Suche nach Selbsthilfegruppen und Initiativen

Auf dieser Seite können sie nach Selbsthilfegruppen und selbstorganisierten Initiativen im Raum München suchen. Hierfür können sie im Suchfeld Themenbereiche nach bestimmten vorgegeben Themenbereichen suchen oder sie geben in das Suchfeld Stichwortsuche ein Stichwort ihrer Wahl ein. Als Ergebnis erhalten Sie eine alphabetisch sortierte Liste aller Selbsthilfegruppen und selbstorganisierten Initiativen.

Suche nach Stichworten (Volltextsuche):

Bitte geben Sie Stichworte oder Gruppename ein (mehrere Begriffe bitte mit Komma trennen):
Selbsthilfelerngruppe Gehirnverletzung: Fokus Gesundheit, Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Zielgruppe:
Schlaganfallbetroffene und deren Angehörige und Interessierte

Kurzbeschreibung:
Gegenseitiger Austausch und Unterstützung

Internet: www.wohnen-am-schlossanger.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Selbsthilfeorganisation für Menschen mit Anorektalfehlbildung - Soma e.V.

Zielgruppe:
Kinder und Erwachsene mit anorektaler Fehlbildung
Angehörige

Beschreibung:
Angeborene Fehlbildung des Enddarms.
Ziel: Betroffene Familien beraten; den Erfahrungsaustausch zwischen Eltern, Kindern, Erwachsenen und Ärzten ermöglichen; Hilfe im Umgang mit den Behörden (Steuerrecht, Schwerbehindertenrecht, Pflegegeld etc.); die Wissenschaft und Forschung zu fördern und neue Erkenntnisse daraus in geeigneter Form zugänglich zu machen.

Internet: www.soma-ev.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Sendlinger Kulturschmiede e.V.

Zielgruppe:
BewohnerInnen des Stadtteils Sendling, Erwachsene, Kinder, Jugendliche

Beschreibung:
* Kinder -u. Jugendwerkstatt
* Improtheater
* Frauen Malgruppen
* Sonntagskino, Politisches Kino
* Fotoworkshop
* Ausstellungssommer
* Initiative historische Lernorte Sendling
* Veranstaltungen
* Konzerte
* Ausstellungen



Internet: www.sendlinger-kulturschmiede.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Senioren - Nachbarschaftshilfe Fürstenried

Zielgruppe:
SeniorInnen in Fürstenried
Ehrenamtliche Helfer jeder Altersgruppe
Beschreibung:
Die Nachbarschaftshilfe unterstützt alte Menschen im Alltag mit dem Ziel, einer Isolierung und Vereinsamung entgegenwirken. Sie organisieren kleine handwerkliche Hilfen im Haushalt, Abhol- und Begleitdienste, Besuchsdienste (z.B. im Krankheitsfall) und Veranstaltungen für Senioren.

Nur Ehrenamtliche, ca. 20 Mitglieder
Kooperationen: Altenhilfeeinrichtungen in Fürstenried

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Senioren Computer Club München - SCCM e.V.

Zielgruppe:
Alle Damen und Herren, die das Rentenalter erreicht haben

Beschreibung:
Der Club wurde im September 2000 gegründet und hat ca 150 Mitglieder.
Jeder von uns arbeitet ehrenamtlich im Club. Mit den Mitgliedsbeiträgen von
60 Euro jährlich finanzieren wir Geräte und Zubehör. Wir bieten Kurse für die verschiedensten Interessensgebiete der Mitglieder an, und helfen bei den ersten Schritten und der Bedienung einer neuen Software. Freitags sind wir ohne Terminvereinbarung von 13.00 bis 17.00 Uhr zu erreichen.


Internet: www.sccm.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Senioren Net Süd e.V. - Umgang mit neuen Medien, Computer

Zielgruppe
Senioren, die Zugang zu den neuen Medien erlernen möchten.

Kurzbeschreibung
In Lerntreffs und Kursen tauschen die Teilnehmer untereinander PC-Kenntnisse und -Erfahrungen aus; Projektarbeit, Interessengruppen Digitalfotografie, Videofilm und Kreatives Schreiben (IG Wort). Zusammenarbeit u.a. mit der Siemens PCAG. Regelmäßiger Infobrief, überregionale Mailinglisten. Darüber hinaus Besichtigungen, Ausflüge und Wanderungen.

Internet: www.seniorennet-sued.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Seniorentreff Neuhausen e.V.

