Seite drucken Seite drucken
Schrift:

Hier keine Gruppensuche

Veranstaltungen / Termine

DanceOn Hasenbergl geht virtuell weiter

Dienstag, 30. Juni 2020

DanceOn bietet Raum für tänzerische und individuelle Äußerungen teilhabebenachteiligter älterer Menschen. Der Ausgangspunkt des Projektes ist der Körper mit seinen Möglichkeiten (statt Begrenzungen) als Fundament des Wahrnehmens und Erlebens, des Gestaltens und sich Ausdrückens, des Interagierens und Kommunizierens. Die Kommunikation zwischen Livemusik und Tanz bietet die große Chance, die Teilnehmenden in ihrer Welt abzuholen und einzuladen, Tanz und Musik zeitgenössisch neu zu erfahren.
Das Ziel ist die Teilhabe und Integration alternder und behinderter Menschen durch Tanz und Musik.

DanceOn Hasenbergl geht virtuell weiter.
Die ersten beiden virtuellen Veranstaltung haben den Teilnehmer*innen sehr gut gefallen.
Die Teilnahme bleibt kostenlos und ohne Altersgrenze.
Wer teilnehmen möchte braucht mir nur eine E-Mail senden, falls Zoom Schulung gewünscht, dies einfach anmerken.
Den Einladungslink versenden wir am Vormittag des Veranstaltungstages.

Der virtuelle Raum öffnet um 14:30, die Tanzveranstaltung beginnt um 15 Uhr. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit für eine Unterhaltung.

Folgende Veranstaltungstermine:
Dienstag, 30. Juni ab 14:30
Mittwoch, 22. Juli ab 14:30
Donnerstag, 10.September ab 14:30

Mehr Infos unter:
https://www.diakonie-hasenbergl.de/senioren/dance-on.html [mehr...]


Vortrag: Krisen bewältigen - Strategien & Tipps für belastende Situationen

Dienstag, 7. Juli 2020
18:30 bis 20:00 Uhr, online

Krisen treffen häufig völlig unerwartet ein und können das Leben der Betroffenen ordentlich auf den Kopf stellen. Die aktuelle Covid-19- Pandemie stellt sowohl auf gesellschaftlicher wie auf individueller Ebene eine schwierige Herausforderung dar. Denn plötzlich steht die Welt vor einer ungewissen Zukunft und das menschliche Grundbedürfnis nach Orientierung ist gestört. Das Erleben eines derartigen Kontrollverlusts ist für viele Menschen sehr belastend.

„Doch es gibt psychologische Strategien, die dabei helfen, mit einer solchen Situation besser umzugehen“ erklärt Samy Egli, Leitender Psychologe und wissenschaftlicher Mitarbeiter des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie (MPI) „ein erster wichtiger Schritt ist es, zu lernen die Unsicherheit der aktuellen Lage zu akzeptieren und anzuerkennen, dass sie im Moment nicht kontrolliert werden kann“. [mehr...]

In einer Corona-Sonderedition des Max-Planck-Gesundheitsforums am 07. Juli vermittelt der Experte von 18.30 bis 20.00 Uhr hilfreiche Tipps zur Krisenbewältigung und geht auf Fragen aus dem Publikum ein. Der Vortrag findet online statt, Fragen können auch bereits vorab per Mail an presse@psych.mpg.de eingereicht werden.
Die Anmeldung erfolgt per Mail an presse@psych.mpg.de.

Für die Teilnahme werden eine stabile Internetverbindung und ein internetfähiges Endgerät benötigt.

Zur Veranstaltung:  https://www.psych.mpg.de/2640182/krisen-bewaltigen.html

 


Vortrag: Hörsturz und Hochsensibilität

Donnerstag, 9. Juli 2020
18:00 bis 19:00 Uhr; Kulturstation, Possartstraße 33

Referentin: Caren Klaschka, Coach und Trainerin für HSP
Hochsensible Menschen haben die natürliche Veranlagung,
überdurchschnittlich viele Reize und Eindrücke zu verarbeiten.
Sie spüren sehen und hören mit größerem Radar ohne sich dessen bewusst zu sein. Für diese Menschen ist es eine immense Entlastung, dies zu erkennen und den Umgang zu erlernen. [mehr...]

Insofern werden die Vorträge behandeln, wie Hochsensibilität erkannt und akzeptiert bzw. wie mit der damit verbundenen Überlastung und Überreizung umgegangen werden kann. Gerne werden im Anschluss die Anliegen und Fragen aus dem Publikum behandelt.

Anmeldung und weiter Infos unter:

kulturstation@gaertnerstiftung.de

Tel.: 089 / 99 89 02 145

oder über unsere Facebook- bzw. Evetnbrite-Seite