Seite drucken Seite drucken
Schrift:

Hier keine Gruppensuche

Veranstaltungen / Termine

Auftaktveranstaltung "Lange Nacht der Demokratie"

Freitag, 2. Oktober 2020 - 18 Uhr

Die Lange Nacht der Demokratie findet am 2. Oktober 2021 statt – ein Jahr später als ursprünglich geplant. Sie ermöglicht Inspiration, Begegnung sowie Reflexion zur Bedeutung von Demokratie. [mehr...]

Foto zu Beitrag'Auftaktveranstaltung "Lange Nacht der Demokratie"'
Foto zu Beitrag'Auftaktveranstaltung "Lange Nacht der Demokratie"'

Wir fragen: Was hält unsere Gesellschaft zusammen – in der Kommune, in Bayern, in Deutschland und in Europa? Die Lange Nacht findet in über 30 Kommunen in Bayern zeitgleich statt, von Coburg bis Rosenheim. Wir wollen in der Nacht vor dem Tag der Deutschen Einheit in vielfältigsten Formaten über Demokratie philosophieren, diskutieren, streiten und slammen, wir wollen Musik und Kultur genießen, lachen und feiern.

Bis dahin gibt es monatliche Veranstaltungen (Teaser) in einzelnen Kommunen und gleichzeitig als Livestream, denn: Demokratie ist gerade aktuell sehr herausgefordert. 

1. Auftakt in München am 2. Oktober 2020 um 18.00 Uhr

Im Werksviertel München wird es vier (durchaus auch kritische) Liebeserklärungen an die Demokratie geben. Spannend wird sicherlich die Podiumsdiskussion mit Oberbürgermeister Dieter Reiter, der Landtagspräsidentin Ilse Aigner sowie der Bundetagsvizepräsidentin Petra Pau über die aktuellen Herausforderungen in unserer Demokratie.

Leider gibt es keine Plätze mehr für die Präsenzveranstaltung. Verschiedene Organisationen (u.a. Nachbarschaftstreffs München und Schulen) bieten jedoch in kleinerem Umfang „Public Viewing“ an. Nähere Informationen dazu bei Projektleiter Dr. Christian Boeser. Für die Veranstaltung im Livestream gibt es eine Gebärdensprachendolmetschung.

Livestream (der Link zum Livestream ist am 2.10. ab 17.45 Uhr aktiv). Es ist keine Anmeldung nötig.

Zusätzlich zum Livestreaming werden von 16.00 - 17.30 Uhr interaktive kleinere Online-Workshops angeboten, in denen sich die Teilnehmenden kennen lernen, vernetzen und partizipativ einen Bezug zu Liebeserklärungen und Herausforderungen der Demokratie herstellen. Wenn Sie individuell oder auch als Gruppe / Schulklasse Interesse an einer Teilnahme haben, melden Sie sich dazu bei Projektleiter Dr. Christian Boeser. Sie bekommen dann einen entsprechenden Teilnahmelink gesendet.

Schirmherrin der Veranstaltung ist Ilse Aigner, Präsidentin des Bayerischen Landtags.

Den Flyer für die Auftaktveranstaltung können Sie hier (pdf, 2,1 MB) herunterladen


STUHLDISTELNDen

Sonntag, 4. Oktober 2020
Im Tal in München

Wir wollen städtische Strassen erfahren, in dem wir uns Zeit nehmen… mit unserem eigenen Stuhl und all unseren Sinnen.

Auf unserem privaten Stuhl, lassen wir uns im öffentlichen Raum nieder, als wäre es unser Wohnraum. Die Gäste, die mit uns den Platz teilen, müssen sich untereinander nicht kennen.

Wir wollen uns austauschen, unseren Blick erweitern. Können wir uns eine andere Nutzung vorstellen? Was wäre, wenn der öffentliche Wohnraum vor der Tür ein sozialer und grüner Ort wäre?

Machen Sie mit! [mehr...]

Foto zu Beitrag'STUHLDISTELNDen'
Foto zu Beitrag'STUHLDISTELNDen'

VORGEHEN:

Wir, die STUHLDISTELNDen suchen uns freqentierte öffentliche Räume aus, halten uns dort zu einer „normalen“ Uhrzeit in der Woche auf und schauen, was mit uns und was mit dem Raum passiert. Was nehmen wir wahr? Was empfinden wir in der Öffentlichkeit? Was ist der öffentliche Raum?  

In Anwohnerstrassen werden die Erfahrungen andere sein als neben befahrenen Straßen, in Neukölln andere als in Schwabing, an Orten mit bewegter Geschichte wieder andere. Wie lässt sich das in Worte fassen? 

Wir sind neugierig, wollen es erforschen und teilen.