Zielgruppe:
Für ältere Menschen, aber auch Generationsübergreifend

Beschreibung:
Förderung + Erhaltung der Selbstständigkeit; Körperliche + geistige Aktivierung und Gesundheitspflege; Förderung der gesellschaftl. Integration und Begegnung der Generationen; Förderung von Eigeninitiativen und Selbsthilfegruppen.
- Seniontreff
Kulturelle Veranstaltungen; offene Treffs; Kurse und Sport; Mittagstisch; Information und Beratung bei persönlichen Problemen, finanziellen Schwierigkeiten oder familiären Konflikten; Vermittlung von Hilfen,
- Wohnen für Hilfe
preiswerter Wohnraum für alleinstehende jüngere Menschen, die älteren Menschen in ihrer (großen) Wohnung Hilfestellung geben. (Idee aus Darmstadt).
Kooperation: im Stadtteil ÖAG, RegsAM.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Seniorenverein der Vietnamesischen Flüchtlinge e.V.

Zielgruppe:
Vietnamesische Seniorinnen (Flüchtlinge)

Beschreibung:
Ziel und Zweck des Seniorenvereins der vietnamesischen Flüchtlinge:
(Selbstbeschreibung der Gruppe)
Eingetragener Verein seit November 1986.
- Soziale Selbsthilfegruppe für alte Menschen mit Migrationshintergrund
Unterstützung bei der Bewältigung des Leben im hohen Alter und - Entgegenwirken sozialer Isolation und Einsamkeit aufgrund der sehr schlechten deutsch Kenntnisse und Anschluss-Schwierigkeiten.
- Gesundheitliche Beratung und Unterstützung durch ärztliche Unterstützung und Praktiken der vietnamesischen Ärzte aus den USA und zertifizierter Akupunkteure.

- Organisieren von Ausflügen und Freizeitunternehmungen für Vereinsmitglieder „Erholung für alten Menschen“ und wurde von Caritas „Alter und Erholung“finanziert nur bis 2000
- Beratung und Unterstützung bei der Konfliktbewältigung im Alltag und im sozialem Umgang miteinander
- Vereinsmitglieder über Weltgeschehen, Kultur und Gesundheitstipps informieren und am laufenden halten durch Vereinszeitschrift in vietnamesischer Sprache.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

Sensible und begabte Lebenskünstlerinnen

Zielgruppe:
Sensible und vielseitig interessierte Frauen, die sich trotz Begabung und Anpassungsleistung am Rande der Gesellschaft fühlen.

Kurzbeschreibung:
Hast du einen wachen Geist? Neigst Du zu Unangepasstheit und hast ein großes Freiheitsbedürfnis? Kommen dir immer wieder neue Ideen und du hast schon viele Projekte angefangen und einige davon nicht bis zum Ende verfolgt? Sind deine Ansprüche an dich selbst sehr hoch und betrachtest du dich und zum Teil auch andere Menschen kritisch? Dann bist Du in unserer Runde herzlich willkommen.
Wir sind eine selbstorganisierte Selbsthilfegruppe und wollen uns austauschen über die Erfahrungen im Alltag und im Umgang mit den Problemen, die unser Anderssein mit sich bringt. Aber am wichtigsten ist uns, gemeinsam eine schöne Zeit mit Gleichgesinnten zu verbringen und zu wissen, dass wir mit unseren Schwierigkeiten nicht allein sind.
Wir tauschen uns gerne über selbst angelesenes Wissen aus, z.B. zu Hochsensibilität, Hoch- bzw. Vielbegabung, Depression, komplexe PTBS, sowie zu Hilfsangeboten, welche wir in unserer Lebens- (und Leidens-)geschichte in München schon kennengelernt haben.



Kontaktdaten über SHZ erfragen

Service Zentrum Walmdachhaus - Diakonieverein der Erlöserkirche e.V.

Zielgruppe:
Menschen mit und ohne Behinderung und deren Angehörige

Beschreibung:
Ambulanter Dienst für behinderte, alte und kranke Menschen mit dem Ziel, durch die benötigte Hilfestellung ein möglichst selbstbestimmtes Leben in der eigenen Wohnung zu ermöglichen.
Angebote: Haushaltshilfen, Begleitdienste zu Ärzten, Behörden, etc., Beratung zur Lebensgestaltung im Alter.
Außerdem:
Treffen, Veranstaltungen, Kurse, Vorträge und Beratung für Menschen mit und ohne Behinderung und deren Angehörige.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

SHG "Die Psycho-Rebellen" - in Gründung

Zielgruppe: Menschen mit psychischen Belastungen im alltäglichen Leben, wie Depressionen, Posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS), ect. sowie deren Angehörige
Beschreibung: Gesprächsgruppe ohne Redezwang, Begleitung und Nachsorge, Motivation, Wegweiser zur (weiterführenden) Hilfe
„Wir sind immer für Dich da“

Kontaktdaten über SHZ erfragen

SHG 2.0 - durch dick und dünn - Germering

Zielgruppe:
Adipositas Patienen mit bariatrischer OP

Kurzbeschreibung:
Persönliche Gruppentreffen
Austausch über soziale Medien
Vertretung im Adipositas-Verband
Vorträge von Experten

Internet: www.shg-adipositas-op.de

Kontaktdaten über SHZ erfragen

SHG Altomünster "einfach leben" Für Krebspatienten und deren Angehörige in der Region

Zielgruppe:
Tumorpatienten und deren Angehörige

Aktivitäten/Arbeitsweise:
Monatliches Treffen zum Erfahrungsaustausch / Vorträge von Referenten zu Themen, die für Tumorpatienten relevant und interessant sind / andere Aktivitäten wie Ausflüge, Besinnungstage, Basteln etc.

Wir kümmern uns um alle Tumorpatienten und freuen uns, wenn auch Angehörige mitkommen. Die Gruppe erarbeitet und gestaltet aktiv das Gruppenleben, d.h. jeder bringt seine Wünsche und Ideen ein, jeder wird gehört und ernst genommen.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

SHG für Menschen mit Burnout - Syndrom in der Herrschinger Insel

Zielgruppe:
Menschen mit Burnout-Syndrom, Überlastungs-Depression

Beschreibung:
Offener Gesprächskreis mit Befindlichkeitsrunde, und Achtsamkeitstraining.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

SHG Hilfen im Alter

Zielgruppe:
Ältere Menschen, die sich einsam fühlen und Unterstützung brauchen
Beschreibung:
Unsere Gruppe wendet sich an ältere Menschen, die alleinstehend sind bzw. alleine wohnen und zur Alltagsbewältigung Unterstützung benötigen. Wir möchten uns über Themen wie organisatorische Hilfen, z. B.
- wie finde ich eine Haushaltshilfe?
- welche Ärzte sind empfehlenswert? oder
- welche Unterstützung kann ich beantragen?
austausschen und Informationen über das Gesundheitswesen miteinander teilen. Ältere Menschen, die alleine Leben fühlen sich häufig einsam oder sind depressiv, unsere Gruppe möchte dem entgegenwirken. Der Nachbarschaftstreff Neuperlach Mitte ist ein geeigneter Ort, um sich über Hilfen aller Art auszutauschen.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

SHG nach Krebs - Moosburg

Zielgruppe:
Menschen, die an Krebs erkrankt sind oder waren (vorwiegend Brustkrebs Darmkrebs, Leukämie)

Beschreibung:
Die Gruppe trifft sich zum Erfahrungs- und Informationsaustausch, zu Vorträgen von Fachkräften sowie zu Meditation, Entspannung (Yoga), Ausflügen, Museumsbesuchen und zur fröhlichen Unterhaltung.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

SHG Sucht und Psychische Belastungen (aller Art)

Zielgruppe: Betroffene und Angehörige von Suchterkrankungen und psychischen Belastungen

Beschreibung:
Themengeführte Selbsthilfegruppe mit Befindlichkeitsrunde (Vorrang)
Freizeitaktivitäten

