Diese Seite in leichter Sprache lesen

Welche Förderungen für Selbsthilfe-Gruppen gibt es?

Für Selbsthilfe-Gruppen und Selbsthilfe Initiativen gibt es verschiedene Förderungen durch Geldmittel.
Das Selbsthilfe-Zentrum München berät Sie gern zu den verschiedenen Förder-Möglichkeiten.
Auch unter folgendem Link erfahren Sie mehr zu Förderungen:
Link: Förder-Möglichkeiten in schwer verständlicher Sprache

Förderungen für Selbsthilfe-Gruppen im sozialen Bereich

Förderung durch das Sozial-Referat der Landes-Hauptstadt München

Das Sozial-Referat ist eine Abteilung von der Landeshauptstadt München.
Für die Förderung von Selbsthilfe-Gruppen durch das Sozial-Referat der Landes-Hauptstadt München gibt es bestimmte Voraussetzungen.
Unter folgendem Link können Sie diese Voraussetzungen aus dem Internet herunter laden:
Link: Förderungen im sozialen Bereich in schwer verständlicher Sprache

Informationen und Beratung zur Förderung im sozialen Bereich bekommen Sie auch beim Sozial-Referat der Landes-Hauptstadt München, bei der Stelle für Bürgerschaftliches Engagement.
Engagement ist Französisch und wird so gesprochen: Ongaschmoo. Das bedeutet Einsatz für eine bestimmte Sache.
Das Bürgerschaftliche Engagement fördert die Selbsthilfe.

Bitte melden Sie sich bei:
E-Mail: selbsthilfe.soz(at)muenchen.de
Günter Schmid
Telefon: 089 23 34 83 12
Stephan Wach
Telefon: 089 23 34 82 88
Andreas Hock
Telefon: 089 23 34 85 38

Für die Unterstützung von Eltern-Kind-Initiativen ist das Referat für Bildung und Sport der Landes-Hauptstadt München zuständig.

Wann und wie beantrage ich eine Förderung?

Sie können Förder-Anträge für ein ganze nächste Jahrschon ab dem 1. Oktober stellen.
Wenn Sie den Antrag erst nach dem 31. März stellen, bekommen Sie die Förderung nur mehr für das restliche Jahr.
Das Selbsthilfe-Zentrum München berät sie gern persönlich bei den Anträgen.
Unter folgendem Link können Sie 6 Antrags-Formulare aus dem Internet herunter laden:
Link: Antrags-Formulare und Beilagen in schwer verständlicher Sprache

Förderung für den ehrenamtlichen Einsatz für geflüchtete Menschen

Initiativen für geflüchtete Menschen können eine Förderung bekommen.
Unter folgendem Link sehen Sie,

  • welche Initiativen eine Förderung bekommen können
  • bei welcher Stelle Sie die Förderung bekommen
  • welche Unterlagen sie dafür brauchen
  • wer für die Anträge zuständig ist

Link: Förder-Stellen in schwer verständlicher Sprache

Weitere Informationen und Beratung zur Förderung gibt Ihnen Herr Erich Eisenstecken vom Selbsthilfe-Zentrum München:
Erich Eisenstecken
E-Mail: erich.eisenstecken(at)shz-muenchen.de
Telefon: 089 53 29 56 16

Beratung zur finanziellen Förderung von Selbsthilfegruppen aus dem sozialen Bereich

Selbsthilfegruppen und selbstorganisierte Initiativen können unter bestimmten Voraussetzungen auch finanzielle Förderung erhalten. Diese wird für soziale Gruppen und Initiativen durch die Landeshauptstadt München/Sozialreferat gewährt. Gesundheitsgruppen werden von den Krankenkassen gefördert und durch die Landeshauptstadt München/Referat für Umwelt und Gesundheit (siehe Förderung Gesundheitsselbsthilfe sowie sonstige Fördermöglichkeiten).

Das Selbsthilfezentrum berät Sie gerne zu den beschriebenen Fördermöglichkeiten.

Förderung durch die Landeshauptstadt München (Sozialreferat)

Voraussetzungen für die Förderung

Die Voraussetzungen für eine Förderung sind den nachfolgend als Download zur Verfügung stehenden Richtlinien zur Förderung der Selbsthilfe im sozialen Bereich zu entnehmen. Eltern-Kind-Initiativen werden gesondert im Rahmen der Regelförderung durch das Referat für Bildung und Sport unterstützt.

Verfahrensablauf

Förderanträge für ein gesamtes Kalenderjahr können ab dem 1. Oktober des Vorjahres bis 31. März des laufenden Kalenderjahres gestellt werden. Bei später eingereichten Anträgen können nur mehr Zuwendungen für Ausgaben ab dem Monat der Antragstellung bis zum Jahresende gewährt werden.

Die Antragsformulare und die entsprechenden Anlagen stehen nachfolgend als Download zur Verfügung. Das Selbsthilfezentrum München berät sie gerne auch im persönlichen Gespräch zum Förderverfahren. 
 
Weitere Informationen und Beratung zur Förderung erhalten sie im SHZ: erich.eisenstecken(at)shz-muenchen.de, Tel. 089 / 53 29 56-16 oder eva.parashar(at)shz-muenchen.de, Tel. 089/53 29 56- 26

Informationen und Beratung zur Förderung der Selbsthilfe im sozialen Bereich erhalten sie auch beim Sozialreferat, 

Stelle für Bürgerschaftliches Engagement: selbsthilfe.soz(at)muenchen.de

Günter Schmid, Tel.: 089 / 233 - 48 312
Stephan Wach, Tel.:  089 / 233 - 48 288
Andreas Hock, Tel.:   089 / 233 - 48 538

Förderung von ehrenamtlichem Engagement für Geflüchtete

Nachfolgend finden sie eine Liste unterschiedlicher Fördermöglichkeiten für Initiativen, die mit Geflüchteten arbeiten. Die Liste enthält Informationen, was jeweils von den aufgelisteten Förderstellen gefördert wird und die Kontaktdaten der relevanten AnsprechpartnerInnen.

Förderliste-Ehrenamtliches Engagement für Geflüchtete (pdf, 1,2 MB)

Weitere Informationen und Beratung zur Förderung erhalten sie im SHZ: erich.eisenstecken(at)shz-muenchen.de, Tel. 089 / 53 29 56-16