Wir können warten und die Veränderungen unvorbereitet auf uns zukommen
lassen, oder wir können mit Hirn, Herz und Hand jetzt handeln und die
Zukunft dieser Erde aktiv mitgestalten.

Internet: www.transition-initiativen.de/group/ttmuenchenstadt

Kontaktdaten über SHZ erfragen

TransMann e.V. Regionalgruppe München - SHG

Zielgruppe:
Kontakt und Info für Transmänner - Frau-zu-Mann-Transgender, Intersexuelle und Angehörige

Beschreibung:
Der TransMann e.V. versteht sich in erster Linie als Anlaufpunkt für alle, die sich mit dem Begriff "weiblich" nicht, falsch und/oder unzureichend beschrieben fühlen. Dies schließt den gesamten Transgender-Bereich ein, so z.B. auch Drag Kings und Butches und Intersexuelle. Sie, und vor allem auch deren Angehörige und Freunde sind uns herzlich willkommen. Die Gruppentreffen zeichnen sich aus durch lockeres Beisammensein, wo Information ausgetauscht, allgemeine und spezielle Probleme besprochen und vor allem Kontakte zu anderen Transmännern geknüpft werden.
Zusätzlich zu den regelmäßigen Gruppentreffen veranstaltet TransMann e.V. im Frühjahr und Herbst einen „Harte-Fakten“Tag. An dieser ganztägigen Veranstaltung referieren Fachärzte zu allen Themen rund um das Thema Trans und Intersex.

Es besteht kein Zwang zur Mitgliedschaft im Verein.

Internet: www.transmann.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Trauergruppe für verwaiste Eltern - Dorfen Landkreis Erding

Zielgruppe: Verwaiste Eltern

Aktivitäten: Gespräche, kreatives Arbeiten
Angebote: Austausch im Gespräch, Fachreferate externer Experten, Ausflüge und andere Freizeitaktivitäten und Feste.
Ein persönliches Gespräch, bevor an der Gruppe teilgenommen wird, ist sehr empfehlenswert.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Trauergruppe für Witwen, Witwer, Angehörige und Freunde - Dorfen Landkreis Erding

Zielgruppe: Witwen/Witwer, Angehörige und Freunde von Verstorbenen

Aktivitäten: Gespräche, kreatives Arbeiten
Angebote: Austausch im Gespräch, Fachreferate externer Experten, Ausflüge und andere Freizeitaktivitäten und Feste.
Ein persönliches Gespräch, bevor an der Gruppe teilgenommen wird, ist sehr empfehlenswert.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Trauernde Eltern 5-Seen-Land

Das eigene Kind, den Bruder oder die Schwester zu verlieren ist wohl das Schwerste, was einem Menschen passieren kann, und löst tiefe Trauer und großen Schmerz aus.

In unserer Selbsthilfegruppe treffen sich Eltern, Familien und Geschwister, die ihr Kind, ihren Bruder oder ihre Schwester durch einen Unfall, Krankheit, Suizid oder sonstigen Unglücksfall verloren haben.

Hier finden Sie Unterstützung und Hilfe von Menschen, mit denen Sie das gleiche Schicksal verbindet, die das Gleiche erlebt und erlitten haben, die Sie verstehen, die mitfühlen und teilhaben.

Wir möchten Ihnen Mut machen, das Untröstliche in Worte zu fassen und Ihrer Trauer, Ihren Tränen, Ihrer Wut und Ihrem Schmerz in einem geschützten Rahmen Ausdruck zu geben. Denn durch das Gespräch und den Austausch mit Gleichgesinnten erfahren Sie, dass Sie mit Ihren Gefühlen, Sorgen und Ihrer Verzweiflung nicht alleine sind.

Wir möchten Sie auf Ihrem Trauerweg und Ihrer Trauerverarbeitung unterstützen und dazu beitragen, dass Sie neue Kraft und Stärke in sich entdecken, die Sie hinführt in ein hoffnungsvolles und lebenswertes Leben.

Internet: www.verwaiste-eltern-5-seen-land.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Traumgruppe

Zielgruppe:
Menschen, die ihre Träume deuten wollen

Beschreibung:
Wir verschlafen ca. ein Drittel unseres Lebens, dabei träumen wir gewiss mehrmals jede nacht, egal ob wir uns daran erinnern oder nicht. Träume sind Boten eines inneren Universums, zu dessen Pforte wir den Schlüssel verloren haben. Jede Nacht werden durch sie Schätze aus der Tiefe gehoben, die für uns hilfreich und heilsam sein können.