Kontaktdaten über SHZ erfragen

SHG Wahrnehmungs- und Achtsamkeitsübungen

In dieser Gruppe wollen wir gemeinsam üben, achtsam und ehrlich zu uns selbst und anderen zu sein. Hierfür nutzen wir Übungen und Techniken aus der Gestalttherapie und anderen Richtungen, wie zum Beispiel der Achtsamkeitsmeditation (Mindfulness Meditation). Insbesondere wollen wir lernen, unsere Außen- und Innenwelt (Körper, Gedanken) realitätsnah wahrzunehmen und zu akzeptieren. Wir können uns auch mit anderen Theorien und Praktiken wie Tiefenpsychologie und Zen-Buddhismus beschäftigen, sind uns aber der Grenzen, was die Gruppe leisten kann, bewusst. Weitere Ziele könnten zum Beispiel sein:
* mich von alten, nicht mehr nützlichen Denk- und Verhaltensmustern trennen und eine neue, für mein Leben bessere Denk- und Verhaltensweise üben
* Verantwortung für mein Verhalten, meine Gefühle, meine Gedanken und mein Leben übernehmen
* meine Bedürfnisse und Wünsche erfüllen ohne dabei mir oder anderen zu schaden
* ein besseres, sinnliches, angstfreies, gesundes, selbstbestimmtes und erfülltes Sexleben
* mich aufrichtig mit meiner Vergangenheit und Gegenwart auseinanderzusetzen
* ein selbstbestimmtes, glückliches und erfülltes Leben führen und die Verantwortung dafür annehmen
* ehrliche, gesunde und erfüllte Beziehungen führen
* respektvoll und verständnisvoll mit mir und meiner Umwelt umgehen
* andere dabei unterstützen, diesen Weg zu gehen
Wir wollen einen sicheren Rahmen schaffen und uns gegenseitig unterstützen. Wir wollen andere nicht kontrollieren, sondern folgen dem Rahmen und den Regeln der Gruppe. Wir lassen Gefühle zu und fühlen uns dabei auch mal unwohl. Es ist Aufgabe der Gruppe, die Gratwanderung zwischen Sicherheit
auf der einen Seite und Konfrontation auf der anderen Seite zu finden.
Diese Gruppe ist kein professionelles Angebot. Wer an einer psychiatrischen Krankheit oder stofflichen Sucht leidet, sollte sich zuerst professionelle Hilfe suchen und/oder an einem 12-Schritte-Programm teilnehmen. Wer bereits in Behandlung ist, sollte die Teilnahme an dieser Gruppe zuerst abklären. Die
Gruppe stellt Regeln auf, die verbindlich eingehalten werden müssen. Eine der wichtigsten Regeln ist, Verantwortung für sich selbst zu übernehmen. Dies gilt auch für die Entscheidung, an der Gruppe teilzunehmen.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

SHG Zukunftsängste - in Gründung

Leiden Sie auch unter quälenden Sorgen um ihre persönliche Zukunft und/oder derjenigen Ihrer Angehörigen, Gesellschaft und Umwelt? Blicken auch Sie pessimistisch und entmutigt in eine Zukunft, die vom Klimawandel, drohender Arbeitslosigkeit, Verarmung, Vereinsamung, zunehmenden sozialen Spannungen und möglichen Erkrankungen bedroht zu sein scheint? Schaffen Sie kaum noch den Ausstieg aus einem lähmenden und permanent zirkulierenden Gedankenkarussell, das sich nur noch um Ihre Schwarzmalereien zu drehen scheint? Dann könnte Ihnen unsere Gruppe eine Hilfe sein, wieder ein positiveres und optimistischeres Selbst- und Weltbild zu gewinnen. Unsere Gruppe befindet sich in der Gründungsphase und ist an alle Interessent/-innen adressiert, für die Zukunftsängste eine belastende Thematik geworden sind. Wir sind alle Mitbetroffene, die gemeinsam nach Strategien suchen, mit Zukunftsängsten besser fertig zu werden und das Leben wieder in die eigenen Hände nehmen zu lernen. Dabei therapieren wir uns nicht gegenseitig, sondern entwickeln individuelle Ideen und kognitive Strategien, die ein Voneinander-Lernen ermöglichen sollen. Zur Teilnahme sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich, lediglich die Einhaltung der für alle geltenden Gruppenregeln und der SHZ-internen Hausordnung ist verbindlich sowie eine Voranmeldung per Mail für Teilnahmewillige ist erforderlich.
Zur Wahrung der Anonymität aller Gruppenmitglieder wird großen Wert in unserer Gruppe auf geltende Datenschutzschutzbestimmungen, Schweigepflicht und Vertraulichkeit gelegt. Zudem sind politisierende bzw. polarisierende Tendenzen in den Diskussionsbeiträgen strikt untersagt.

Kontaktdaten über SHZ erfragen

SHI Lela e.V. - SHG Bayern

Zielgruppe:
Aktive aus SHG, die sich mit sexualisierter Gewalt befassen.

Kurzbeschreibung:
SHI Lela entstand aus der Zusammenarbeit mehrerer Selbsthilfegruppen, die sich mit sexualisierter Gewalt befassen. Wir stellten fest, dass jede Gruppe vor Anforderungen steht, die durch einen Austausch von vorhandenen Informationen und Erkenntnissen leichter zu bewältigen sind.

Kontaktdaten über SHZ erfragen