2020 wird der Focus auf das TAL in München gelegt, einer stark frequentierten Einkaufsstrasse zwischen Isartor und dem Münchner Alten Rathaus. Dort werden wir temporär an allen vier Sonntagen im Oktober unser Wohnzimmer einrichten und gemeinsam erforschen, mit welchen Elementen die Strasse zu einer Begegnungsstrasse transformiert werden kann, zu einem großen Platz, an dem sich „Aufhalten lohnt“.

Hier kommen Sie zur Webseite der Organisatoren


Klimaschutz in Gefahr. Europas rechte Netzwerke der Klimawandelleugner

Mittwoch, 7. Oktober 2020 - 19 Uhr

Das Münchner Forum Nachhaltigkeit lädt ein zur Online-Veranstalung "Klimaschutz in Gefahr. Europas rechte Netzwerke der Klimawandelleugner. [mehr...]

Foto zu Beitrag'Klimaschutz in Gefahr. Europas rechte Netzwerke der Klimawandelleugner'
Foto zu Beitrag'Klimaschutz in Gefahr. Europas rechte Netzwerke der Klimawandelleugner'

Ihre Argumente sind krude, ihre Finanzen undurchsichtig, aber ihr Einfluss reicht bis in Regierungen. Klimawandelskeptiker v.a. aus dem rechten politischen Lager und Lobbyisten der Fossilindustrie sind nicht nur in den USA aktiv, sondern auch in Europa.
Ihr Ziel: Klimaschutzgesetze torpedieren, die Verbrennung fossiler Rohstoffe fördern und die Staaten dazu bewegen, aus dem Pariser Weltklimaabkommen auszusteigen. 
In Deutschland ist es vor allem die AfD, die den Klimawandelleugnern eine politische und parlamentarische Stimme verleiht. Aber nicht nur extrem rechte Parteien wie die AfD versuchen, effektiven Klimaschutz zu verhindern. Wie in den USA gibt es auch in Deutschland und Europa – neben den einschlägigen Lobbygruppen der fossilen Industrie – eine Reihe von neoliberalen Denkfabriken, die Ergebnisse der Klimaforschung und Klimapolitik infrage stellen. 

Mit welchen Strategien, Netzwerken und Argumenten kämpfen die Klimaschutz-Bremser gegen die deutsche und europäische Klimaschutzpolitik? Ist es ein Zufall, dass dieselben Menschen, die gegen Migration und freie Presse sind, auch Erkenntnisse zum Klimawandel bestreiten?

Diesen und weiteren Fragen werden die beiden Referentinnen in ihrem Vortrag nachgehen.Weitere Informationen und Anmeldung: hier

Referentinnen: 
Dr. Susanne Götze (Historikerin, Autorin, Wissenschaftsredakterin beim SPIEGEL). Annika Joeres (Journalistin, Autorin, Mitarbeiterin bei Recherchenetzwerk correctiv.org und DIE ZEIT)

Zeit: Mittwoch, den 7. Oktober 2020, Beginn: 19.00 Uhr 

Format: Online-Veranstaltung via Zoom

Eine Veranstaltung des Münchner Forums Nachhaltigkeit im Rahmen des Münchner Klimaherbst


Online-Konferenz "#bayernnachhaltig - Jetzt erst recht!"

Dienstag, 13. Oktober 2020
Online

Die 4. Bayerische Nachhaltigkeitstagung, die ursprünglich in Würzburg stattfinden sollte, findet nun als Online-Konferenz unter dem Titel "#bayernnachhaltig – Jetzt erst recht!" am 13. und 14.10.2020 statt. Im Fokus steht in diesem Jahr das Thema “Nachhaltig Wirtschaften”. [mehr...]

Foto zu Beitrag'Online-Konferenz "#bayernnachhaltig - Jetzt erst recht!"'
Foto zu Beitrag'Online-Konferenz "#bayernnachhaltig - Jetzt erst recht!"'

Die Konferenz beginnt am Dienstag, 13.10. um 14 Uhr mit einer Grußbotschaft des Bayerischen Umweltministers Thorsten Glauber und einem Eröffnungsstatement von Dr. Werner Schnappauf, Vorsitzender des Rats für nachhaltige Entwicklung (RNE). In "Blitzlichtern" werden jeweils zwei Redner*innen den Vierklang der Nachhaltigkeit mit Ökonomie, Ökologie, Soziales und Kultur/Haltung aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten. Im Anschluss werden die Themen in parallelen Foren vertieft. Am Abend findet, noch als Präsenzveranstaltung geplant, die Preisverleihung des Wettbewerbs "Projekt Nachhaltigkeit" statt. 
Der zweite Veranstaltungstag am 14.10. startet mit einer Podiumsrunde unter dem Motto "#bayernnachhaltig - wo geht´s hin?". Teilnehmende sind u.a. Vanessa Weber, Geschäftsführerin von Werkzeug Weber, Ina Hemmelman, anstiftung, Prof. Manfred Miosga, Universität Bayreuth. Anschließend wird eine weitere Runde paralleler Foren stattfinden. 
Die Foren an den beiden Tagen greifen Themen wie Postwachstum, Beschaffung, Jugendbeteiligung und Digitalisierung, Wasserknappheit in Franken auf.

Programm und Anmeldung


Online Selbsthilfeaktivtag der Kontakt und Informationsstelle Selbsthilfegruppe Mittelfranken

Samstag, 17. Oktober 2020

Die Kontakt und Informationsstelle Selbsthilfegruppe Mittelfranken veranstaltet ihren ersten Selbsthilfeaktivtag (kurz: SAT), der ausschließlich online stattfinden wird. Der Titel lautet: „Digitales Gruppenzeitalter – sichere Kommunikation und Vernetzung“. [mehr...]

Foto zu Beitrag'Online Selbsthilfeaktivtag der Kontakt und Informationsstelle Selbsthilfegruppe Mittelfranken'
Foto zu Beitrag'Online Selbsthilfeaktivtag der Kontakt und Informationsstelle Selbsthilfegruppe Mittelfranken'

Während der Pandemie ist das digitale Zeitalter präsenter denn je geworden. Um Online-Kommunikation gut und datenschutzkonform nutzen zu können, braucht es allerdings einige Voraussetzungen. Unser Seminar bietet eine Möglichkeit, um darüber ins Gespräch zu kommen. Bedingt durch die aktuellen Herausforderungen haben wir uns erstmals für ein Online-Seminar entscheiden. Wir freuen uns, wenn Sie bei dieser Premiere mit dabei sind.

Teilnahmebeitrag: 10 Euro
Anmeldung per Mail an nuernberg@kiss-mfr.de bis 01.10.2020.

Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihren gewünschten Workshop an. Teilnehmende erhalten dann von uns alle Informationen inklusive Zugangsdaten und Zahlungsmodalitäten für das für das Online-Seminar.

Weitere Informationen können Sie der Webseite entnehmen:

https://kiss-mfr.de/2020/08/24/selbsthilfeaktivtag-digitales-gruppenzeitalter-sichere-kommunikation-und-vernetzung/

oder dem Flyer (pdf, 130 KB)

 


4. Allergie- und Endoskopietagung ONLINE

Samstag, 24. Oktober 2020
24. und 25. Oktober; Online

Informationsveranstaltung für Betroffene und Interessierte
Medizinsch-wissenschaftliche Fachtagung für Ärzte [mehr...]

Es gibt wie jedes Jahr ein spezielles Programm für Patienten, Betroffene und Interessierte, eine öffentliche Podiumsdiskussion zum Thema Mastzellaktivierung in Verbindung mit SARS-CoV-2 Infektionen (Covid-19 Infektionen), sowie ein wissenschaftlich-medizinisches Programm speziell für Fachpersonal.
Zu den einzelnen Themen sind wieder viele Ärzte, Mediziner, Gesundheitsökonome und Wissenschaftler eingeladen. Auch wird es spezielle Workshops zu spannenden Themen geben.
Dies alles wird in diesem Jahr (aufgrund der Covid-19 Situation) online aus dem Malteser Waldkrankenhaus St. Marien in Erlangen übertragen. Sie sind herzlich eingeladen, sich hinzuzuschalten.

Weitere Informationen finden Sie unter:

http://www.allergietagung.de/ oderhttp://www.endoskopietagung.de/

Das vorläufige Tagungsprogramm finden Sie auf dieser Seite als pdf
http://vaem.eu/wp-content/uploads/2020/08/Tagungsprogramm-2020-vorla%CC%88ufig.pdf
Homepage des Vereins:

http://vaem.eu/aktuelles-termine-veranstaltungen/


Vortrag Tinnitus – was tun?

Dienstag, 17. November 2020
19:30 bis 21:00 Uhr; Volkshochschule München-Südost, Wolf-Ferrari-Haus, Raum UG 140/141, Rathausplatz 2, 85521 Ottobrunn

Mit Bernd Strohschein, Leiter der Tinnitus Selbsthilfegruppe München der Deutschen Tinnitus-Liga e.V. (DTL) [mehr...]

Anmeldung: www.vhs-suedost.de


Vortrag Tinnitus – was tun?

Dienstag, 15. Dezember 2020
19:00 bis 20:30 Uhr; Volkshochschule München, Belgradstr.108, 80804 München

Mit Bernd Strohschein, Leiter der Tinnitus Selbsthilfegruppe München der Deutschen Tinnitus-Liga e.V. (DTL) [mehr...]

Anmeldung: www.mvhs.de