Es scheint einer Kunst gleichzukommen, diese Sprache der Träume aus Bildern, Symbolen und Metaphern zu erlernen und in einen tieferen Dialog mit dem eigenen Unbewussten zu treten. Wir leben in einer hektischen und an Äußerlichkeiten orientierten Welt. Träume sind flüchtige und scheue Gesellen, die sich wie Mäuse in einem alten Haus erst dann aus ihren Löchern hervorwagen, wenn ihre Bewohner zu Bett gegangen sind. Für eine erfolgreiche Traumarbeit benötigen wir deswegen eine neue, innere Achtsamkeit.

In unserer Traumgruppe erarbeiten wir gemeinsam die Bedeutung unserer aufgezeichneten Träume. Dabei lernen wir Schritt für Schritt die reiche Bildersprache des Unbewussten in seinen persönlichen und kollektiven Symbolen besser zu verstehen. Von Zeit zu Zeit gibt es auch kleinere Vorträge zu verschiedenen Themen in Umfeld der Träume.

Hintergrund unserer Traumarbeit bildet ein spirituelles Menschenbild, das über unser rein materielles Dasein hinausweist. Die Botschaften des Unbewussten zeichnen den Menschen als ein Wesen aus, das sich auf einem permanenten, inneren Entwicklungsweg befindet. In unserer Traumarbeit werden u.a. Erkenntnisse und Vorstellungen aus der Psychoanalyse von C.G. Jung verwendet, wie die Archetypenlehre und das kollektive Unbewusste.

Wir treffen uns jeweils am 1. Sonntag im Monat (14.30 - ca. 17.30 Uhr). Wer den Wunsch hat, seine Träume in gemeinsamer Gruppenarbeit besser verstehen zu lernen, ist herzlich eingeladen. In einem persönlichen Vorgespräch lernen wir uns kennen und klären dabei, ob für die Teilnahme gute Voraussetzungen auf beiden Seiten gegeben sind.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Treff für Familien und Nachbarn in Sendling - Elly

Internet: www.efbs-muc.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Treff für Familien und Nachbarn in Sendling - Elly

Internet: www.efbs-muc.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Treff Mosaik - Nachbarschaftstreff AG-Buhlstrasse e.V.

Zielgruppe:
Alle Bewohner des neuen Wohngebietes Nymphenburg Süd und interessierte und engagierte Personen, die gerne ihre Fähigkeiten in dem Treff mit und für andere Menschen einsetzen wollen. Nachbarn und Menschen, die die ehrenamtlichen Angebote besuchen möchten und Raum zur Verwirklichung eigener Ideen suchen.

Beschreibung:
Bewohnertreff mit großem ehrenamtlichen Engagement und niederschwelligem Angebot

Internet: www.treff-mosaik.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Treffpunkt Familie International – TREFFAM

Zielgruppe:
Mütter und Väter verschiedener Nationalitäten mit Kindern von 0-6 Jahren

Beschreibung:
Unser Angebot richtet sich an Eltern, Kinder, Frauen und Mädchen. Sie können sich hier Informationen, Beratung und Unterstützung holen, Kontakte knüpfen und gemeinsam aktiv werden. Schulung von Ehrenamtlichen.
Bei allen Fragen gibt es Beratung in verschiedenen Muttersprachen und auf deutsch.
Integration in das Arbeitsleben durch Beratung, Beschäftigung, Qualifizierung und Vermittlung
Beratungstermine können jederzeit persönlich oder telefonisch vereinbart werden. Auf Wunsch vermitteln wir auch muttersprachliche Beratung bei PsychologInnen, ÄrztInnen, und Hebammen.

Themen: Integration, Austausch, Unterstützung für Familien insbesondere auch bi-nationale Familien, Gesundheit, Erziehung, Sprachförderung, Gleichberechtigung für eingewanderte Familien
Familienzentrum

Internet: www.im-muenchen.de/migration/treffam/

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Treffpunkt für alleinerziehende Frauen und Männer Riem

Zielgruppe:
Alleinerziehende mit ihren Kindern und ohne Kinder; Einelternfamilien; allein lebende Eltern

Kurzbeschreibung:
Ansprechpartnerin für Alleinerziehendentreff im jeweiligen Stadtteil.

Internet: www.sankt-florian.org

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Treffpunkt für Schlaganfallbetroffene - Unterschleißheim

Zielgruppe:
Betroffene und Angehörige von Schlaganfällen

Beschreibung:
Information und Beratung; gemeinsame Aktivitäten; über Therapiemöglichkeiten austauschen; Körper und Geist trainieren (durch Gedächtnisübungen, Bewegungsübungen)

Internet: www.begegnungszentrum-ush-awo-obb.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen