Suche nach Selbsthilfegruppen und Initiativen

Auf dieser Seite können sie nach Selbsthilfegruppen und selbstorganisierten Initiativen im Raum München suchen. Hierfür können sie im Suchfeld Themenbereiche nach bestimmten vorgegeben Themenbereichen suchen oder sie geben in das Suchfeld Stichwortsuche ein Stichwort ihrer Wahl ein. Als Ergebnis erhalten Sie eine alphabetisch sortierte Liste aller Selbsthilfegruppen und selbstorganisierten Initiativen.

Suche nach Stichworten (Volltextsuche):

Bitte geben Sie Stichworte oder Gruppename ein (mehrere Begriffe bitte mit Komma trennen):
Übungsgruppe für Menschen mit sozialen Ängsten - SHG (Sozialangst)

Zielgruppe:
die Gruppe richtet sich an Menschen:
- mit Unsicherheit im Umgang mit anderen
- mit Redeangst (z.B. in der Gruppe)
- mit Schwierigkeiten adäquat auf Angriffe im Alltag zu reagieren (Schlagfertigkeit)
- die angst- und schambesetzt sind
- die Konfliktsituationen schwer ertragen
- die eine Vermeidungshaltung einnehmen

Beschreibung:
Philosophie der Gruppe:
Durch kontinuierliches Üben in einem sicheren, vertrauensvollen Rahmen, lernen wir mit unseren eingefahrenen Verhaltensmustern und destruktiven Denkweisen besser umzugehen. Dadurch können wir wieder neue Schritte wagen, um den Alltag leichter und entspannter zu gestalten.

Praktische Übungen:
- Lockerungsübungen
- Einstiegsübungen (Ankommen - Loslassen - Entspannen)
- Schlagfertigkeitsübungen
- Übungen zur Konfrontation mit Ängsten
- Humortraining als Methode die Fesseln der Angst loszuwerden
- Reflextion
- Rollenspiele
- Improvisation
- uvm.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Ududuwa Humaniterian Society e.V. (Nigeria)

Zielgruppe:
Menschen mit nigerianischer Oduduwa-Kultur

Beschreibung:
Organisieren Veranstaltungen zu afrik. Kultur und Kunst

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Ullrich-Turner-Syndrom - Frauengruppe

Zielgruppe:
Betroffene Frauen

Beschreibung:
Chromosomenschädigung bei Frauen, (XO, XX, XY, XYY); Hauptauffälligkeit ist Kleinwüchsigkeit, diverse Fehlbildungen, angeb. Herzfehler, (auch Kombination mit Marfan-Syndrom möglich).
Regionalgruppe bietet: Hilfestellung bei der Diagnoseverarbeitung, Information, Erfahrungsaustausch, Aufklärung u. Fortbildung

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Umweltnetz München Ost

Zielgruppe:
Menschen, die sich im Münchner Osten ehrenamtlich ökologisch / sozial engagieren wollen oder generell Beratung zu unten genannten Themen suchen.

Beschreibung:
Die Idee: Das Umweltnetz betreibt ökologische und soziale Stadtteilarbeit, setzt sich ein für einen zukunftsfähigen Münchner Osten und für die Verbesserung der Lebensqualität im Stadtteil. Zu diesem Zweck werden gemeinsam mit BürgerInnen Projekte entwickelt und umgesetzt, z.B. STATTAuto, LETS, etc.



Kooperationen mit STATTAuto, LETS, Amt für Abfallwirtschaft, ADFC, Stadtteilinitiativen, ÖBZ

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Unabhängige Beschwerdestelle Psychiatrie München

Zielgruppe:
Menschen, die mit den Einrichtungen der Psychiatrie Probleme/Beschwerden vorzubringen haben.

Beschreibung:
Stelle von APK und MüPE
nehmen Beschwerden entgegen, gehen ihnen nach und wirken auf eine Klärung hin. Im Vordergrund stehen Information, Beratung und konkreter Beistand für Betroffene und Angehörige. Verstehen sich als Vermittler zwischen den an einem Konflikt beteiligten Personen bzw. Parteien.
Termine nur nach Vereinbarung, Beschwerden können auch schriftlich abgegeben werden!

Arbeiten Ehrenamtlich!

Angebot: telefonische Beratung

Internet: www.psychiatrie-beschwerde.org

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Unerfüllter Kinderwunsch - SHG

Zielgruppe:
Frauen und Paare mit unerfülltem Kinderwunsch;
die sich fragen warum es nicht klappt und ihre Lebensweise überdenken; die Untersuchungsergebnisse erfahren haben; die vor einer medizinischen Behandlung stehen/eine begonnen haben oder schon mehrere Behandlungsversuche hinter sich haben; die von Gefühlen wie Angst, Wut, Trauer und Neid belastet werden;

Beschreibung:
Die Selbsthilfegruppe bietet Frauen und Paaren, die von Kinderlosigkeit betroffen sind Kontakt zu gleichsam Betroffenen. Es findet ein Informations- und Erfahrungsaustausch statt und es wird über medizinische und alternative Behandlungsmethoden diskutiert.
Ein Schwergewicht liegt zudem auf Besinnung, Entspannung, Orientierung und Ruhe zum Überdenken aller Möglichkeiten für ein Kind „empfänglich“ zu werden.

Internet: www.haeberlstrasse-17.de/de/unerfüllter-kinderwunsch

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Unfall-Opfer-Bayern e.V. - Gruppe München

Zielgruppe:
Menschen die durch einen Unfall oder eine Berufserkrankung psychische und physische Schäden erlitten haben.

Beschreibung:
Der Verein hilft seinen Mitgliedern und Ratsuchenden bei der Bewältigung der Folgen, leistet Aufklärung, Vorbeugung und bietet den Betroffenen die Gelegenheit zum Austausch in Gruppentreffen mit anderen Betroffenen. Im Sinne von Peer-Beratung bieten wir Hilfe zur Selbsthilfe. Wir veranstalten Vorträge durch Therapeuten, Mediziner, Psychologen, Juristen und andere Fachleute. Wir arbeiten ehrenamtlich.

weitere Informationen unter: www.unfall-opfer-bayern.de

Internet: www.unfall-opfer-bayern.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

UNgebogen

UNgebogen ist die erste Initiative für ehemalige Heimkinder in Bayern. Es wurde schon viel über das Thema berichtet und die Medien überschlagen sich über immer neuere Enthüllungen. Aber die Betroffenen selbst werden wieder einmal außen vor gelassen.
Als selbst betroffenes ehemaliges Heimkind ist es mir wichtig, das Thema gesellschafts-politisch aufzugreifen und Fragen zu stellen.
Mit UN gebogen gebe ich den Betroffenen eine weitere nötige Stimme, denn dieses Unrecht darf niemals verstummen. Es ist mir ein Herzenswunsch! eine niedrigschwellige Anlaufstelle zu schaffen. In geschützten Räumen! können sich ehemalige Heimkinder aus Bayern austauschen, unterstützen oder einfach gemeinsam Unternehmungen umsetzen. Es wird der nötige Freiraum für Ideen, und weitere Gestaltungsmöglichkeiten geschaffen.

Des weiteren wird unabhängig von der Initiative eine persönliche Beratung angeboten.

Internet: ungebogen.wordpress.com/

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Union e.V. für Familien aus den GUS-Ländern - Gruppe Hilfekarussell

Zielgruppe:
Familien aus den GUS-Ländern: Rußland, Ukraine

Beschreibung:
machen zur Zeit Vereinsentwicklung, Gruppenentwicklung, Theater, Unterricht und andere Hilfen

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Unterleibskrebs Selbsthilfegruppe für Frauen - SHG der Krebsberatungsstelle des BRK - Kreisverband München

