Wahl des 21. Selbsthilfebeirats der Landeshauptstadt München

Am 4. Dezember wurden ab 17.00 Uhr in den Räumen des Selbsthilfezentrums  mit tatkräftiger Unterstützung des Wahlvorstandes, von Beiratsmitgliedern, Kandidatinnen und Kandidaten sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Sozialreferats die Briefwahlunterlagen zur Wahl des Selbsthilfebeirats ausgezählt und die gewählten Vertreterinnen und Vertreter des zukünftigen Selbsthilfebeirats ermittelt. Herzlichen Dank an alle, die so engagiert an der Auszählung beteiligt waren.

Darüber hinaus gilt unser Dank in erster Linie allen Kandidatinnen und Kandidaten die sich zur Wahl gestellt haben. Auch wenn letztlich nur vier Kandidatinnen und Kandidaten in den Beirat gewählt werden können (und vier Vertretungen), ist es für die Wahl insgesamt doch von großer Bedeutung, dass sich viele Kandidatinnen und Kandidaten bewerben, weil dies die Wahl erst zu einer richtigen Wahl macht und den Selbsthilfebeirat als Interessenvertretung der Selbsthilfe in München stärkt.

Den vier Kandidatinnen und Kandidaten mit den meisten Stimmen, möchten wir herzlich zu ihrer Wahl in den 21. Selbsthilfebeirat der Landeshauptstadt München gratulieren. Es sind ja nicht wenige darunter, die dem Beirat schon seit einigen Jahren die Treue halten und auch dieses Mal wieder kandidiert haben. Die Kandidatinnen und Kandidaten mit den zweitmeisten Stimmen in jedem der vier Bereiche sollen nach der Wahlordnung die Position der Stellvertretungen einnehmen.

Der neue Selbsthilfebeirat muss - sobald auch die fünf bestellten Vertreterinnen und Vertreter feststehen - noch vom Stadtrat bestätigt werden. Dies kann sich bis Februar/März 2019 hinziehen. Bis zur offiziellen Bestätigung des neuen Selbsthilfebeirats bleibt der aktuelle Beirat im Amt.

Nachfolgend die Ergebnisse der Wahl zum 21. Selbsthilfebeirat der Landeshauptstadt München:

Bereich Familienselbsthilfe

1. Bisserka Herud (101 Stimmen)

2. Vertretung: Winfried Rauscheder (71 Stimmen)

Bereich Gesundheit

1. Norbert Gerstlacher (50 Stimmen)

2. Vertretung: Nadja Männle (39 Stimmen)

Bereich Migration

1. Justina Eva Weber (61 Stimmen)

2. Vertretung: Nurnissam Schäufele (32 Stimmen)

Bereich Soziales

1. Maximilian Heisler (83 Stimmen)

2. Vertretung: Mellanie Kiehweg (48 Stimmen)

Die absolute Anzahl der Stimmen ist nur innerhalb der einzelnen Bereiche vergleichbar. Ansonsten hängt sie von der jeweils unterschiedlichen Anzahl von Kandidatinnen und Kandidaten innerhalb der Bereiche ab.