Zielgruppe:
Frauen mit Unterleibskrebs

Beschreibung:
Die angeleitete Selbsthilfegruppe trifft sich regelmäßig 1x monatlich in der Krebsberatungsstelle des Bayerischen Roten Kreuzes - Kreisverband München im Raum 328 (3. Stock, Rückgebäude) in der Seitzstr. 8, 80538 München (Lehel).
Im Vordergrund der Treffen steht der gemeinsame Austausch der Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Gespräch. Es werden auch verschiedene Themen (wie zum Beispiel komplementäre Behandlungsmöglichkeiten) aufgenommen (wenn nötig - zum nächsten Treffen vorbereitet) und besprochen.
Was bringt einem die Selbsthilfegruppe?
- aktive Schicksalsbewältigung
- Erfahrungsaustausch und gegenseitige Unterstützung
- Entstehung neuer sozialer Kontakte
- Offenes Aussprechen emotionaler und sozialer Probleme
- Die gemeinsamen Gespräche von Menschen in ähnlichen Lebenssituationen
fördert das Selbstbewusstsein und stärkt das Selbstwertgefühl
- Gespräche mit Gleichbetroffenen entlasten und können auch neue Wege
aufzeigen.
Die Leitung der Selbsthilfegruppe hat eine Mitarbeiterin der Krebsberatungsstelle. Sie versteht sich als Moderatorin sowie Koordinatorin und versucht, den Gesprächsprozess zu einem hilfreichen Gedankenaustausch anzuregen. Beratende, professionelle Hilfe kann von ihr ergänzend eingebracht werden.

Internet: www.brk-muenchen.de/wir-sind-fuer-sie-da/mit-beratung-und-betreuung/krebsberatung

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Urbanes Wohnen e.V. - Team Wohnwerkstatt

Zielgruppe:
Menschen, die gemeinsam mit Gleichgesinnten ihren Wohnbereich verbessern oder neu gestalten möchten.

Beschreibung:
Nachbarschaftlich Wohnen - zu Hause in der Stadt
Die WohnWerkstatt bietet fachliche Hilfe zur Selbsthilfe und Selbstorganisation für Menschen, die gemeinsam mit Gleichgesinnten ihren Wohnbereich verbessern oder neu gestalten möchten.

Die WohnWerkstatt bietet Beratung und Unterstützung zu den Themen
- Nachbarschaftlich und gemeinschaftsorientiert Wohnen
- Nachbarschaft im Bestand oder im Neubau
- Finanzierung und Rechtsformen für Wohnprojekte
- Projektträgerschaft

In der WohnWerkstatt arbeitet ein interdisziplinäres Team von Fachleuten
aus den Bereichen Sozialwissenschaft, Supervision, Architektur, Landschaftsarchitektur, Baubiologie ehrenamtlich und freiberuflich

Das Team der WohnWerkstatt kann Sie informieren und beraten, wenn Sie als Einzelperson Interesse am Gemeinschaftsorientierten Wohnen haben, Interesse haben an einer Verbesserung Ihres jetzigen Wohnumfelds und Ihrer Nachbarschaft bereits Menschen kennen, mit denen Sie gemeinschaftlich etwas unternehmen oder zusammen wohnen möchten Unterstützung bei der Entwicklung Ihres Projekts benötigen (Idee, Konzept, Öffentlichkeitsarbeit, Konfliktlösungen, Behördenkontakte)
Als bestehende Projektgruppe fachliche Beratung bei der Wahl der Rechtsform, der Finanzierung und der konkreten Umsetzung suchen


Internet: www.urbanes-wohnen.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

URUCUNGO München e.V.-Associacao de arte e cultura popular

Kinder- und Erwachsenengruppen, Trainingszeiten siehe Internet
Urucungo München – Associação de arte e cultura popular e.V. – wurde gegründet zur Pflege und Förderung der brasilianischen Kultur, des Sports, der Bildung und Erziehung.
Unser Verein ist Mitglied des Bayerischen Lands-Sportverbandes e.V. und bietet an verschiedenen Orten in München Capoeira an. Wir verstehen den Sport als kulturverbindende und integrative Kraft und unterstützen seit Jahren Kinder und Jugendliche aus sozial schwierigen Verhältnissen (auch bei Hausaufgaben, Bewerbungen, alltäglichem ...)
Wenn zwei Capoeristas in der Roda miteinander, nicht gegeneinander spielen, ihre Kollegen mit den Instrumenten Berimbau, Atabaque und Pandeiro den Rhythmus für die beiden Spieler vorgeben, alle anderen zusammen einen Kreis bilden und die Spielenden durch rhythmisches Klatschen und Gesang unterstützen, dann schaffen alle miteinander einen gemeinsamen Moment, der nur durch den Beitrag jeder und jedes Einzelnen realisiert werden kann.
Für unsere Sportintegrations-Projekte wurden wir bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem „Stern des Sports 2013“ verliehen vom Kreisverband München.
Seit Herbst 2016 haben wir uns vermehrt für die Integration von Geflüchteten engagiert. Wir sind Mitglied im Netzwerk MORGEN e.V. und unter dem Motto“Capoiera4Refugees“ beteiligen wir uns am bundesweiten Projekt SAMO.FA., indem wir regelmäßig in Gemeinschaftsunterkünften gemeinsam mit den Bewohnern Capoeira praktizieren.
Es ist uns auch ein besonderes Anliegen, die Kraft des Capoeira als Mittel der Inklusion von Kindern und Jugendlichen mit geistiger oder körperlicher Behinderung zu nutzen.

Internet: www.capoeiramunique.com

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Uveitis e.V. - SHG München und Südbayern

Zielgruppe:
Menschen mit Uveitis (verschiedene entzündliche Erkrankungen des Augeninneren, die ihren Beginn in den Strukturen in der Uvea haben)

Beschreibung:
Uveitis ist eine spezifische Augenerkrankung, an der jeder (Kinder, Jugendliche und Erwachsene in jedem Alter) erkranken kann. Die Krankheit verläuft größtenteils chronisch und ist von immer neuen Entzündungsschüben geprägt.

Internet: www.uveitis-ev.de/

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Valium versus Neuroleptika - Selbsthilfegruppe in Gründung

Psychose – Depression – Psychosomatik - Wahnvorstellung – Stimmen – Schlafstörung – Angst – Unsicherheit – Verdrängung – Selbstmedikation – Sucht etc ...
Kennen Sie das? Der (oder die) Eine mehr der Andere weniger? Immer mehr Menschen in der Bevölkerung haben persönliche Auseinandersetzungen mit dem „eigenen Selbst“. Der gesellschaftliche Druck von außen, der auf Einen einwirkt, wird immer höher. Die meisten Betroffenen wissen nicht, was in o.g. Lebenslagen zu tun ist, und handeln erst, wenn es zu spät ist oder gar nicht.
Ich möchte in dieser Gruppe nach Antworten suchen mit Personen, die bereits „seelisch erkrankt“ sind oder das Gefühl haben, sie kennen die obige Symptomatik. Familienangehörige oder Vertrauenspersonen werden nicht ausgeschlossen.
Der Weg in der Selbsthilfegruppe ist eine gemeinschaftliche Ausarbeitung der individuellen Probleme. Es werden Wege gezeigt, um den eigenen Alltag angenehmer zu gestalten bzw. einzelnen Persönlichkeiten zu einem Alltag zu verhelfen.
Jahrelang (seit 2006) habe ich mich aus eigener Betroffenheit mit obiger Thematik beschäftigt und festgestellt: es wird nicht nach Ursachen gesucht, sondern hingenommen. Wer sich mit einem Trost bzw. seiner momentanen Lebenssituation nicht zufrieden geben will, ist herzlichst eingeladen, sich mit mir in Verbindung zu setzen.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Vaskulitis - SHG

Zielgruppe:
Vaskulitispatienten jeden Alters und deren Angehörige

Beschreibung:
Unter Vaskulitis (Mehrzahl: Vaskulitiden) versteht man die Entzündung von Blutgefäßen. Es handelt sich hierbei um eine Erkrankungsgruppe, die zu den entzündlich rheumatischen Systemerkrankungen gehört.
Betroffene (u. Angehörige) treffen sich einmal monatlich zum Austausch von Erfahrungen, um sich dadurch gegenseitig zu helfen, Ängste abzubauen und die Lebensqualität trotz körperlicher Leiden auf einem hohen Niveau zu erhalten. Gruppe ist in der AG München der Deutschen Rheuma-Liga und arbeitet mit den KH Bogenhausen zusammen.
Weitere Begriffe: Wegnersche Granulomatose, Churg-Straus-Syndrom

Internet: www.vaskulitis-shg.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Vater Mutter Kind - VaMuKi e.V.

Zielgruppe:
Familien im Westend

Beschreibung:
VaMuKi ist eine Abkürzung für Vater-Mutter-Kind.
Isolation von Familien aufheben / Einbeziehung der Väter fördern, Beratung und Hilfe zur Selbsthilfe, Stadttteilintegration fördern
Mutter/Eltern-Kind-Gruppen, Kurse zu Geburtsvorbereitung und Rückbildungskurse, Schwangerengymnastik, usw., Vorträge u.a.

Internet: www.vamuki.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Vater, Mutter, Kind Projektgruppe albanische Familien - VMK

Zielgruppe:
albanisch sprechende Eltern und deren Kinder, die in München leben

Beschreibung:
Hauptziele: Beratung und Förderung der Integration
Begleitung bei Amtsbesuchen, Infoveranstaltungen, Seminare, Suchtprävention; Beratung bei Erziehungs- u. Schulfragen

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Väteraufbruch für Kinder e.V. - Kreisgruppe München

Zielgruppe:
Väter und Mütter in Trennungs- und Scheidungssituationen sowie bei Fragen zum Umgangs- und Sorgerecht

Beschreibung:
Hilfe, Beratung, Kontaktvermittlung und soziales Engagement für Eltern und weiteren Bezugspersonen von Kindern in Trennungs- und Scheidungssituationen, sowie bei Behinderung eines Eltern- oder Großelternteils beim Umgang mit ihren Kindern bzw. Enkelkindern.

Internet: www.muenchen.vaeteraufbruch.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

VäterBoardingHaus München e.V.

Zielgruppe:
Männer, Väter in Trennungs- und Scheidungssituationen

Beschreibung:
Gruppe zum Aufbau eines Väterboardinghauses zum Übergangs-Wohnen für Väter und Männer in Trennungs.- u. Scheidungssituationen

Internet: www.casa-papa.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Väterinitiative für engagierte Elternschaft e.V.

Zielgruppe:
alle Väter und auch alle Frauen und Männer, die die Vater-Kind Beziehungen aktiv gestalten möchten sowie Väter die von Trennung betroffen sind.

Beschreibung:
Eine Selbsthilfe- und politische Initiative mit dem Ziel, als Väter die Beziehungen zu unseren Kindern aktiv und lebendig zu gestalten und Väter für mehr Engagement für ihre Kinder zu gewinnen.
Im Interesse unserer Kinder wollen wir der Vaterschaft gesellschaftlich und rechtlich auf lange Sicht mehr Geltung verschaffen. Dabei bauen wir grundsätzlich auf die Zusammenarbeit mit Müttern, Großeltern und anderen in die Erziehung und Förderung unserer Kinder involvierten Personen und Institutionen.

Wir organisieren Erfahrungsaustausch sowie Beratung und Fortbildung, werden in politischen Initiativen und Aktionen zu Väter- und Kinderthemen aktiv und unterstützen darüber hinaus alle, die unter diesen Vorgaben mehr Vater für ihr Kind sein und/oder haben wollen. Natürlich arbeiten wir dabei auch gerne mit KollegInnen und Fraueninitiativen zusammen, die sich auf unsere Zielsetzung einlassen wollen und können.

Neben der Selbsthilfe haben wir zu diesem Zweck von 2001 bis 2003 eine von der Landeshauptstadt München und dem Landkreis mitfinanzierte Beratungsstelle mit einer halben Sozialpädagogenstelle unterhalten…… nämlich die Münchner Väterberatung .....
seit 2003 arbeiten wir ausschließlich ehrenamtlich.

Angebote:
Begleiteter Umgang, offene Väter-Treffen, Arbeitskreise (Freizeitgestaltung, Kinderbüro, Rechtsberatung, Väter für eine kindergerechte Umwelt, Väterzentrum, Veranstaltungen, Vereinbarkeit Vaterschaft/Beruf).
psychosoziale Beratung nach Vereinbarung;
Rechtsberatung (nur für Mitglieder)

Im Prinzip führen wir diese Angebote weiterhin durch. Aufgrund der vorhandenen geringeren und volatilen Kapazitäten muss aber im Einzelfall geklärt werden, ob und wer die jeweilige Maßnahme qualifiziert umsetzen kann.

Internet: www.vaeterinitiative-muenchen.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen